Wohlbefinden Tipps

Sind Sie glücklich? Wege zu mehr Wohlbefinden im Alltag

Rund 85 % der Deutschen sind zufrieden mit ihrem Leben. Die jameda-Expertentipps verraten Ihnen, wie Sie dem Glück noch etwas nachhelfen können.
© drubig-photo - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Wohlfühlen Tipps

So fühle ich mich gut!

Nicht selten gerät man im Alltag in stressige Situationen, wird von Stimmungsschwankungen aus dem Gleichgewicht gebracht oder hat sogar mit länger anhaltenden depressiven Gemütslagen zu ...  Mehr

Glück Gesundheit

Mach Dich nicht fertig

Nicht jeder der gesund ist, ist glücklich. Nicht jeder, der krank ist, ist unglücklich. Aber wer öfter glücklich ist, ist seltener krank, hat weniger Herzinfarkte, Diabetes und Infekte. Und ...  Mehr

Bessere Stimmung in Herbst und Winter

Bessere Stimmung in Herbst und Winter

Beim Aufstehen ist es noch dunkel und wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt, ist von Tageslicht auch keine Spur mehr zu sehen. Kein Wunder, dass vielen Menschen die dunkle Jahreszeit aufs Gemüt  Mehr

Trauerbewältigung Tipps

Trauerbewältigung: Trauer verarbeiten, um neu zu beginnen

Ein Todesfall, eine Fehlgeburt oder die Trennung vom langjährigen Lebenspartner – die Trauer nach solchen Ereignissen scheint zunächst unüberwindbar. Welchen Weg Trauernde hinter sich bringen ...  Mehr

Loslassen lernen, auch wenn es wehtut: 4 Tipps, die helfen

Wer loslassen kann, der kommt unbeschwerter durchs Leben. Doch meist ist das leichter gesagt als getan. Nicht nur Trennung und Abschied von lieb gewonnenen Menschen und ähnlich gravierende Veränderungen erfordern Bereitschaft und Mut zur Flexibilität. Der Arbeitsplatz nervt nur noch... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 05.08.2018

Stimmungstiefs durch Hormonschwankungen

Wenn Frauen unter Stimmungsschwankungen leiden, können die Hormone schuld sein. Denn die Geschlechtshormone beeinflussen auch das Gefühlsleben... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 06.03.2018

Die Kraft der Vorstellung: So erzeugen Sie innere Bilder und nutzen sie zur Entspannung

In unserer inneren Welt gibt es eine verborgene Energiequelle. Wie Sie innere Bilder nutzen, um sich selbst neu zu begegnen und sich wohl zu fühlen, verrät dieser Artikel... Mehr

Verfasst von Martina Weiblen am 04.02.2018

Was wir fühlen, wissen wir: Über den Unterschied zwischen Wissen und Glauben

„Glauben ist nicht Wissen“ - das ist eine beliebte Redensart. Wir alle wissen, dass es zwischen diesen beiden kognitiven Fähigkeiten einen Unterschied gibt. Aber worin liegt dieser Unterschied genau?... Mehr

Verfasst von Rainer Poulet am 14.10.2016  |  1 Kommentar

„Gefühl“ und „Emotion“: Wo liegt der Unterschied?

Mit 'Gefühl' bezeichnen wir die angeborene Fähigkeit, zu fühlen. Der Vorgang ist unmittelbar und der Wahrnehmung ähnlich. Wir fühlen von Anfang an, ob wir etwas mögen oder nicht, ohne darüber nachdenken zu müssen. Wir fühlen Hunger, Wärme, Kälte, Schmerz, Lust, Verlassenheit... Mehr

Verfasst von Rainer Poulet am 13.10.2016  |  2 Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen Wunsch und Bedürfnis?

Nach meinen Erfahrungen ist es heilsam, zwischen Wünschen und Bedürfnissen zu unterscheiden, denn sie werden häufig verwechselt oder ohne Unterscheidung gebraucht. Das ist nicht nur eine sprachliche Ungenauigkeit, sondern kann auch emotionale Belastungen mit sich bringen... Mehr

Verfasst von Rainer Poulet am 12.10.2016

Fake it till you make it! Warum täglich lächeln gesund ist

Lächeln und lachen tut gut! Denn ein verschmitztes Grinsen oder ein lauter Lacher sind nicht nur Ausdruck des Wohlbefindens - regelmäßiges Lachen ist auch gut für die körperliche und seelische Gesundheit. Kinder haben uns Erwachsenen in puncto Lachen einiges voraus: Sie bringen es auf... Mehr

Verfasst von Armin Safavi-nab am 14.07.2016  |  2 Kommentare

Gesund sein - Was bedeutet das heute?

Wenn Sie wirklich gesund sein und auch gesund bleiben wollen, sollten Sie viel arbeiten. Ja, richtig gehört – Arbeiten, und zwar an Ihnen selbst! Was bedeutet das genau? Verlassen Sie einfach Ihre passive Haltung Ihnen selbst gegenüber. Fange Sie an aufmerksam zu leben. Lernen Sie Ihre... Mehr

Verfasst von Marek Matynkowski am 24.04.2016

Der richtige Umgang mit hochbegabten Kindern

Ein hochbegabtes Kind ist sensibler und reagiert eher auf Veränderungen der Stimmung, die es umgibt. Weil negative Eindrücke dazu führen, dass sich das Kind zurückzieht, ist es wichtig, aufmerksam auf Fragen und Interessen einzugehen und auch für Hilfe von außen offen zu sein... Mehr

Verfasst von René Marx am 18.11.2015  |  1 Kommentar

Frühlingsgefühle bringen die Psyche jährlich zum Erblühen

Nach einem langen und kalten Winter freuen wir uns über die ersten Sonnenstrahlen und länger werdende Tage. Unser Körper reagiert darauf mit einer veränderten Hormonausschüttung und löst damit das aus, was wir alle jedes Jahr genießen: Frühlingsgefühle!... Mehr

Verfasst von Anja N. Hirth am 04.04.2015

Ein hochbegabtes Kind und die Interaktion mit Freunden und Gleichaltrigen

Hochbegabte Kinder haben besondere Interessen und suchen wie alle anderen auch nach guten Freunden mit denen sie diese teilen können und Spaß haben. Für unterschiedliche Lebensbereiche suchen sie sich verschiedene Freunde, die nicht unbedingt gleichaltrig sein müssen, sondern häufig... Mehr

Verfasst von René Marx am 25.03.2015  |  1 Kommentar

Eine Übung für mehr Selbstbewusstsein

Wenn Sie sich also wegen Ihres Gewichts nicht attraktiv finden, können Sie daran arbeiten, Ihr Gewicht zu reduzieren, um so wieder mehr Selbstbewusstsein zu haben. Oder aber Sie beschließen, Ihr Selbstbewusstsein nicht mehr von Ihrem Gewicht abhängig zu machen... Mehr

Verfasst von Dipl.-Psych. Peter M. Wiblishauser am 03.02.2015

Der erfahrbare Atem als Weg zur seelischen Mitte

Der Weg des erfahrbaren Atems führt zu einer Kraft, die dann entsteht, wenn der Körper durch Anwesenheit, Empfindung und Atem zum Leib wurde. Dieser Leib wird durchlässig und zur Basis einer Bewusstseinserweiterung durch die ewig schwingende Atembewegung. Wenn der so beseelte und... Mehr

Verfasst von Jürgen Doose am 29.09.2014  |  1 Kommentar

Sound of Soul: Disharmonien ausgleichen mit Musik- und Farblichttherapie

Musik, Klänge und Farben sind seit Menschengedenken mit Heilung und Wohlbefinden verbunden. In diesem Zusammenhang soll hier ein Verfahren näher vorgestellt werden: die Erzeugung von Musik, Klängen und Farbe mit dem eigenen Schwingungsmuster des Menschen... Mehr

Verfasst von Bernd Heiler am 13.06.2014  |  1 Kommentar

Wie lerne ich NEIN sagen?

Sie lassen sich immer wieder überreden? Nein sagen fällt Ihnen unendlich schwer? Überkommt Sie schon mal Wut auf den Chef oder die kranke Kollegin wegen der vielen Arbeit? Vermeiden Sie es um Hilfe bitten zu müssen?... Mehr

Verfasst von Bettina Beck am 29.05.2014

Glauben Sie nicht alles, was Sie denken!

Was kommt da auf mich zu? Wie soll ich das bloß schaffen? Ich kann das nicht! Was denken die Anderen von mir, wenn ich mich so verhalte? Welche Folgen könnte dieses Ereignis oder mein Handeln für mich haben?... Mehr

Verfasst von Bettina Beck am 28.05.2014

Schicksals-Glück

Was macht eigentlich glücklich? Ist Glück überhaupt machbar? In aller Kürze: Glück ist kein Schicksalsgeschenk. Es muss „erarbeitet“ werden, aber keine Sorge: Dies hat nichts mit Abrackern zu tun, sondern mit der Bereitschaft, Wohlbefinden selbst zu gestalten... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Jörg Pscherer am 16.03.2014  |  2 Kommentare

Streit zu Weihnachten? Tipps für ein besinnliches Fest

Alle freuen sich auf das Weihnachtsfest im Kreise der Familie, doch kaum sitzt man zusammen, kracht es auch schon! Warum es gerade an Weihnachten zu Streit kommt und wie man dem vorbeugen kann, erklärt dieser jameda Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 23.12.2013

Autogenes Training: Ein Weg zu Ruhe und Entspannung

Autogenes Training ist eine Methode der Selbstentspannung, die vor etwa 90 Jahren aus der Hypnose entstand. Wie man damit seelische und körperliche Beschwerden positiv beeinflussen kann, erklärt dieser jameda Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 16.12.2013

Winter ohne Blues - so kommen Sie gut durch die trübe Jahreszeit!

Der Vital-Tipp für die trüben Monate ist ein sehr pragmatischer - Licht! Damit sind aber nicht die künstlichen Lichtquellen gemeint, denen wir in geschlossenen Räumen ausgesetzt sind, sondern die natürliche Umgebungsstrahlung in der freien Natur... Mehr

Verfasst von Sascha Hill am 13.12.2013

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Birk Eggers

Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie

Tauchaer Str. 12, 04357 Leipzig

1,1
50 Bewertungen
93 % Weiterempfehlung

Dr. Arne Kuhlmei

Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie

Rubensstr. 119, 12157 Berlin

1,2
51 Bewertungen
95 % Weiterempfehlung

Maja Hesse

Fachärztin für Psychosom. Medizin & Psychotherapie

Ludwigstr. 64, 70176 Stuttgart

1,1
23 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Glück & Wohlbefinden“

Auch interessant:

Was Hypochonder tun können, um ihre Angst vor Krankheiten zu überwinden

Sie haben Angst vor Lungenkrebs, Herzinfarkt oder Magengeschwüren. Und untersuchen ihren Körper jeden Tag mehrmals auf entsprechende Symptome. Hypochondrie ist eine... Mehr

Was ist Reflexintegration? So helfen die Übungen bei ADHS

Als Heilpraktikerin habe ich es meist mit Erwachsenen zu tun. Im ersten ausführlichen Anamnesegespräch und in den darauffolgenden Terminen begegnen mir die Menschen mit einer... Mehr

Wie Ängste entstehen und sich ausbreiten

Grundsätzlich ist niemand frei von Angst, denn diese Emotion soll unser Überleben sichern. So ist es sinnvoll, Angst zu verspüren, wenn sich uns etwas Gefährliches nähert oder... Mehr

Erste Hilfe bei Panikattacken: Entspannter in 5 Schritten

Auf einmal schlägt das Herz bis zum Hals, Sie beginnen zu schwitzen, Ihnen wird schwindelig, Sie bekommen keine Luft, Ihnen ist übel, Sie zittern und haben vielleicht sogar das... Mehr

Wenn die Angst vor dem Tod das Leben bestimmt: Ursachen und Behandlung der Thanatophobie

Der griechische Philosoph Epikur von Samos hatte eine überaus sachliche Haltung zum Thema Sterben: „Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin... Mehr