Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Orthopäden:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Priv.-Doz. Dr. med. Karl Philipp Kutzner

Priv.-Doz. Dr. med. Karl Philipp Kutzner

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg

0611/17078500

Priv.-Doz. Dr. Kutzner

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 13:00
n.V.*
Do
08:00 – 13:00
n.V.*
Fr
08:00 – 13:00
n.V.*
Sa
n.V.*
So
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

2 Standorte

Gelenkzentrum Rhein-Main Wiesbaden Orthopädische Praxis
Wilhelmstr. 30,
65183 Wiesbaden

Leistungen

Konservative Arthrosetherapie
Hüftendoprothetik
Knieendprothetik
Hyaluronsäure
Eigenbluttherapie
Injektionen in das Gelenk
Hüfte
Hüft-TEP
Knie
Knie-TEP
Knie-Teilgelenkersatz
Schlittenprothese
Kniescheiben-Gleitflächenersatz
Arthroseerkrankungen
Implantation künstlicher Gelenke
Revisionseingriffe
Wechseloperationen
Rapid Recovery Behandlungskonzept
Ambulante Rehabilitation
stationäre Rehabilitation

Weiterbildungen

Spez. Orthopädische Chirurgie
Sportmedizin

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meiner jameda-Seite! Ich freue mich sehr, dass Sie mehr über das Gelenkzentrum Rhein-Main und meine Leistungen erfahren möchten. Das Gelenkzentrum Rhein-Main ist ein mittelständiges Unternehmen, welches sich aufteilt in Praxen an mehreren Standorten, eigener modernster Gelenkklinik mit 3 Operationssälen und einer Station mit 10 Betten sowie einem großen Gesundheits- und Physiozentrum.

Dadurch können wir für Sie eine hervorragende und lückenlose konservative als auch operative Versorgung von Beschwerden und Krankheiten des Bewegungsapparates realisieren.

Möchten Sie mehr erfahren, benötigen Sie eine Beratung oder leiden Sie an Gelenkbeschwerden? Ich bin gerne für Sie da und berate Sie in meiner Sprechstunde. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0611/17078500 für eine Terminvereinbarung.

Ihr Priv.-Doz. Dr. K.P. Kutzner

Spezialist für Hüft- und Knieendprothetik im Rhein-Main Gebiet

Mein Lebenslauf

2009 bis 2021Weiterbildung und Oberarzt, Deutsches Endoprothesenzentrum, St. Josefs Hospital Wiesbaden
2019 bis 2021Sektionsleiter Endoprothetik, St. Josefs Hospital Rheingau
2021 bis heuteSpezialist für Hüft- und Knieendoprothetik, Gelenkzentrum Rhein-Main

Behandlungsschwerpunkte:

Als Spezialist für Gelenkersatz des Hüft- und Kniegelenkes stehe ich Ihnen insbesondere in diesem Bereich zur Verfügung. Als langjähriger Oberarzt im Deutschen Endoprothesenzentrum des St. Josefs Hospitals Wiesbaden unter Prof. Pfeil verfüge ich über eine große Erfahrung auf diesem Gebiet. Auch wissenschaftlich habe ich mich intensiv mit dem künstlichen Gelenkersatz beschäftigt und konnte mich zum Thema Hüftendoprothetik habilitieren. Ich lehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Ich freue mich, Ihnen nachfolgend die Behandlungsschwerpunkte aufzulisten, auf die ich mich spezialisiert habe.

  • Hüftgelenkersatz
  • Kniegelenkersatz
  • Teilgelenkersatz
  • Kurzschaft-Spezialist
  • minimal invasive Operationstechniken
  • Revisionseingriffe und Wechseloperationen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gelenkzentrum Wiesbaden - hier geht's zur Praxis


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Die Arthrose des Hüft- und Kniegelenkes gehört zu den häufigsten Behandlungsursachen der modernen Medizin!

Das Tückische an der Arthrose ist, dass sie sich meistens sehr langsam entwickelt. Schreitet die Arthrose fort, so kann der Körper die Schäden nicht mehr selbstständig reparieren und braucht Hilfe von außen.

In den Frühstadien es gibt viele Möglichkeiten, auch mit konservativen Maßnahmen, die Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu erhalten.

Im Endstadium der Arthrose können dann Gelenkersatz-Operationen sehr erfolgreich helfen. 

  • Konservative Arthrosetherapie

  • Endoprothetik Hüfte

  • Endoprothetik Knie

  • Konservative Arthrosetherapie

    Bei einer beginnenden Arthrose profitieren Patienten erfahrungsgemäß stark von der fundierten Beratung eines Arthrose-Spezialisten sowie von einer Veränderung der Lebensgewohnheiten wie der Ernährung, Bewegung und der Normalisierung des Körpergewichtes. Regelmäßige Bewegung des geschädigten Gelenkes erhält die Beweglichkeit, verteilt die Gelenkschmiere und kräftigt die umgebende Muskulatur. Besonders empfehlenswert ist Radfahren, Walking und Schwimmen. Ein Krafttraining mit dosierter Belastung stärkt die umgebende Muskulatur und wirkt sich positiv auf das Gelenk aus. Bewegungstherapie kann auch in Form von Krankengymnastik erfolgen. Schmerzstillende und Entzündungshemmende Medikamente sind hilfreich insbesondere bei der akuten Reizung des Gelenkes. Bei der dauerhaften Einnahme sind Magenprobleme möglich und auch die Nieren können geschädigt werden. Deshalb sollten entzündungshemmende Schmerzmittel nicht länger als nötig eingenommen werden. Intraartikuläre Spritzen (Injektionen in das Gelenk) sind gerade in der Behandlung von Hüftarthrose und Kniearthrose eine häufig angewandte Therapieform. Dabei kommen stadienabhängig Hyaluronsäure, Eigenbluttherapie (Autologes Conditioniertes Plasma, abgekürzt ACP oder PRP Therapie genannt), Kortison und Medikamente zur lokalen Schmerzausschaltung (Anästhetika) zum Einsatz.

  • Endoprothetik Hüfte

    Als Spezialist für die Implantation künstlicher Gelenke des Hüft- und Kniegelenks weiß ich, dass in vielen Fällen im Endstadium der Arthrose ein Implantat die letzte Therapieoption ist. Auf Grund der Häufigkeit der Arthroseerkrankungen handelt es sich bei der Implantation von künstlichen Gelenken um einen der am häufigsten durchgeführten Eingriffe in der Medizin. Durch viele Weiterentwicklungen und Errungenschaften der letzten Jahre und Jahrzehnte, zählen heute insbesondere künstliche Hüftgelenke, aber auch künstliche Kniegelenke zu den erfolgreichsten Operationen überhaupt mit dem Ergebnis einer hohen Patientenzufriedenheit einhergehend mit einem enormen Zugewinn an Lebensqualität. Die Eingriffe führe ich in unserer eigenen Gelenkklinik in Hochheim und im GPR Klinikum Rüsselsheim durch.

     Hüft-TEP (in minimal-invasiver ALMIS Technik, Wiesbadener Zugang)

    Bei der Implantation einer Hüft-TEP sollte auf die Verwendung eines bewährten, möglichst knochensparenden Implantats (zumeist Kurzschaftprothese), einer abriebarmen Gleitpaarung und einer minimalinvasiven Operationstechnik geachtet werden. Der Wiesbadener ALMIS Zugang erlaubt eine schonende, sichere und standardisierte Operation. Dabei werden weder Muskeln durchtrennt noch die Gefäß- oder Nerven-Versorgung beeinträchtigt.

  • Endoprothetik Knie

    Knie-TEP (Oberflächenersatz des Kniegelenkes)

    Muss ein komplettes künstliches Kniegelenk zum Einsatz kommen, werden alle Oberflächen des Kniegelenks ersetzt. Dementsprechend wird dieses Vorgehen auch als Oberflächenersatz des Kniegelenks bezeichnet. Dabei können auch instabile Kniebänder oder Probleme mit der Kniescheibe durch entsprechende Erweiterungen der Operation oder speziell stabilisierte Knieprothesen versorgt werden. Es kommen hierbei moderne aber bewährte Kniesysteme zum Einsatz.

    Knie-Teilgelenkersatz

    Eine sogenannte Schlittenprothese kann dann zum Einsatz kommen, wenn nur der innere Teil des Kniegelenks erkrankt ist. Dabei sind wichtige Voraussetzungen, dass die Kniebänder noch stabil sind. Schlittenprothesen bieten im Vergleich zur Vollprothese häufig eine bessere Beweglichkeit und ein natürlicheres Kniegefühl. Die Operation ist weniger belastend, da alle Bandstrukturen und die noch gesunden Gelenkteile erhalten bleiben. Der patellofemorale Gleitflächenersatz ersetzt die Gelenkfläche zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen, sollte die Ausbreitung der Arthrose auf das Femoropatellargelenk begrenzt sein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte:


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Rapid Recovery – Schnell und sicher wieder fit!

Mein Ziel ist es, eine rasche und sichere Genesung für Sie zu erreichen. Es kommt daher ein strukturiertes Therapiekonzept zur Anwendung, um Ihren stationären Aufenthalt möglichst angenehm, sicher und effektiv zu gestalten.

  • Rapid Recovery Behandlungskonzept

  • Ambulante oder stationäre Rehabilitation

  • Revisionseingriffe und Wechseloperationen

  • Rapid Recovery Behandlungskonzept

    Was genau ist eigentlich das Rapid Recovery Programm?

    Sie als Patient stehen im Mittelpunkt des Rapid Recovery Programms und sind aktiver Partner Ihres Behandlungsprozesses. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden stehen bei allen Elementen des Programms im Vordergrund. Durch intensive Schulung und Aufklärung sollen Ihre Ängste reduziert und somit bestmögliche Behandlungsresultate ermöglicht werden. Sie lernen von Beginn an, wie Sie durch aktives Mitwirken Ihren Behandlungsverlauf positiv mitgestalten und so Verantwortung für Ihre Genesung übernehmen können. Ihre Selbstständigkeit soll bestmöglich erhalten bleiben. So werden sie bereits am OP-Tag mit Hilfe unserer spezialisierten Physiotherapeuten mobilisiert, können sich in der Regel bereits am Tag nach der Operation selbstständig waschen und tragen bereits wieder ihre eigene bequeme Kleidung.

    Nur wenige Tage nach dem Eingriff können sie so die Klinik gut vorbereitet wieder verlassen.

  • Ambulante oder stationäre Rehabilitation

    Selbstverständlich organisieren wir gerne Ihre Rehabilitation. Diese kann häufig ambulant, aber auch stationär erfolgen.  Zusätzlich stehen Ihnen mit unserer Gelenktherapie in Hochheim ein modernstes medizinisches Trainings- und Therapiezentrum sowie hervorragende Physiotherapeuten zur Verfügung.

  • Revisionseingriffe und Wechseloperationen

    Ihre bereits implantierte Hüft- oder Knieendoprothese bereitet Ihnen Schmerzen, es besteht ein Funktionsdefizit oder eine schlechte Beweglichkeit? Gerne finden wir auch für die Probleme mit Ihrer Endoprothese eine optimale Lösung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


Priv.-Doz. Dr. Kutzner hat noch keine Bewertungen erhalten

Wie ist Ihre Erfahrung mit Priv.-Doz. Dr. Kutzner?

Teilen Sie als erster Ihre Erfahrung und helfen Sie damit anderen Nutzern bei der Suche nach dem passenden Arzt.

Jetzt Erfahrung teilen

Weitere Informationen

Profilaufrufe1.939
Letzte Aktualisierung17.04.2021

Danke , Priv.-Doz. Dr. Kutzner!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Wiesbaden

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Weitere Städte
    • Bad Hersfeld
    • Bad Homburg
    • Bad Nauheim
    • Bad Vilbel
    • Baunatal
    • Bensheim
    • Butzbach
    • Dietzenbach
    • Dreieich
    • Friedberg (Hessen)
    • Friedrichsdorf
    • Fulda
    • Gießen
    • Griesheim
    • Hattersheim am Main
    • Heppenheim
    • Hofheim
    • Kelkheim (Taunus)
    • Lampertheim
    • Langen
    • Limburg
    • Maintal
    • Marburg
    • Mörfelden-Walldorf
    • Mühlheim am Main
    • Neu-Isenburg
    • Oberursel (Taunus)
    • Pfungstadt
    • Rodgau
    • Rödermark
    • Rüsselsheim
    • Taunusstein
    • Viernheim
    • Weiterstadt
    • Wetzlar
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken