Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Frau Dr. Jenny Stein

Dr. Stein

von
verfasst am

© SteinFrau Dr. Stein praktiziert als Zahnärztin in Dortmund. (© Stein)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. Jenny Stein interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?

Frau Dr. Stein: Die größte Freude geht von glücklichen Menschen aus, die unsere Praxis nach einer Zahnbehandlung wieder mit einem Lächeln verlassen und gerne zu uns zurückkommen. Der offene Umgang mit unseren Patienten ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten tagtäglich daran, Menschen die Angst vor einer Zahnbehandlung zu nehmen. Dies ist nicht immer einfach und bedarf einer Menge Fingerspitzengefühl, doch das ist es definitiv wert.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Frau Dr. Stein: Viele meiner Patienten kommen gerne zur Kontrolle in unserer Praxis vorbei. Dennoch habe ich als Zahnärztin häufig mit Patienten zu tun, die generell Angst vor dem Zahnarztbesuch haben oder woanders bereits schlechte Erfahrungen machen mussten. Hier versuchen wir immer wieder mit viel Feingefühl und persönlichen Gesprächen die Angst zu nehmen und die vielen Vorurteile über Zahnbehandlungen aus dem Weg zu räumen.
 

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen?

Frau Dr. Stein: Gerade bei größeren Eingriffen oder einer längeren Behandlungszeit mit mehrfachen Sitzungen ist es uns sehr wichtig, dem Patienten die erzielten Erfolge aufzuzeigen und den Prozess zu dokumentieren. Schritt für Schritt arbeiten wir gemeinsam an einer natürlichen Zahngesundheit und dem damit verbundenen positiven Lebensgefühl. Das Ergebnis muss man sich dabei immer wieder vor Augen führen.

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?

Frau Dr. Stein: Die eigenen Zähne in einem gesunden Zustand zu halten, bedeutet tägliche Arbeit für meine Patienten. Mir ist es wichtig, ein generelles Verständnis für die benötige Zahnhygiene zu schaffen und meinen Patienten die Vorteile einer regelmäßigen Reinigung aufzuzeigen. Werden Empfehlungen nicht berücksichtigt oder ignoriert, suche ich immer zuerst nach den Gründen dafür und kläre das Problem in einem persönlichen Patientengespräch.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Dr. Stein: Ich würde die herrschenden Unterschiede zwischen Gesetzlich- und Privatversicherten angehen und mich für mehr Gleichberechtigung in diesem Bereich einsetzen. In meiner Praxis machen wir keinerlei Unterschied, ganz egal ob es um die Terminvergabe oder konkrete Behandlungsmethoden geht. Alle meine Patienten erhalten die gleiche, kompetente Behandlung.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Dr. Stein: Ganz klar sehe ich in der persönlichen Kommunikation mit Patienten immer wieder Verbesserungspotential. Auch wenn ich viel darauf achte und mir Zeit für meine Patienten nehme. Jeder Mensch möchte verstanden werden, sich mitteilen und über seine Sorgen und Ängste im Bezug auf die Behandlung sprechen. Auch wenn man sich für ein persönliches Gespräch viel Zeit nimmt, an manchen Tagen ist der Betrieb in der Praxis groß oder ein Notfall sprengt den Terminplan und jemand kommt zu kurz. Daher denke ich die verfügbare Zeit von Ärzten für einen jeden Patienten bedarf einer stetigen Optimierung.

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Geräte, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Frau Dr. Stein: Wir arbeiten in all unseren Behandlungsräumen mit intraoralen Kameras samt Bildschirm. Betroffene Stellen zu visualisieren und dem Patienten das Problem aufzuzeigen, ist sehr wichtig, um die nötige Behandlung bestmöglich erklären zu können. Auch das Ergebnis unserer Professionellen Zahnreinigung lässt sich so sehr gut darstellen und führt dem Patienten das erzielte Ergebnis perfekt vor Augen. Darüber hinaus stellen wir höchste Ansprüche an unsere Hygiene und Qualität. Daher kommt bei uns nur neueste Technik für Reinigung und Desinfektion zum Einsatz. Wir möchten unsere Patienten und Mitarbeiter schützen, indem wir die deutschen Richtlinien nicht nur erfüllen, sondern übertreffen.

© SteinFrau Dr. Stein während eines Patientengespräches. (© Stein)jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Dr. Stein: Der beste Tipp für eine ganzheitliche Zahngesundheit liegt definitiv in der täglichen Zahnhygiene. Darum rate ich allen Lesern zu einem kurzen Beratungsgespräch mit Ihrem Zahnarzt, um die angewendete, persönliche Putztechnik und die verwendete Zahnbürste und Zahncreme einmal gründlich überprüfen zu lassen. Dies ist ein fester Bestandteil unseres halbjährlichen Kontrolltermins und sollte auf gar keinen Fall vernachlässigt werden. Denn die regelmäßige, persönliche Zahnreinigung ist der wichtigste Schritt für eine dauerhafte Zahngesundheit.

Zur Person

Dr. med. dent. Jenny Stein, im Januar 1978 geboren, verheiratet, 3 Kinder, seit 2011 selbstständige Zahnärztin mit eigener Praxis in Dortmund Wellinghofen

Zur Praxis

In unserer Praxis arbeitet mein junges, engagiertes Team tagtäglich daran, unseren Patienten dauerhaft gesunde Zähne zu ermöglichen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Patienten stehen dabei stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete