Depression Tipps

Depression: Symptome, Ursachen, Therapien und Hausmittel

Rund 13 % der Deutschen haben bereits eine Depression hinter sich. Was Betroffene tun können, um wieder an der Sonnenseite des Lebens zu stehen, verraten die jameda-Expertentipps.
© pathdoc - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Depression Hilfe

Depression - der schleichende Killer

Depression ist eine Volkskrankheit - diese Aussage erscheint Ihnen merkwürdig? Kein Wunder: Nach neueren Untersuchungen leiden zwar etwa 10 Prozent der Bevölkerung unter Depressionen (bezogen auf  Mehr

Depressive Episoden: Woher sie kommen & wie sie wieder verschwinden

Traurig oder depressiv – wo liegt der Unterschied? Anhand eines Fragebogens finden Sie nach ein paar Minuten heraus, ob ein Verdacht auf Depression gerechtfertigt ist. Darüber hinaus lesen Sie hier  Mehr

Depression Symptome

Depression, die bösartige Traurigkeit

Der Begriff „Depression“ bezeichnet in Medizin, Psychologie und Alltag häufig ganz unterschiedliche Phänomene: von einer leichten Verstimmung bis hin zu einer schweren psychischen Störung. ...  Mehr

Ketamintherapie & Depressionen: 11 Fragen zur Behandlung

Nach mehreren Jahren der Ketamin-Infusionstherapie gegen Depression und verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen zu dem Thema, möchten wir hier in 10 Fragen zum Thema eine kurze ...  Mehr

Was Rheuma und Depression verbindet: Symptome & Behandlung

Die Depression ist kein einheitliches Krankheitsbild, sondern eine Gruppe verschiedener Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen. Ein Großteil von ihnen könnte auf Entzündungen zurückzuführen sein und mit entzündungshemmenden Medikamenten erfolgreich behandelt werden. Zwischen dem Immunsystem... Mehr

Verfasst von Dr. med. Keihan Ahmadi-Simab am 19.09.2019

Achtsamkeitstraining bei wiederkehrenden Depressionen

Besonders gut ist Achtsamkeit für die wiederkehrenden Depressionen untersucht. Hier hilft ein speziell darauf ausgerichtetes, achtwöchiges Achtsamkeitstraining, die Rückfallhäufigkeit um die Hälfte zu vermindern. Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass der Achtsamkeitskurs genauso wirksam... Mehr

Verfasst von Dr. med. Malte Thormählen am 22.08.2019

Kiefergelenkbeschwerden & Depressionen: Welche Zusammenhänge gibt es?

In den letzten Jahrzehnten gab es viele Untersuchungen zu kieferorthopädischen Behandlungen. Meistens werden dort verschiedene Messwerte aus kieferorthopädischen Analysen verglichen. Ein Problem ist oft, dass es schwer ist, gleiche Patienten zu finden, denn nahezu jeder Mensch ist... Mehr

Verfasst von Dr. med. dent. Angelika Frankenberger am 24.05.2019

Müdigkeit, Burnout & Depression - Welche Rolle spielt die Darmgesundheit?

Burnout – ist das nicht ein Modewort unserer Zeit? Sind wir nicht alle gestresst? Und wenn – schnell werden Antidepressiva verordnet. Der verzweifelte Versuch, die letzten Reserven aus dem Körper zu holen. In der Natur- und biologischen Medizin nähere ich mich anders: Wie kann es dazu... Mehr

Verfasst von Dr. med. Gabriele Bauer - Privatpraxis am 14.12.2018  |  1 Kommentar

Was Hilft bei Depressionen? Alles über Schlafentzug, Wachtherapie und Training

Etwa vier Millionen Menschen leiden hierzulande unter Depressionen. Das erprobte Behandlungsspektrum reicht von Entspannungsübungen über Psycho- und Lichttherapie bis hin zum kontrollierten Schlafentzug... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 07.12.2018

Rezeptfreie pflanzliche Antidepressiva: Das sind die besten Mittel

Gibt es Möglichkeiten, eine Depression mit verschreibungsfreien Mitteln und Maßnahmen positiv zu beeinflussen? Dieses jameda Gesundheitsspecial gibt einen Überblick. Die Depression ist eine psychische Störung, die durch unter anderem durch folgende Symptome bestimmt:... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 27.10.2018

Negatives Mindset ändern: So bestimmen Glaubenssätze unser Leben

Gedanken bestimmen unsere Gefühle. Sie denken bis zu ca. 80.000 Gedanken am Tag. Ca. 60-70.000 Gedanken davon sind alt und wiederholend, wiederum ca. 2/3 dieser alten, wiederholenden Gedanken sind negativ. Der Begriff Mindset steht für Ihre Art zu denken. Es gibt zwei verschiedene Arten... Mehr

Verfasst von Carmen Trumpfheller am 08.10.2018  |  1 Kommentar

Sinnkrise in den besten Jahren: Was sind die Unterschiede zwischen Midlife-Crisis & Depressionen?

Zwischen 40 und 50 kommt es bei vielen Menschen zu einer psychischen Sinnkrise. Doch handelt es sich dabei wirklich immer um eine Midlife-Crisis und wie unterscheidet sich diese gegebenenfalls von einer Depression? Jeder Mensch macht im Leben Krisen durch - häufig beispielsweise nach der... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 11.09.2018

Übersäuerung, Vitamin D, Serotonin: Führt ein Ungleichgewicht im Darm zu Depressionen?

Balance spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. Wir kennen sie zum Beispiel als Work-Life-Balance, wenn es um das ausgewogene Verhältnis von beruflichen Anforderungen und Freizeit geht. Selbst Justitia bemüht sich mit ihren Waagschalen um ausgleichende Gerechtigkeit. Im Körper ist die... Mehr

Verfasst von Martina Effmert am 02.09.2018

Warum Hashimoto und Diabetes Depressionen verursachen können

Hinter depressiven Erkrankungen kann auch die Schilddrüse stecken. Experten schätzen, dass bei ca. 40 Prozent aller Depressionen ein Zusammenhang zu diesem kleinen Organ besteht... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 18.07.2018

Depressive Eltern: Das sind die Auswirkungen auf Kinder

Leiden Vater oder Mutter unter einer Depression, so stellt das meist auch die Kinder vor gewaltige Herausforderungen: Ständige Stimmungsschwankungen, familiäre Konflikte und frühe Verantwortung lassen eine unbeschwerte Kindheit in weite Ferne rücken. Viele von ihnen erkranken später selbst... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 26.04.2018

Bin ich dement oder depressiv? Das ist der Unterschied

Depressionen und Demenz sind die häufigsten psychischen Leiden im Alter. Wie sich diese trotz ähnlicher Anfangssymptome unterscheiden lassen und was im Falle einer Erkrankung hilft, verrät dieser Artikel. Wo ist denn nur wieder der Hausschlüssel? Wie heißt noch einmal der Augenarzt? Und... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 15.03.2018  |  1 Kommentar

Depressionen in den Wechseljahren: Fundierte Hilfe statt vorschnelle Behandlung

Die Wechseljahre bedeuten meist nicht nur für den Körper eine turbulente und belastende Zeit. Vielfach kommt es auch zu erheblichen seelischen Beeinträchtigungen wie Reizbarkeit, Ängsten und länger anhaltenden Gemütsschwankungen. Ob homöopathische Präparate, Hormontherapie, Antidepressiva... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 21.02.2018

Psychische Erkrankungen alternativ behandeln: So hilft TCM bei Depressionen und Co.

Die TCM hat einen anderen Blick auf die Entstehung, Ursache und Behandlung von Erkrankungen. Sowohl im körperlichen als auch im psychischen Bereich wird die Akupunktur erfolgreich angewandt. Viele Betroffene interessieren sich für diese Methode, weil sie nach Alternativen zur... Mehr

Verfasst von Johanna Stoll am 30.12.2017  |  1 Kommentar

Wege aus der Winterdepression - Wie Sie trübe Stimmung verhindern können

Die dunkle, kalte Jahreszeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Wodurch ein Winterblues entsteht und wann man zum Arzt gehen sollte. Für einen „Herbstblues“ gibt es viele Gründe. Zunächst einmal bewerten viele Menschen das Ende des Sommers als Verlust und das kann Gefühle von Trauer... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 11.11.2017

Depressionen behandeln - Zeigen Sie dem Herbstblues die kalte Schulter!

Belebende Spaziergänge, erfüllende Hobbys, gute Freunde und entspannende Wellness-Momente zwischendurch - das alles kann gegen Trübsinn und Verstimmungen helfen. Depressionen machen vor allem in der trüben Jahreszeit Millionen Menschen zu schaffen. Regelrecht antidepressiv können da... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 14.10.2017

Depressionen: So sollten sich Angehörige verhalten

Immer mehr Menschen sind von Depressionen betroffen: Fast jeder von uns kennt jemanden aus der Familie oder dem Bekanntenkreis, der unter der Volkskrankheit leidet. Doch die Situation belastet nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch Freunde und Verwandte. Worauf Angehörige beim... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 03.03.2017  |  1 Kommentar

Neue Behandlungsmöglichkeiten bei Depressionen: So können Ketamininfusionen helfen!

Das bekannte Narkosemittel Ketamin bringt neue Hoffnung für depressive Menschen. Das seit Jahrzehnten in der Anästhesie eingesetzte Medikament kann selbst bei therapieresistenten Patienten die Symptome einer schweren Depression lindern - die hohen Erfolgsraten und das schnelle Ansprechen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Frank Mathers am 21.01.2017  |  13 Kommentare

Wie Lichttherapie gegen Winterblues hilft

Lichtmangel in den Wintermonaten lässt die Deutschen leiden: Aber es gibt Hilfsmittel! Wer kennt es nicht: das Grau der dunklen Jahreszeit, die kurzen Tage und der wolkenverhangene Himmel sowie Nieselregen und kalte Nässe - das drückt auf die Stimmung. Mit der dunklen Jahreszeit beginnt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Sedat Spiekermann am 09.12.2016  |  1 Kommentar

Das heimliche Glück: Warum hinter Seitensprüngen oft Depressionen stecken

„Mein Partner geht fremd“ oder „Ich habe meinen Partner betrogen!“ – solche Geständnisse sind keine Seltenheit. Was sind die Auslöser dieses Dilemmas?... Mehr

Verfasst von Bärbel Matz-Walter am 14.10.2016  |  5 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Schild

Dr. Irmgard Schild

Allgemeinmedizinerin

Finther Weg 4, 55270 Essenheim

1,1
20 Bewertungen
94 % Weiterempfehlung
Dr. Little Elk

Dr. Samia Little Elk

Fachärztin für Psychosom. Medizin & Psychotherapie

Niedstr. 22, 12159 Berlin

1,2
12 Bewertungen
91 % Weiterempfehlung
Dr. Wienecke

Dr. Sabine Wienecke

Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie

Landshuter Allee 45, 80637 München

1,2
9 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Depression“

Auch interessant:

Was Hypochonder tun können, um ihre Angst vor Krankheiten zu überwinden

Sie haben Angst vor Lungenkrebs, Herzinfarkt oder Magengeschwüren. Und untersuchen ihren Körper jeden Tag mehrmals auf entsprechende Symptome. Hypochondrie ist eine... Mehr

Wenn die Angst vor dem Tod das Leben bestimmt: Ursachen und Behandlung der Thanatophobie

Der griechische Philosoph Epikur von Samos hatte eine überaus sachliche Haltung zum Thema Sterben: „Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich... Mehr

Wenn Alleinsein Panik auslöst: Ursachen, Symptome und Behandlung der Autophobie

Jeder Mensch braucht immer wieder Zeit für sich selbst. Das Alleinsein schafft Raum für Entspannung und Rückbesinnung und gibt neue Kraft für anstehende Aufgaben. Für die meisten... Mehr

"ADHS", "Asperger", "Autist" - Auswirkungen von Diagnose & Behandlung

Alex ist in der dritten Klasse und hat es nicht leicht. Er meint: „Mathe ist furchtbar.“ und die Buchstaben sind auch nicht seine Freunde. Immer ist einer zu wenig, zu viel oder in... Mehr

Erste Hilfe bei Panikattacken: Entspannter in 5 Schritten

Auf einmal schlägt das Herz bis zum Hals, Sie beginnen zu schwitzen, Ihnen wird schwindelig, Sie bekommen keine Luft, Ihnen ist übel, Sie zittern und haben vielleicht sogar das... Mehr