Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Metallfreier Zahnersatz: Die Vorteile von Komposit- und Kompomerfüllungen

Herr Semlinger

von
verfasst am

©contrastwerkstatt - fotoliaModerner Zahnersatz aus Kunststoff oder Keramik bietet viele ästhetische und funktionale Vorteile. (©contrastwerkstatt - fotolia)Herkömmlicher Zahnersatz aus Metall bringt vielzählige Nachteile mit sich. Gold- oder Titanfüllungen und Inlays werden von vielen Menschen als ästhetisch wenig ansprechend empfunden. Moderner Zahnersatz besteht heute aus Kunststoff oder Keramik und bietet im Vergleich zu Metallfüllungen viele Vorteile.

Moderner Zahnersatz

Moderner Zahnersatz zeichnet sich durch ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild sowie eine gute gesundheitliche Verträglichkeit aus. Dabei steht eine naturgetreue und Naturzahn erhaltende Behandlung im Fokus. Vom natürlichen Zahn wird nur so viel entfernt, wie zur sicheren Entfernung des erkrankten Zahnmaterials nötig ist. Für Füllungen werden moderne Dentalmaterialien verwendet, die sich durch eine hohe Verträglichkeit auszeichnen. Zu den hochqualitativen und verträglichen Materialien gehören Komposit- und Kompomerfüllungen.

Komposit- und Kompomer-Füllungen

Komposit-Füllungen bestehen aus Kunststoff, Salz aus Kieselsäure und feinsten Glasteilchen. Komposit-Füllungen sind langlebig und behalten auch nach Jahren noch ihre ursprüngliche Form. Die moderne Kompositfüllung ermöglicht es, dass beim Eingriff keinerlei gesunde Zahnsubstanz abgetragen werden muss. Auch Kompomerfüllungen sind heute sehr beliebt und gut verträglich. Sie bestehen aus einer Mischung aus Komposit und Glasionomerzement und finden häufig Anwendung bei kleinen und provisorischen Füllungen.

Inlays und Onlays aus Kunststoff und Keramik

Wenn bei einem Zahn nur wenig Substanz fehlt, eine einfache Füllung aus bestimmten Gründen jedoch nicht möglich ist, kommen häufig Inlays zum Einsatz. Dabei handelt es sich um Füllungen, die Zahntechniker im Labor fertigen, damit sie in den beschädigten Zahn eingeklebt werden können.

Anders als bei Inlay-Füllungen eignen sich Onlay-Füllungen auch dazu, größere Schäden an den Zahnwänden zu behandeln. Hierfür wird zunächst ein Abdruck vom Gebiss des Patienten genommen, anhand dessen im Labor eine passgenaue Füllung angefertigt werden kann. Anschließend wird sie wie eine Art Kuppel über die Zahnhöcker gelegt und kann die geschwächte Zahnwand ersetzen.

Als moderner Zahnersatz wird auch hier auf Metallfreiheit gesetzt. Zahnfarbene Füllungen aus Kunststoff und Keramik sorgen für ein einwandfreies ästhetisches Erscheinungsbild bei optimaler Verträglichkeit.

Vorteile von Kunststoff- und Keramikfüllungen auf einen Blick:

  • erfüllen maximale ästhetische Anforderungen (sind kaum von den natürlichen Zähnen unterscheidbar)
  • sind temperaturunempfindlich
  • haben eine stabilisierende Wirkung auf den restlichen Zahn
  • gesunde Zahnsubstanz muss nur geringfügig abgeschliffen werden

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete