Männergesundheit

So bleiben Männer gesund

Manche Probleme sind Männersache. Wie Sie Krankheiten an Prostata, Hoden und Co. behandeln können und was bei Erektionsstörungen hilft, verraten Ihnen die jameda-Expertentipps.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Prostataprobleme

Prostata: Probleme erkennen und behandeln

Sie ist nur so groß wie eine Kastanie, aber sie bereitet Männern ab 50 häufig Probleme. Die Prostata ist für Beschwerden beim Wasserlassen verantwortlich und anfällig für Krebszellen. ...  Mehr

Erektionsstörungen: Was tun?

Erektionsstörungen: Was Mann tun kann

Rund fünf Millionen Deutsche müssen sich mit einem heiklen Thema beschäftigen: Erektionsstörungen. Wann Experten von einer Erektionsstörung sprechen und was Betroffene tun können, um ihr ...  Mehr

Verhütungsmittel für den Mann

Verhütungsmittel für den Mann

Verhütung ist Frauensache? Könnte man meinen, sind es doch die Frauen, die sich um Anti-Baby-Pille, Spirale oder Dreimonatsspritze kümmern müssen. Aber es gibt auch einige Verhütungsmittel ...  Mehr

Wie Haarausfall stoppen

Haarausfall stoppen – aber wie?

Rund 100.000 Kopfhaare hat der Mensch im Schnitt. Sie wachsen, werden mit der Zeit von neuen Haaren verdrängt und fallen schließlich aus. Das ist ganz normal. Doch bei vier von fünf Männern kommen  Mehr

Prostatakarzinom: Diese Behandlungen helfen

Das Prostatakarzinom ist die häufigste Krebsart beim Mann. Er entsteht in der Außen-Kapsel der Prostata und erhöht das prostataspezifische Antigen „PSA“. Prostatakrebs entwickelt sich sehr langsam und kann unbemerkt und beschwerdefrei bleiben. Das ist von der Natur der Zellen des... Mehr

Verfasst von Dr. med. Aref El-Seweifi am 17.05.2018

Biopsie nicht immer notwendig! Vorteil der Prostata-MRT in Studie eindeutig belegt

In einer im März 2018 im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie konnten internationale Wissenschaftler eindeutig den Vorteil der multiparametrischen MRT der Prostata, der mpMRT, bei Patienten mit Verdacht auf ein Prostatakarzinom nachweisen. In der Studie... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Thomas Henzler am 04.04.2018

Männergesundheit - Prävention bei Männern oft vernachlässigt

Bei "Männergesundheit" denken viele Menschen zunächst an typische Krankheiten des Mannes wie z.B. Erkrankungen der Prostata oder Erektionsstörungen. Jedoch gibt es auch bei Krankheiten, die beide Geschlechter betreffen, Unterschiede in der Krankheitswahrnehmung, -häufigkeit und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Andreas Barsuhn am 29.03.2018

Der Gang zum Urologen würde Schnarchern nicht im Traum einfallen

Die meisten Betroffenen wissen gar nicht um ihr Problem. Kein Wunder, denn sie schlafen während es passiert. Erst wenn Bettgenossen anfangen, nachts in andere Zimmer umzuziehen, kommen nächtliche Atmungsstörungen ans Licht. Dabei ist Schnarchen keine Bagatelle. Im Schlaf erschlafft die... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. Stefan Buntrock am 25.03.2018

Erektionsstörungen: Die Stoßwellentherapie kann helfen

Viele Männer beklagen mit fortschreitendem Alter eine Abnahme der Potenz. Obwohl das völlig normal ist, ist die Behandlung oft ein schwerer Gang für den Patienten. Seit der Einführung der sogenannten PDE 5-Inhibitoren haben viele Männer die gewünschte Potenz wieder erreichen können... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Sebastian Wille-Privat und Selbstzahler am 01.03.2018  |  3 Kommentare

Vorsicht bei gleichzeitiger Einnahme von Pille und Antibiotikum

Etwa jede zweite Frau im gebährfähigen Alter verhütet mit der Antibabypille. Jährlich werden circa 50 000 Kinder geboren, obwohl die Mutter die Pille einnahm... Mehr

Verfasst von Petra Müller am 23.02.2018

Wenn im Bett nichts mehr geht: So beheben Sie Erektionsstörungen

Der Volksmund nennt es "Impotenz", die Mediziner sprechen von "erektiler Dysfunktion" - doch wer davon betroffen ist, schweigt meist... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 22.02.2018

Bessere Tumorerkennung dank multiparametrischer MRT-Untersuchung der Prostata

Prostatakrebs ist die am häufigsten vorkommende Krebserkrankung bei Männern. Das übliche Vorgehen bei einem Verdacht auf ein Prostatakarzinom besteht darin zunächst den sogenannten PSA-Wert im Blut zu bestimmen. Der Wert kann jedoch sowohl bei einer altersüblichen, gutartigen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Thomas Henzler am 22.02.2018  |  2 Kommentare

Prostatakarzinom, die häufigste Krebsart bei Männern

Bei jedem 6. Mann über 50 wird Prostatakrebs diagnostiziert - damit ist das Karzinom der Vorsteherdrüse inzwischen die häufigste Krebsart bei Männern, die mit zunehmendem Alter häufiger auftritt... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 19.02.2018

Hodenentzündung - vielfältige Entzündungsursachen

Wenn die Hoden gerötet und geschwollen sind und schmerzen, kann eine Hodenentzündung (Orchitis) vorliegen... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 19.02.2018

Leisten- und Nabelbruch: Was ist die beste Operationsmethode bei Hernien?

Die Beule in der Leiste ist der häufigste Bauchdeckenbruch und tritt überwiegend bei Männern auf. Der Leistenbruch und der Nabelbruch sind typische Lücken, also Schwachstellen in der Bauchdecke, durch die aus der Bauchhöhle das Eingeweide hervorquillt. Beide Formen werden auch vom... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 21.01.2018  |  2 Kommentare

Penisverkrümmung: Das sind die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Peyronie-Krankheit

Im Jahre 1743 beschrieb der französische Chirurg François de la Peyronie als erster ein Krankheitsbild, das auch heute nur wenige kennen, obwohl bis zu 10% der Männer daran leiden. Die Rede ist von der Induratio penis plastica, im Volksmund einfach nur Penisverkrümmung genannt. Die... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. Stefan Buntrock am 10.01.2018  |  1 Kommentar

Verwechslungsgefahr bei Leistenbrüchen? Keine Angst vor falschen Diagnosen!

Jedes Jahr werden deutschlandweit mehr als 200.000 Operationen bei Leistenbrüchen durchgeführt. Aufgrund der Anatomie sind Männer mit ca. 96% der Fälle sehr viel häufiger betroffen. Frauen bekommen eher Nabelbrüche. Während der Schwangerschaft kann es aber auch bei Frauen zu... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 15.12.2017

Hodenerkrankungen: Bei diesen Symptomen droht Unfruchtbarkeit

Hodenerkrankungen können sehr unangenehm sein. Hinter Schmerzen, Schwellungen und Rötungen können verschiedene Ursachen stecken, die manchmal auch zu Unfruchtbarkeit führen. Lesen Sie hier, bei welchen Symptomen Sie hellhörig werden sollten und welche Behandlungsmöglichkeiten es... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 04.12.2017

Neues Mittel bei Impotenz: Stoßwellentherapie ist nebenwirkungsfrei!

Nein? Dann sind Sie in guter Gesellschaft, denn es dauert immer etliche Jahre, bevor neue Therapiemethoden in der breiten Öffentlichkeit bekannt werden. In Fachkreisen schon seit längerem ein Geheimtipp, könnte sich die Extrakorporale Stoßwellentherapie, kurz ESWT bald zu einer festen... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. Stefan Buntrock am 04.12.2017  |  1 Kommentar

Gynäkomastie: Was Sie über die OP wissen sollten

Unter der sogenannten Gynäkomastie bezeichnet man das Phänomen, wenn sich ein- oder beidseitig weibliche Brüste bei Männern bilden. Es tritt sehr häufig auf und kann für die Betroffenen eine schwere seelische Belastung bedeuten. Grundsätzlich ist es möglich sie zu entfernen; dabei... Mehr

Verfasst von Dr. med. Holger Hofheinz am 14.11.2017

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Herrn Dr. Dr. Stefan Buntrock

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Dr. Buntrock interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Urologe... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. Stefan Buntrock am 26.10.2017

Bauchdeckenstraffung beim Mann: Ablauf, Risiken und Ergebnisse

Ein straffer und fester Bauch – Für viele Männer ein Schönheitssymbol, welches Männlichkeit, Fitness und Jugend ausstrahlt. Doch nicht immer kann die eigene Wunschfigur nur durch Sport und Ernährung erreicht werden. Durch langjähriges Übergewicht und extreme Gewichtsabnahme kann... Mehr

Verfasst von Dr. med. Miriam Koeller-Bratz am 22.10.2017

Leistenbruch-Operation in minimalinvasiver TEP-Technik

Die Leistenbruch-Operation wurde durch die minimalinvasiven operativen Behandlungsmethoden für den Patienten erheblich verbessert und führt bei routinierter Anwendung zu besseren Behandlungsergebnissen, mehr Patientenkomfort und rascherer Wiedereingliederung in den Alltag. Die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Klaus Höllenriegel am 27.07.2017  |  13 Kommentare

Die Non-Skalpell-Vasektomie - So funktioniert die minimalinvasive Sterilisation beim Mann

Unter Vasektomie versteht man wörtlich die Entfernung eines Samenleiterstückes auf beiden Seiten, um den Samentransport dauerhaft zu unterbrechen. Der Eingriff ist auch als Sterilisation des Mannes bekannt und gilt als Verhütungsmethode mit dem besten Pearl-Index von allen verfügbaren... Mehr

Verfasst von Dr. med. Stefan Schoeler am 10.06.2017

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Petsch

Dr. Martin Petsch

Urologe

Louise-Dumont-Str. 1, 40211 Düsseldorf

1,1
109 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Drs. Postma

Drs. Rick Postma

Urologe

Maastrichter Str. 5, 52531 Übach-Palenberg

1,2
156 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Prof. Dr. Gerharz

Prof. Dr. Elmar Werner Gerharz

Urologe

Neue Kräme 26, 60311 Frankfurt

1,1
201 Bewertungen
96 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Männer“

Auch interessant:

Leistenbruch: Ambulant oder stationär operieren?

Am 06. und 07. Februar fanden die Hernientage 2015 in Köln statt. Nationale und internationale Redner informierten das Fachpublikum über den Stand in der Chirurgie von... Mehr

Kann ich einen Leistenbruch mit Hausmitteln behandeln?

Ein Leistenbruch im Erwachsenenalter kann harmlos, aber auch lebensgefährlich sein. Wann ein Arztbesuch angebracht ist und welche Hausmittel bei Leistenbruch Unterstützung... Mehr

Die Sportlerleiste, eine Vorstufe des Leistenbruchs

Schmerzen in der Leistengegend, dem Unterbauch oder gelegentlich auch Hodenschmerzen beim Schuss aufs Tor oder schnellem Richtungswechsel während eines Eishockey- oder... Mehr

Zu welchem Arzt bei Erektionsstörungen?

Sie leiden unter Erektionsstörungen und fragen sich, zu welchem Arzt Sie am besten gehen sollten und was in der Praxis passiert? Lesen Sie hier alles, was Sie wissen müssen... Mehr

Leistenbruch Teil 4: OP und Nachsorge

Welche Form der Narkose? Der Leistenbruch kann bei der offenen Operation in örtlicher Betäubung, als schonende intravenöse Narkose, mit Larynxmaske und Propofol gemeinsam mit... Mehr