Knochenhautentzündung des Schienbeins

Dr. Krapf

von
verfasst am

© Galina Barskaya - Fotolia.com© Galina Barskaya - Fotolia.comZu den typischen Sportarten, die eine Knochenhautentzündung am Schienbein - auch Schienbeinvorderkantensyndrom genannt - hervorrufen können, zählt der Fußball. Ursache ist meist eine Überbelastung beim Sport. Aber auch ein Tritt gegen das Schienbein kann dafür verantwortlich sein. Die Betroffenen – häufig sind es junge Sportler – klagen schon kurze Zeit nach sportlicher Tätigkeit über einen stechenden Belastungsschmerz, der erst dann wieder abklingt, wenn die Aktivität beendet ist.

Mitunter kommt es zu Schwellungen. Auch Druck bzw. ein Streichen über den betroffenen Bereich ist mit Schmerzen verbunden. Die Beschwerden können gleichzeitig in beiden Schienbeinen auftreten. Lauftraining ist oft unmöglich, so dass eine Trainingspause eingelegt werden muss. Durch Laufen auf hartem Untergrund, in schlecht gedämpften Sportschuhen kommt es an der verhältnismäßig dünnen Knochenhaut des Schienbeins zu Vibrationen und Reizungen, die schließlich in einer Reizung der Knochenhaut münden. So kann z.B. das Laufen auf hartem Boden ebenso für die Beschwerden verantwortlich sein, wie zu intensives Training oder eine plötzliche Steigerung des Pensums. Ebenso können auch schlecht sitzende Schuhe und unpassende Einlagen ursächlich sein.

Auch eine X-Beinfehlstellung ist eine mögliche Ursache (3-D-Verrmessung der Beinachsen!). Durch eine Analyse des Fußabrollverhaltens lassen sich Fehlstellungen leicht diagnostizieren. Vorhandenes Übergewicht sollte durch eine Reduktionsdiät abgebaut werden zur Verhinderung einer stetigen Überlastung der Fußmuskulatur.

Als Hausmittel eignen sich Wickel aus Quark und antientzündliche Salbenverbände. Hilfreich sind auch Enzympräparate, lokale gezielte Spritzen und die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT). Ferner sollte auf eine ausreichende Vitamin D (Blutuntersuchung) Versorgung geachtet werden.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Bein- & Fußschmerzen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (2)


20.08.2014 - 10:03 Uhr

Sehr aufschluss reich. Mein Knie ist städig...

von Lörin

... entzüdet und jetzt habe ich es in bei beiden Knien. Nehme Lidocain seit drei Wochen, aber es ist nur eine Taupheit, kann da durch aber gut schlafen. ,,NORMAL GEWICHT,,

Dr. Krapf

Antwort vom Autor am 18.06.2015
Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf

Die Knochenhautentzündung des Schienbeins steht ursächlich nicht mit Kniegelenksbeschwerden in Zusammenhang. Bitte lassen Sie Ihre Beschwerden durch ihren Orthopäden abklären .

23.05.2014 - 12:53 Uhr

Schmerzen in beiden Kniegelenken.Bin 90 Jahre und...

von Walter

... möchte keine Operation mehr.

Dr. Krapf

Antwort vom Autor am 18.06.2015
Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf

Auch ihre Beschwerden lassen vermuten, dass sie nicht mit einer Knochenhautentzündung in Zusammenhang stehen. Ihr Orthopäde sollte aber helfen können .


Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon