Markantes Männerkinn mit Hyaluronsäure modellieren

Die Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure - auch eine Möglichkeit für Männer. (© lulu - fotolia)

Das Kinn mit Hyaluronsäure modellieren, optimieren oder korrigieren bringt Vorteile mit sich. Denn Frauen wissen es: Ein markantes Kinn ist seither ein Zeichen für Maskulinität. So erweckt ein breites, kantiges Männerkinn den Eindruck von Stärke und Unbesiegbarkeit. Allein mit gezielten Unterspritzungen kann Hyaluronsäure ein fliehendes oder zu schmales Männerkinn in Form bringen.

Möglichkeiten und Grenzen der Kinnkorrektur beim Mann

So funktioniert die Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure

Nur geringe Schmerzen bei Kinnbehandlungen mit Hyaluronsäure

Nach der Hyaluronbehandlung des Kinns

Postoperative Nebenwirkungen beim Einsetzen eines Kinnimplantats

Risiken und Nebenwirkungen einer Kinnkorrektur mit Hyaluron

Erfolg und Haltbarkeit einer Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure beim Mann

Möglichkeiten und Grenzen der Kinnkorrektur beim Mann

Das Männergesicht wird vor allem durch das Kinn definiert. Fehlt es an Ausdrucksstärke, kann eine professionelle Behandlung mit Hyaluronsäure das Kinn perfekter aussehen lassen.

Diese Kinnkorrekturen sind mit Hyaluronsäure möglich:

  • Ein kurzes oder fliehendes Kinn kann mit Hyaluronsäure verlängert werden
  • Ein zu schmales Kinn lässt sich mit Hyaluron-Unterspritzungen verbreitern
  • Ein ovales Kinn kann mit Hyaluronsäure kantig modelliert werden
  • Ein schiefes Kinn kann mit Hyaluronsäure begradigt werden
  • Kerben im Männerkinn können mit Hyaluron ausgeglichen werden
  • Ein Doppelkinn kann mit Hyaluron kaschiert werden

Leider ist nicht bei jedem Kinn eine Verbesserung mit Hyaluronsäure möglich.

Grenzen der Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure:

  • Ein zu großes Kinn kann nicht verkleinert werden
  • Ein zu breites Kinn kann nicht schmaler werden
  • Ein zu langes Kinn wird nicht kürzer

Trotzdem kann ein ästhetisch geschulter Behandler eine Art optische Täuschung bei der Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure kreieren und dem Männergesicht so klare Konturen modellieren. So entsteht ein harmonischer Gesamteindruck.

So funktioniert die Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure

Gut Ding will Weile haben – das gilt auch und gerade beim Volumenaufbau des Männerkinns. Um ein optimales Endergebnis zu erzielen, sind mehrere gestaffelte Behandlungsabschnitte ideal. Für ein nachhaltiges Ergebnis werden dabei Schritt für Schritt unterschiedlich tief gelegene Hautschichten zur Modellierung des Kinns unterspritzt.

Im Vordergrund stehen Kinnsil­hou­et­te und Kinnumfang. Feste Kinnimplantate lassen sich nicht mehr korrigieren, außer durch eine weitere OP. Allerdings können nach einer Kinn-OP natürlich Korrekturen mit Hyaluronsäure vorgenommen werden.

Doch vor diesem Hintergrund sollte Hyaluronsäure bei der Kinn-Modellierung die erste Wahl sein. Falls das Ergebnis der Hyaluronbehandlung wider Erwarten missfällt, kann es mit einfachen Mitteln wieder korrigiert werden.

Nur geringe Schmerzen bei Kinnbehandlungen mit Hyaluronsäure

Ein örtliches Betäubungsmittel in der Hyaluron-Spritze (Lidocain) sorgt dafür, dass allenfalls am Anfang der Kinnbehandlung nur ein leichter Druckschmerz zu spüren ist. Ansonsten wird die Injektion so schonend wie möglich durchgeführt, eventuell auftretende, leichte Schmerzen sind gut erträglich.

Nach der Hyaluronbehandlung des Kinns

Die schonende Kinnbehandlung mit Hyaluron braucht Zeit, um sich zu entfalten. Es dauert fast zwei Wochen, bis sie sich in das Gewebe integriert hat. Bis dahin kann sich ein leichter Druck bemerkbar machen.

Vorteile der Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure

  • Schnell sichtbare Ergebnisse
  • Keine Narben
  • Sie sind sofort wieder salonfähig
  • Ausfallzeiten am Arbeitsplatz kommen praktisch nicht vor
  • Weitere Kinnkorrekturen jederzeit unkompliziert möglich

Postoperative Nebenwirkungen beim Einsetzen eines Kinnimplantats

  • Einige Wochen arbeitsunfähig
  • Schwellungen im unteren Gesichtsfeld
  • Deutliche Hämatome über mehrere Wochen
  • Korrektur nur über weitere OP möglich

Risiken und Nebenwirkungen einer Kinnkorrektur mit Hyaluron

  • 2 bis 3 Tage nach der Kinnbehandlung leichtes Druckgefühl
  • Wenige Tage leichte Schwellungen
  • 1-3 Tage Muskelkatergefühl im Kinn
  • Wenige Tage Hämatome

Das anvisierte ästhetische Endergebnis wird dadurch nicht beeinträchtigt. Es ist jedoch Vorsicht geboten; bei fehlerhaften Kinnunterspritzungen können richtige Beulen entstehen. Beim Volumenaufbau und der Kinnmodellierung kommt eine sehr feste Hyaluronsäure zum Einsatz. Wird hier falsch dosiert oder an den falschen Stellen angesetzt, drohen länger anhaltende Beulen.

Erfolg und Haltbarkeit einer Kinnkorrektur mit Hyaluronsäure beim Mann

Bei einer Kinnkorrektur ist die Ausgangssituation entscheidend. Soll ein gut proportioniertes Männerkinn noch klarere Konturen erhalten, ist der Erfolg schnell zu sehen. Ein kurzes oder gar fliehenden Kinn braucht mehrere, aufeinander aufbauende Hyaluron-Behandlungen, um ein markanteres Männerkinn zu gestalten.

Bei Männern ist Kinnhaut dicker und ausgesprochen fest. Das hat die Natur wegen wachsender Barthaare so vorgesehen. Außerdem ist die Kinnregion beim Mann wesentlich breiter als das zarte Kinn einer Frau. Um sichtbare Ergebnisse zu erzielen, muss hier also deutlich mehr Hyaluron als bei einer Frau zum Einsatz kommen.

Dafür hält die abgeschlossene Hyaluronbehandlung sehr lange. In der Regel ist eine Nachbehandlung nur alle 1-2 Jahre nötig.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?