Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Zahnärzte:
Platin-Kunde
Dr. Robert-Marie Frey

Dr. Robert-Marie Frey

Zahnarzt, Oralchirurgie, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Oralchirurgie

06221/3929310

Dr. Frey

Zahnarzt, Oralchirurgie, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Oralchirurgie

Sprechzeiten

Mo
07:00 – 18:00
Di
07:00 – 18:00
Mi
07:00 – 18:00
Do
07:00 – 18:00
Fr
07:00 – 18:00
Sa
n.V.*
So
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Adenauerplatz 4/169115 Heidelberg

Leistungen

Schlafapnoe-Operation
Obstruktiven Schlafapnoe
Bimaxilläres Advancement ohne Rotation
imaxilläres Advancement mit Rotation

Bilder

Herzlich willkommen

Die topmoderne SeegartenKlinik in Heidelberg, deren ärztlicher Direktor Dr. Robert Frey ist, macht unterschiedlichste interdisziplinäre Behandlungen möglich. Dabei liegt unsere besondere fachliche Spezialisierung in der operativen Therapie der obstruktiven Schlafapnoe und des damit verbundenen Schnarchens. Auf diesen zentralen Schwerpunkt sind wir seit mehr als 15 Jahren fokussiert und operieren aktuell im deutschsprachigen Raum die meisten Menschen, die sich ein Leben ohne CPAP-Atemmaske wünschen. Unter https://schlafapnoe.tv haben Sie die Möglichkeit, sich auch in kurzen Filmen, Blogs und anhand von Patientenstimmen über uns und unsere Leistung zu informieren. Sollten Sie vorab weitere Fragen haben, rufen Sie jederzeit sehr gerne bei uns an.

Wenn Sie von einer obstruktiven Schlafapnoe mit regelrechten Atemaussetzern und starkem nächtlichem Schnarchen betroffen sind, können Sie uns gerne konsultieren; auch um künftig auf das Tragen einer Schnarcherschiene zu verzichten und vor allem, um entsprechende gesundheitliche Einschränkungen zu vermindern oder in Zukunft komplett zu vermeiden. Dank der in unserer Klinik möglichen chirurgischen Eingriffe gelingt es uns Jahr für Jahr, im Durchschnitt um die 100 Patienten nachweislich von Ihrer obstruktiven Schlafapnoe und den damit verbundenen Belastungen zu befreien. Wie wir Ihnen eingangs bereits mitgeteilt haben, sind wir aufgrund des breiten Leistungsspektrums unserer Klinik in der Lage, neben qualifizierten Schlafmedizinern und erfahrenen Oralchirurgen auch viele weitere fachärztliche Spezialisten einzubeziehen. Auf dieser Basis können Sie von uns nicht nur die gründliche diagnostische Abklärung Ihres Befundes, sondern bei Bedarf auch die ganzheitliche Therapie in enger Zusammenarbeit aller erforderlichen Fachärzte erhalten. Neben hauseigenen Schlafmedizinern und Oralchirurgen setzen sich bei uns zum Beispiel auch Orthopäden, Neurologen, Psychiater, Psychotherapeuten, Schmerztherapeuten, Sportwissenschaftler und Fachärzte für Anästhesiologie zum Wohl der Patienten ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Robert-Marie Frey


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Grundsätzlich können von einem starken, regelmäßigen Schnarchen und in noch höherem Maß von einer Schlafapnoe erhebliche gesundheitliche Risiken ausgehen. Aufgrund der damit verbundenen Atemaussetzer und Belastungen des Herz-Kreislauf-Systems müssen sogar Herzinfarkt und Schlaganfall zum Kreis der potenziellen Risiken zählen. Wenn bei Ihnen eine obstruktive Schlafapnoe diagnostiziert ist oder die entsprechende diagnostische Abklärung nötig wird, sind Sie bei uns in hochspezialisierten Händen.

  • Chirurgische Behandlung zur Korrektur der Obstruktiven Schlafapnoe

  • Chirurgische Behandlung zur Korrektur der Obstruktiven Schlafapnoe

    Bei der Klassifizierung der Schlafapnoe unterscheiden wir zwischen der zentralen Schlafapnoe infolge einer Fehlfunktion des Gehirns und der obstruktiven Schlafapnoe. Sie wird von anatomischen Gegebenheiten oder Veränderungen an Mund, Kiefer, Gaumen und Luftwegen ausgelöst. Als dritte Form ist die gemischte Schlafapnoe mit multiplen Auslösern bekannt. Wenn der Patient an einer obstruktiven Schlafapnoe in schwerer oder mittelschwerer Ausprägung leidet, wird vom Arzt oft eine CPAP-Behandlung mit Atemmaske verordnet. Um von dieser meist sehr lästigen Therapie loszukommen und die gesundheitliche Situation nachhaltig zu verbessern, eignet sich als einzig wirklich erfolgreiche Behandlung das sogenannte Bimaxilläre Advancement. Dabei handelt es sich um einen Eingriff, mit dem man die Kiefer so korrigieren und verlagern kann, dass keine Einengung der Atemwege mehr vorhanden ist. In der konventionellen Form der OP wird lediglich die Vorverlagerung eines oder beider Kiefer vorgenommen. Als weiterentwickelte Variante können wir das Bimaxilläre Advancement mit Rotation anbieten. Damit lässt sich nicht nur eine Kiefervorverlagerung in horizontaler Richtung um maximal 25 mm erreichen. Zusätzlich kann die Anordnung der Kiefer auch durch eine Rotation nach oben optimiert werden, um zur vollständigen Heilung der Obstruktiven Schlafapnoe zu gelangen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Als Anbieter der Therapie der obstruktiven Schlafapnoe durch eine entsprechende Operation mit Kieferumstellung zählt die SeegartenKlinik Heidelberg seit Jahren zu den führenden Facheinrichtungen in Deutschland. Wir konnten schon sehr vielen Patientinnen und Patienten dabei helfen, künftig auf die Anwendung einer CPAP-Atemmaske zu verzichten und nachhaltig geheilt zu werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen wünschen – insbesondere zu der Frage, ob das Bimaxilläre Advancement für Sie geeignet ist. Dafür können Sie auf unserer Website einen Online-Test machen.

  • Kausale Behandlung der Obstruktiven Schlafapnoe

  • Konventionelles Bimaxilläres Advancement ohne Rotation

  • Bimaxilläres Advancement mit Rotation

  • Vorteile der Therapie

  • Kausale Behandlung der Obstruktiven Schlafapnoe

    Auf den Begriff „kausal“ legen wir bei der Betrachtung individueller Patientenbefunde einen ganz besonderen Wert. Denn nur wenn die obstruktive Schlafapnoe klar auf einen bestimmten Auslöser zurückzuführen ist, können wir verantwortungsvoll entscheiden, ob es sich beim einzelnen Patienten empfiehlt, an eine operative Korrektur von Kieferstellung und Kieferanordnung zu denken.

  • Konventionelles Bimaxilläres Advancement ohne Rotation

    Sollte sich auf Basis unserer detaillierten diagnostischen Abklärung zeigen, dass beim Patienten eine mittelgradige oder schwergradige Obstruktive Schlafapnoe vorliegt, können wir entscheiden, ob die konventionelle Form der OP ausreicht. Dabei erfolgt die chirurgische Verlagerung und Korrektur von Oberkiefer und/oder Unterkiefer lediglich in horizontaler Richtung. Um zu der nötigen Veränderung zu kommen, wird ausschließlich in die knöchernen Anteile der Kieferzone eingegriffen. Nerven, Blutgefäße und alle weiteren, wichtigen Strukturen werden geschont und bleiben erhalten.

  • Bimaxilläres Advancement mit Rotation

    Bei sehr vielen Patienten reicht eine reine Vorverlagerung von Oberkiefer und/oder Unterkiefer nicht aus, um die Atemwege auf lange Sicht so zu öffnen, dass Schlafapnoe und starkes nächtliches Schnarchen zuverlässig vermieden werden. Aus diesem Grund wurde die gängige Technik des Bimaxillären Advancements weiterentwickelt und durch eine präzise Rotation nach oben ergänzt. Dank dieser noch komplexeren Vorgehensweise können wir an Mund, Gaumen und Rachen für eine noch weitergehende Öffnung der Atemwege sorgen. Nach dem Abheilprozess kann die eingeatmete Luft ohne Hindernisse und vor allem ohne störende Geräusche und Aussetzer beim Atemholen sehr viel besser durch Nase und Mund einströmen.

  • Vorteile der Therapie

    Die nachhaltige Verbesserung oder vollständige Heilung der obstruktiven Schlafapnoe durch den bei uns möglichen chirurgischen Eingriff kann Patienten erhebliche gesundheitliche Vorteile bringen. Atemaussetzer, Schlafstörungen und das nächtliche Tragen einer Atemmaske lassen sich ebenso vermeiden wie morgendliche Erschöpfung, Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf, nächtliches Schwitzen und ein belastender zusätzlicher Harndrang, der ebenfalls für Schlafdefizite sorgt. Dazu können langfristige Gesundheitsschäden kommen. Herz-Kreislauf-Beschwerden, Kopfschmerz, Bluthochdruck, erektile Dysfunktion, Depressionen und ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt sind nur einige Beispiele dafür. Selbstverständlich kommt eine effektive und nachhaltige Therapie der Obstruktiven Schlafapnoe auch der Partnerin oder dem Partner zugute, da Schlafunterbrechungen durch heftige Schnarchgeräusche und nächtliche Atemaussetzer vermieden werden. Zusätzlich konnten viele Patienten nach der OP aber auch von einer besseren Haltung, einer deutlich gesteigerten Leistungsfähigkeit sowie einer optimierten Gesichtsästhetik profitieren. Denn mit der vorsichtigen Verlagerung der Kieferknochen sind oft eine Verschönerung der Profilkontur und eine Straffung von Haut und Gewebe verbunden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Da wir uns in der SeegartenKlinik Heidelberg seit über 15 Jahren auf die kausale Therapie der obstruktiven Schlafapnoe spezialisieren, haben Patienten einen Anlaufpunkt mit besonders fundierter operativer Erfahrung.

Darüber hinaus sind wir mit einem Team von insgesamt 16 qualifizierten und auf unterschiedliche Bereiche spezialisierten Ärzten in der Lage, sehr viele weitergehende Behandlungen anzubieten. Leistungen der Oralchirurgie,  Schlafmedizin, Orthopädie, Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie, Augenheilkunde und Schmerztherapie sind bei uns in modernsten Formen und vielen Varianten möglich. Wenn es der individuelle Befund des einzelnen Patienten nötig macht, können wir Behandlungspläne auch interdisziplinär bündeln und mit Beiträgen anderer Fachgebiete anreichern.

Das bei uns verfügbare medizinische Leistungsspektrum hat bereits für viele Patienten ideale Voraussetzungen geschaffen, um gesundheitliche Einschränkungen ganzheitlich auch in der engen Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche zu verbessern und zu heilen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Die SeegartenKlinik finden Sie am Adenauerplatz 2 – 4/1 in Heidelberg. Wir liegen bequem erreichbar in zentraler Lage nahe der berühmten Heidelberger Altstadt. Der Hauptbahnhof von Heidelberg ist nur ca. 1 km entfernt. Parkplätze sind direkt am Gebäude vorhanden und auch die Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel liegen in komfortabler Nähe.

In unserer Klinik erwartet Patienten das angenehme und moderne Ambiente. Wir sind in allen Bereichen auf einem sehr hohen medizintechnischen Stand. Zur Klinik gehören neben zwei voll ausgestatteten Operationssälen auch sechs Patientenzimmer für kurzzeitige stationäre Aufenthalte sowie fünf Schlaflabore, die wir mit EKG, EEG, Video und Audioüberwachung ausgerüstet haben.

In insgesamt 22 Behandlungszimmern kümmert sich unter der ärztlichen Leitung von Dr. Robert Frey ein Team von rund 16 Fachärzten um die Belange unserer Patienten. Ihnen steht erfahrenes, hervorragend geschultes Assistenzpersonal zur Seite. Dieses Team umfasst bei uns rund 35 Personen und setzt sich aus Krankenschwestern, Krankenpflegern, Arzthelferinnen, Arzthelfern sowie weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Klinikmanagement, Organisation und Verwaltung zusammen.

Unser behindertengerechter Zugang macht es auch mobilitätseingeschränkten Patienten leicht, zu uns zu gelangen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Meine Kollegen (3)

Praxis

jameda Siegel

Dr. Frey ist aktuell – Stand Juni 2021 – unter den TOP 10

Oralchirurgen oder Zahnärzte mit Schwerpunkt Oralchirurgie · in Heidelberg

Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,4

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

öffentlich gut erreichbar

Optionale Noten

1,2

Angst-Patienten

2,3

Wartezeit Termin

2,5

Wartezeit Praxis

1,7

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

2,3

Entertainment

1,7

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (30)

Alle20
Note 1
18
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
22.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Keine CPAP Maske mehr, kein Bluthochdruck, kein Diabetes

Ich habe mich von Dr. Fery von der Schlafapnoe heilen lassen mit eine Advancement Operation. Ich würde diese Operation jederzeit wieder durchführen. Sie hat mein Leben verändert. Ich kann jedem nur empfehlen sich zu informieren. Für mich war es aber gut, nicht alle Risiken die damit verbunden sind so weit zu hinterfragen. Die CPAP-Maske hat bei mir das Fass zum überlaufen gebracht. Ich wollte mit 55 Jahren auf keinen Fall damit leben müssen. Schließlich ist es außerdem eine große Befreiung, keine Medikamente mehr nehmen zu müssen. (Blutdruck weg, Diabetes weg)

Familie und Freunde haben bei mir schon mal angemerkt, dass ich ein bißchen penetrant bin mit meiner Verherrlichung der Kiefervorverlagerung. Ich habe wirklich kaum Verständnis dafür, dass man die OP nicht durchführen lässt, wenn man diese Krankheitsbefunde hat und sich das leisten kann. Unvorstellbar mit der CPAP-Maske in den Urlaub fahren zu müssen, für mich ist das eben so. Natürlich bleibt das letztendlich jedem Menschen selbst überlassen, doch für OP-Gegner bin ich nun einmal kein netter Gesprächspartner. Das tut mir machmal auch leid und ich versuche mich zurückzunehmen.

15.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Bestnote! Ich bin so froh Dr. Frey gefunden zu haben.

Die Operation gegen die Schlafapnoe hat bei mir nicht nur für einen guten Schlaf gesorgt, meine Atmung und Sauerstoffsättigung ist auch tagsüber gut. Die Energiereserven, die ich jetzt habe, ermöglichen es mir neben meinem eigentlichen Beruf als Maschinenbautechniker, die Landwirtschaft, an der mein Herz hängt, in dem aktuellen Maße ausüben zu können. Auch den höheren Energieaufwand, den der mittlerweile geborene Nachwuchs und der nicht immer auszuschließende Schlafmangel erfordert, könnte ich ohne den Schritt der Operation sicher nicht in diesem Maße leisten.

Da ich noch jung bin bleiben mir außerdem höchstwahrscheinlich Folgeerkrankungen meiner schwergradigen Apnoe erspart, was ein sehr wesentlicher Faktor bei der Gesamtbetrachtung ist.

Ich kann Dr. Frey und sein Team wirklich jedem von Herzen empfehlen, der an Schlafapnoe leidet und dem die CPAP Maske nicht hilft. Das Schlaflabor hat es mittlerweile bestätigt, ich bin geheilt.

03.11.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Einfach ein super Arzt mit einem Super-Team

Vor ca. 1,5 Jahren wurde ich von Dr. Frey am Kiefer operiert wegen einer Schlafapnoe. Ich konnte nur eine Woche später endlich wieder gut schlafen und das ohne Schnarchen oder Atemaussetzer. Leider hatte ich 3 Monate später einen Fahrradunfall und mein frisch operierter Kiefer ist gebrochen. Ich habe darauf bestanden, dass ich wieder zu Dr. Frey will. Ich hatte Angst, dass ein anderer Kieferchirurg das so zusammenschraubt, dass ich wieder verengte Atemwege habe und wieder Schlafapnoe bekomme.

Dr. Frey hat sich sofort bereit erklärt und hat mich netterweise kostenlos nachoperiert. Ich bin Ihm sehr zum Dank verpflichtet. Gestern war ich das letzte mal im Schlaflabor um der Erfolg zu prüfen. Ich bin geheilt von Schnarchen und Schlafapnoe. Ich kann jedem, der mit der CPAP Maske nicht klarkommt, nur empfehlen sich von Ihm operieren zu lassen. Auch wenn ich einen großen Anteil der Kosten selbst tragen musste, bin ich glücklich und fühle mich wie neu geboren.

07.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Ich würde die OP jederzeit wieder machen

Nun weiß ich es wieder sehr zu schätzen, nicht ständig so müde zu sein. Längere Autofahrten konnte ich vor der OP nur immer nach dem Frühstück einplanen, weil ich Angst hatte, am Steuer einzuschlafen. Ich schlafe die Nächte viel ruhiger und werde nicht mehr so oft wach. Am Abend nach der Arbeit kann ich nun noch einen Film sehen ohne dabei einzuschlafen. Meine Kollegen sprachen mich nun schon häufiger darauf an, dass ich nun gar keine Hustenattacken mehr habe. Das alles ganz ohne Medikamente und ohne CPAP-Maske. Mein Blutdruck ist seitdem auch normal.

Leider knackt mein Kiefer beim Essen, so wie ich es schon vor der OP bei mir kannte. Nun fühlt es sich leider noch schlimmer an. Man hat mir nicht versprochen, dass das Knacken des Kiefers nach der OP weg ist, darauf gehofft habe ich trotzdem. Zudem fühlen sich Ober- und Unterkiefer weiterhin betäubt an. Auch mit meinem Aussehen hadere ich ein bisschen. Ich komme mir im Spiegel immer noch ein bißchen fremd vor.

Trotzdem: immer wieder würde ich diese Operation durchführen lassen. Für mich war es gut, nicht alle Gefahren die damit verbunden sind so weit zu hinterfragen. Die CPAP-Maske hat bei mir das Fass zum überlaufen gebracht. Ich wollte mit 55 Jahren auf keinen Fall damit leben müssen. Schließlich ist es außerdem eine große Befreiung, keine Medikamente mehr nehmen zu müssen.

06.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr kompetent und freundlich!

Dr. Frey erklärt seinen Patienten ausführlich und für den Laien verständlich was er vorhat und was es bewirkt. Nach der Operation ist er bei Komplikationen jederzeit verfügbar. Man fühlt sich bei Ihm äußerst kompent betreut und er ist jederzeit verständnisvoll und freundlich. Wenn es irgendwie geht macht er auch unmögliche Termine möglich. Er stellt sein Privatleben hintenan, wenn es um die Betreuung seiner Patienten geht. Ich bni zweimal von Ihm operiert und 1 1/2 Jahre von Ihm betreut worden. Jeder Körper reagiert anders und bei mir verlief nicht alles optimal, aber ich bin nach wie vor absolut überzeugt von Dr. Frey`s ärztlichen Leistungen. Ursula K.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung89%
Kollegenempfehlungen3
Profilaufrufe28.920
Letzte Aktualisierung20.01.2021

Finden Sie ähnliche Behandler