Das jameda-Interview: 10 Fragen an Frau M.Sc. Vera Klencke

M.Sc. Klencke

von
verfasst am

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Klencke interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.

jameda: Frau Klencke, was hat sie motiviert, Zahnärztin zu werden?

Frau Klencke: Ich möchte meinen Patienten das schönste Lächeln schenken. Wir sind die Experten für anspruchsvolle ästhetische Gesamtlösungen. Perfektion kennt keine Kompromisse.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen? 

Frau Klencke: Ich freue mich, wenn der Patient sich freut, zum Beispiel nach dem Einsetzen der neuen Zähne. Die größte Herausforderung war für mich einen Zahntechniker zu finden, der genau so anspruchsvoll ist wie ich.
 
jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Frau Klencke: Viele Patienten glauben, dass ein Zahnarztbesuch mit Schmerzen verbunden ist. Wussten Sie, dass eine perfekte Zahnästhetik mit nur wenig Aufwand und 100% schmerzfrei möglich ist? Die Veneering-Technik ist heute die beliebteste Behandlung, ohne Beschleifen der Zähne, und ohne Anästhesie ein perfektes Ergebnis zu erlangen.


jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen?

Frau Klencke: Das Ziel vor Augen haben. Sie sind mutig und ändern das, was Sie schon lange belastet hat. Der erste Schritt ist bereits getan. Freuen Sie sich auf Ihr neues Leben mit schönen Zähnen, Ihrem perfect smile.


jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt

Frau Klencke: Motivieren, Trainieren und erfolgreich sein


jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Klencke: Nichts, in diesem Land ist das Gesundheitssystem sehr sozial ausgerichtet. Das ist gut, weil sich so auch Menschen aus schwachen sozialen Schichten Zahnersatz leisten können.


jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Klencke: Verbesserungspotential sehe ich bei vielen Praxen in der Qualifikation der Ärzte und deren Mitarbeiter, in der Patientenkommunikation und in der Personalführung.


jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapieverfahren oder Gerätschaften, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Frau Klencke: Wir nutzen hier in der Praxis ein hochmodernes Diagnostikverfahren. Durch eine spezielle 3D-Volumentomographie können alle anatomischen, sensiblen oder auch entzündlichen Strukturen gefunden werden. Am Bildschirm zeige ich dann, wie mit der 3D-Software die gesamte Kieferregion eines Menschen sichtbar wird. Nach dieser Röntgenaufnahme erfolgt eine gezielte und individuelle Beratung meiner Patienten. Durch diese neue Technik ist es heute möglich, navigiert zu implantieren. Mit der 3D-Volumentomographie implantieren wir sehr sicher und an optimaler Stelle, sanft und minimalinvasiv. Die Erfolge sind vorhersehbar. 


jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Klencke: Ja, es gibt immer wieder dieses wunderbare Erlebnis, wenn ein Patient nach einer Therapie zum ersten Mal in den Spiegel schaut.


jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Klencke: Wichtig ist nach wie vor die tägliche Pflege mit der Zahnbürste und gegebenenfalls der Zwischenraumbürste. Mit einer geeigneten Behandlung und professionell unterstützenden Prophylaxe kann jeder ein Leben lang gesunde und schöne Zähne haben.


Zur Person

Vera Klencke                                                                   
Master of Science in Oral Implantology                               
Spezialistin in Implantologie und ästhetische Zahnheilkunde     
Mitgliedschaften: DGI, DGOI, ICOI, DGZI, DGZMK, DGKZ und LIC
Geprüfter Experte der Implantologie DGOI /ICOI.
Seit 2004 in eigener Praxis implantologisch tätig.
2016 Eröffnung der Privatpraxis für Implantologie und Ästhetik.


Zur Praxis

Ästhetik PLUS
Erstklassige Zahnmedizin erwartet Sie in der 2016 eröffneten Praxis für Implantologie und Ästhetik. Die Praxis für umfassende Zahnmedizin unter der Leitung der mehrfach ausgezeichneten Spezialistin Vera Klencke, bietet individuelle Beratungen und Behandlungen auf höchstem Niveau.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon