Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Frau Dr. I. Riedel

Dr. Riedel

von
verfasst am

© RiedelFrau Dr. Riedel ist Zahnärztin in München. (© Riedel)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. I. Riedel interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.

jameda: Frau Dr. Riedel, was hat Sie motiviert, Zahnärztin zu werden?

Frau Dr. Riedel: Am meisten motiviert es mich, Menschen zu helfen und den schnellen Erfolg bei Zahnbehandlungen zu sehen.
 

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?

Frau Dr. Riedel: Am meisten Freude bereitet es mir, den Patienten ein schönes Lächeln zu geben.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Frau Dr. Riedel: Eine Zahnärztin könne auch Weisheitszähne ziehen.
 

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen?

Frau Dr. Riedel: Ich sorge für Aufklärung über die schnelle oder langwierige Behandlung, damit der Patient entscheiden kann, welche Lösung er haben möchte.
 

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?

Frau Dr. Riedel: Wie es so schön heißt: Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Dr. Riedel: Ich würde Zeit in die Behandlung und weniger in Verwaltung investieren.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Dr. Riedel: Dem Patienten die Diagnose und Behandlung verständlich zu erklären.

© RiedelDie Behandlungsräume der Praxis Dr. Riedel. (© Riedel)jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapien oder Geräte, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Frau Dr. Riedel: Wir verwenden unter anderem

  • Digitalröntgen
  • Laser
  • digitalisierte Herstellung von Knirscherschienen
  • Computer gefräster fester Zahnersatz aus Zirkonoxid-Vollkeramik/herausnehmbarem Metall

jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Dr. Riedel: Ich erinnere mich gerne an das zufriedene Lächeln einer Angstpatientin nach der gewünschten Änderung der Form der oberen Schneidezähne mit festem Zahnersatz 

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Dr. Riedel: Jeder sollte sich gut um die eigenen Zähne kümmern, denn die gibt es nur einmal.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
4
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete