Die 3D- Simulation optimiert Brustvergrößerung

Herr Rabe

von
verfasst am

©Ariwasabi - fotoliaDie 3D- Simulation vor einer Brustvergrößerung hilft der Patientin, die Veränderung einzuschätzen (©Ariwasabi - fotolia)Mit Hilfe einer neuen Technologie lassen sich Brustvergrößerungen jetzt noch realistischer planen und typgerechter umsetzen.

Welche Körbchengröße passt am besten zu meiner Figur? Wirkt das Resultat der Brustvergrößerung später genauso wie ich es mir immer erträumt habe? Verändert das Mehr an Oberweite mein Erscheinungsbild in der gewünschten Weise? Für viele Frauen wirft eine Brustvergrößerung unzählige Fragen auf, die ihr der Facharzt bisher meist nur anhand von allgemeinen Vorher-/ Nachher-Fotos beantworten konnte. Das Problem dabei: Viele Patienten können sich die Wirkung einer kosmetischen Veränderung nur bedingt vorstellen. Das gilt ganz besonders bei einer Brustvergrößerung. Nicht selten sind die Zweifel so stark, dass sich Interessentinnen noch kurz vor der Korrektur dagegen entscheiden.

Nicht nur in diesen „Zweifelsfällen“ bietet die 3D-Simulation eine besonders anschauliche und plastische Entscheidungshilfe vorab: Mit Hilfe des computergesteuerten „High Tech-Assistenten“ können Spezialisten den Interessentinnen einen individuellen und authentischen Eindruck des späteren Resultats vermitteln.

3D-Bilder bringen Klarheit in einer neuen Dimension

Und so funktioniert die innovative Methode: Der Facharzt scannt mit einem Tabletcomputer den Oberkörper der Patientin. Das so gewonnene Abbild wird in die Simulations-Software geladen. Sekunden später konstruiert der Rechner auf Basis dieser Vorgaben ein grafisches 3D-Bild der Patientin. Dieses kann nun durch verschiedene Implantatformen und -größen modifiziert werden, so dass die zu erwartende individuelle Veränderung der Brust optimal widergegeben wird. Sogar verschiedene mögliche Eingriffsarten, Implantat-Platzierungen und spätere Narbenverläufe sind realistisch darstellbar.

Fachkompetenz weiterhin entscheidend

Die eingesetzte Software wurde über Jahre perfektioniert und ist heute bewährtes Instrument von Spezialisten auf der ganzen Welt. Sie ermöglicht eine visuelle Vergleichsmöglichkeit aller Behandlungsoptionen und hilft somit bei der Entscheidungsfindung erheblich. Dabei spielt die medizinische Kompetenz aber nach wie vor die entscheidende Rolle. Denn: Um eine optimale Auswahl von Implantat und Methode zu sichern, ist und bleibt die Erfahrung des Facharztes von entscheidender Bedeutung.

Neben der fundierten Beratung sollte eine verantwortungsvolle Umsetzung selbstverständlich sein. Dazu gehören in erster Linie Ergebnisse mit Maß und Ziel. Denn die Größe des Implantats muss einerseits mit der Figur harmonieren, andererseits aber auch von der Hautelastizität her realisierbar sein. Gravierender als ästhetische Bedenken sind mögliche gesundheitliche Beschwerden wie beispielsweise Verhärtungen, die zum Beispiel schon bei Körbchengröße D nach einigen Jahren auftreten können.

Auch übergroße Busen sind belastend

Auch ein übergroßer Busen (lat. Makromastie) bedeutet für viele Frauen ein ernsthaftes Problem. Neben statischen Folgen wie Muskelverspannungen oder Fehlhaltung führt dies häufig zu erheblichem seelischen Stress. In diesen Fällen kann eine Brustverkleinerung sinnvoll sein. Bei diesem Eingriff entfernen Fachärzte zunächst das überschüssige Haut- und Drüsengewebe. Dann wird ein neuer Brusthügel geformt, wobei Alter, Körpergröße und Statur der Patientin beachtet werden müssen, um auch hier ein stimmiges Gesamtbild zu erzielen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
5
Interessante Artikel zum Thema „Brustvergrößerung”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon