Männergesundheit

So bleiben Männer gesund

Manche Probleme sind Männersache. Wie Sie Krankheiten an Prostata, Hoden und Co. behandeln können und was bei Erektionsstörungen hilft, verraten Ihnen die jameda-Expertentipps.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Prostataprobleme

Prostata: Probleme erkennen und behandeln

Sie ist nur so groß wie eine Kastanie, aber sie bereitet Männern ab 50 häufig Probleme. Die Prostata ist für Beschwerden beim Wasserlassen verantwortlich und anfällig für Krebszellen. ...  Mehr

Erektionsstörungen: Was tun?

Erektionsstörungen: Was Mann tun kann

Rund fünf Millionen Deutsche müssen sich mit einem heiklen Thema beschäftigen: Erektionsstörungen. Wann Experten von einer Erektionsstörung sprechen und was Betroffene tun können, um ihr ...  Mehr

Verhütungsmittel für den Mann

Verhütungsmittel für den Mann

Verhütung ist Frauensache? Könnte man meinen, sind es doch die Frauen, die sich um Anti-Baby-Pille, Spirale oder Dreimonatsspritze kümmern müssen. Aber es gibt auch einige Verhütungsmittel ...  Mehr

Wie Haarausfall stoppen

Haarausfall stoppen – aber wie?

Rund 100.000 Kopfhaare hat der Mensch im Schnitt. Sie wachsen, werden mit der Zeit von neuen Haaren verdrängt und fallen schließlich aus. Das ist ganz normal. Doch bei vier von fünf Männern kommen  Mehr

Das jameda-Interview: 5 Fragen an Dr. med. Aref El-Seweifi

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Aref El-Seweifi interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Urologe... Mehr

Verfasst von Dr. med. Aref El-Seweifi am 11.01.2019

Prostatakrebs: Erkennung, Behandlung und Nachsorge

Wenn Sie regelmäßig zur Vorsorge erscheinen, geben Sie Ihrem Arzt die Chance, Sie zwecks Vorbeugung von Erkrankungen zu beraten. Vorsorgeuntersuchungen dienen dazu, existierende Erkrankungen früh zu erkennen und damit leicht zu behandeln... Mehr

Verfasst von Dr. med. Aref El-Seweifi am 10.01.2019

Leistenbruch beim Baby: Symptome erkennen und behandeln

Ihr Baby hat eine schmerzlose Schwellung im Leistenbereich, die manchmal verschwindet und beim Schreien wieder da ist? Das könnte ein Leistenbruch sein! Mag harmlos aussehen, kann aber gefährliche Komplikation mit sich bringen. Lesen Sie hier was Sie tun müssen, wann Sie das Kind zum... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 01.10.2018

Leistenbruch ohne Beule, Schwellung oder Wölbung: Ist das möglich?

Das typische Zeichen für einen Leistenbruch ist eine Schwellung oder Ausstülpung in der Leiste. Wann es auch zu versteckten Leistenhernien kommen kann, lesen Sie in diesem jameda Gesundheitstipp. Ein Leistenbruch ereignet sich, wenn die Bauchwand in der Leistengegend dem Druck der... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 30.09.2018

Leistenbruch-OP: Was Sie über die Vorbereitung wissen sollten

Wer sich als Patient gut auf eine geplante Operation vorbereitet, senkt das Risiko für Komplikationen und trägt zum Erfolg des Eingriffs bei. Erfahren Sie in diesem jameda Gesundheitstipp, was Sie vor einer Leistenbruch-OP beachten sollten. Bei Verdacht auf Leistenbruch ist der Hausarzt... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 29.09.2018

Skrotalhernie (Hodenbruch): Alles über Ursachen, Symptome und Therapie

Bei einem Hodenbruch wandern Teile der Eingeweide in den Hodensack. Wie es dazu kommt, welche Beschwerden sich zeigen und wie der Arzt eine Skrotalhernie behandelt, erklärt dieses jameda Gesundheitsspecial. Bei einem Hodenbruch (Skrotalhernie) verlagern sich Teile der Eingeweide in den... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 28.09.2018

So erkennen Sie einen Leistenbruch

Leistenbrüche sind häufig sowohl beim Kind, als auch beim Erwachsenen. Lesen Sie hier wie Sie einen Leistenbruch selbst erkennen können, welche Verwechslungsmöglichkeiten es gibt und zu welchen Arzt Sie gehen sollten. Typisches Symptom eines Leistenbruchs ist eine Schwellung im... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 12.09.2018

Leistenbruch-OP: So sollten Sie sich danach verhalten

Ihr Termin für die Leistenbruch-OP rückt näher und Sie möchten wissen ob es Unterschiede bei den einzelnen Verfahren gibt, was darf man bis wann nicht tun, was darf man ab wann wieder tun und was passiert, wenn man sich nicht an die Vorschriften hält? Lesen Sie hier welche... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 12.09.2018

Schmerzen, Schwellungen & Co.: Häufige Probleme nach der Leistenbruch-OP

Die Leistenbruch-OP ist in den Industrieländern die häufigste allgemeinchirurgische Operation mit ungefähr 20 Millionen OPs pro Jahr. Sie kann mit unterschiedlichen Methoden durchgeführt werden und birgt, wie jedes invasives Verfahren, ein Komplikationsrisiko. Lesen Sie hier wo... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 12.09.2018  |  2 Kommentare

Sinnkrise in den besten Jahren: Was sind die Unterschiede zwischen Midlife-Crisis & Depressionen?

Zwischen 40 und 50 kommt es bei vielen Menschen zu einer psychischen Sinnkrise. Doch handelt es sich dabei wirklich immer um eine Midlife-Crisis und wie unterscheidet sich diese gegebenenfalls von einer Depression? Jeder Mensch macht im Leben Krisen durch - häufig beispielsweise nach der... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 11.09.2018

Refertilisierung beim Mann: So steigen die Erfolgschancen trotz schwieriger OP

Bei bis zu 10 % der Männern die sterilisiert sind, kann sich später die Lebenssituation ändern, weil sie eine neue Partnerschaft eingehen und mit der neuen Partnerin wieder einen Kinderwunsch haben. In diesen Fällen kommt in Frage, die Sterilisation rückgängig zu machen. Diese... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Johannes Ullrich Schwarzer am 29.07.2018

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Herrn Dr. med. Johannes Gärtner

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Gärtner interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Urologe... Mehr

Verfasst von Dr. med. Johannes Gärtner am 16.07.2018

Prostatavergrößerung ohne Operation behandeln: So funktioniert die Embolisation

Häufiger Harndrang und das Gefühl, dass die Blase nie ganz leer wird ? typische Symptome bei einer Prostatavergrößerung. Millionen Männer sind betroffen, Jetzt gibt es eine neue Behandlungsmöglichkeit, die besonders schonend ist. Bei der sogenannten Embolisation bleiben Potenz und... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christian Habermann am 01.07.2018  |  9 Kommentare

Vasektomie - Ablauf, Risiken & Folgen der Sterilisation

Irgendwann stellt sich für viele Paare die Frage, wie die Verhütung weiter durchgeführt werden soll. Die Kinder sind groß oder man hat sich gemeinsam dazu entschlossen, auf Nachwuchs zu verzichten. Das Paar möchte ohne Reue und Risiko genießen, aber das Risiko einen Nachwuchs zu... Mehr

Verfasst von Dr. med. Heribert Schorn am 03.06.2018

PSA-Wert im Blut: Was ist der Normalwert der Prostata?

Das Prostata-spezifische Antigen, kurz PSA genannt, ist ein Eiweißstoff, der ausschließlich in der Prostata gebildet wird. Männliche Sexualhormone (Testosteron und seine Abkömmlinge) steuern seine Produktion. Die Hauptaufgabe des PSA besteht in der Begleitung des männliches Samens: Es... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.05.2018

Prostatakarzinom: Diese Behandlungen helfen

Das Prostatakarzinom ist die häufigste Krebsart beim Mann. Er entsteht in der Außen-Kapsel der Prostata und erhöht das prostataspezifische Antigen „PSA“. Prostatakrebs entwickelt sich sehr langsam und kann unbemerkt und beschwerdefrei bleiben. Das ist von der Natur der Zellen des... Mehr

Verfasst von Dr. med. Aref El-Seweifi am 17.05.2018

Biopsie nicht immer notwendig! Vorteil der Prostata-MRT in Studie eindeutig belegt

In einer im März 2018 im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie konnten internationale Wissenschaftler eindeutig den Vorteil der multiparametrischen MRT der Prostata, der mpMRT, bei Patienten mit Verdacht auf ein Prostatakarzinom nachweisen. In der Studie... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Thomas Henzler am 04.04.2018

Männergesundheit - Prävention bei Männern oft vernachlässigt

Bei "Männergesundheit" denken viele Menschen zunächst an typische Krankheiten des Mannes wie z.B. Erkrankungen der Prostata oder Erektionsstörungen. Jedoch gibt es auch bei Krankheiten, die beide Geschlechter betreffen, Unterschiede in der Krankheitswahrnehmung, -häufigkeit und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Andreas Barsuhn am 29.03.2018

Der Gang zum Urologen würde Schnarchern nicht im Traum einfallen

Die meisten Betroffenen wissen gar nicht um ihr Problem. Kein Wunder, denn sie schlafen während es passiert. Erst wenn Bettgenossen anfangen, nachts in andere Zimmer umzuziehen, kommen nächtliche Atmungsstörungen ans Licht. Dabei ist Schnarchen keine Bagatelle. Im Schlaf erschlafft die... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. Stefan Buntrock am 25.03.2018

Erektionsstörungen: Die Stoßwellentherapie kann helfen

Viele Männer beklagen mit fortschreitendem Alter eine Abnahme der Potenz. Obwohl das völlig normal ist, ist die Behandlung oft ein schwerer Gang für den Patienten. Seit der Einführung der sogenannten PDE 5-Inhibitoren haben viele Männer die gewünschte Potenz wieder erreichen können... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Sebastian Wille-Privat und Selbstzahler am 01.03.2018  |  8 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Priv.-Doz. Dr. König

Priv.-Doz. Dr. Frank König

Urologe

Mecklenburgische Str. 27, 14197 Berlin

1,1
58 Bewertungen
96 % Weiterempfehlung
Dr. Müller

Dr. Walter G. Müller

Urologe

Wilhelmstr. 6, 65185 Wiesbaden

1,1
148 Bewertungen
91 % Weiterempfehlung
Dr. Degirmenci

Dr. Mustafa Degirmenci

Urologe

Ludwigstr. 54 c, 67059 Ludwigshafen

1,0
47 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Männer“

Auch interessant:

Leistenbruch: Ambulant oder stationär operieren?

Am 06. und 07. Februar fanden die Hernientage 2015 in Köln statt. Nationale und internationale Redner informierten das Fachpublikum über den Stand in der Chirurgie von... Mehr

Zu welchem Arzt bei Erektionsstörungen?

Sie leiden unter Erektionsstörungen und fragen sich, zu welchem Arzt Sie am besten gehen sollten und was in der Praxis passiert? Lesen Sie hier alles, was Sie wissen müssen... Mehr

Wenn im Bett nichts mehr geht: So beheben Sie Erektionsstörungen

Der Volksmund nennt es "Impotenz", die Mediziner sprechen von "erektiler Dysfunktion" - doch wer davon betroffen ist, schweigt meist... Mehr

Erektile Dysfunktion - ein Warnzeichen für mögliche Gefäßerkrankungen

Die Impotenz des Mannes ist ein Tabuthema. Gemeint ist - in der Medizinersprache - die Impotentia coeundi, also die Unfähigkeit, einen Geschlechtsakt zu vollziehen. Wenn dieser... Mehr

Leistenbruch-Operation in minimalinvasiver TEP-Technik

Die Leistenbruch-Operation wurde durch die minimalinvasiven operativen Behandlungsmethoden für den Patienten erheblich verbessert und führt bei routinierter Anwendung zu besseren... Mehr