Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Makula-Degeneration - auch naturheilkundlich behandeln

Herr Boeken

von
verfasst am

© @ Kurhan  iStock© @ Kurhan iStockMakula-Degeneration - auch „altersbedingte Makula-Degeneration (AMD)“ - ist kurz gesagt eine Störung im Stoffwechsel des zentralen Netzhautbereiches. Es treten Ablagerungen und andere Störungen unter der Netzhaut auf.

Verfahren der Naturheilkunde können bei der Behandlung von Störungen des Stoffwechsels und bei der Verbesserung der Durchblutung gute Erfolge vorweisen.

Von Makula-Degeneration Betroffene sehen in der Mitte des Gesichtsfeldes verschwommen bzw. verzerrt. Manche sehen auch mittig einen dunklen Fleck. Da die Mitte der Netzhaut betroffen ist, bleibt das äußere Gesichtsfeld meist klar.

Man unterscheidet zwischen trockener und feuchter Makula-Degeneration.

Bluthochdruck und Nikotin gelten - neben anderen Störungen und Erkrankungen des Stoffwechsels - als die wesentlichen Risikofaktoren für das Auftreten der Makula-Degeneration.

In den letzten Jahren konnte die naturheilkundliche Behandlung aus der Erfahrungsmedizin gute Erfolge bei der Behandlung der Makula-Degeneration erzielen. Die Erfahrungsmedizin kann auf ihre Kompetenzen bei der Behandlung von Störungen im Stoffwechsel und bei der Förderung und Verbesserung der Durchblutung zurückgreifen.

Für die naturheilkundliche Therapie ist bei jedem Patienten ein individueller Therapieansatz notwendig. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass bei Patienten mit Makula-Degeneration die Funktionskreise Leber, Milz und Niere betroffen und mit zu behandeln sind. Die Naturheilkunde wird bei der Veränderung von krankmachenden Gewohnheiten ansetzen und diese Veränderung mit ihren Verfahren unterstützen.

Hierbei kommen Ausleitungsverfahren, die Optimierung des Stoffwechsels, Akupunktur, Infusionstherapien, Organ-Ultrafiltrate für das Auge sowie Sauerstofftherapien zum Einsatz. Klinische Hypnose wird in diesem Zusammenhang vor allem zur Senkung des Blutdrucks und bei der Raucherentwöhnung eingesetzt.

Die naturheilkundliche Behandlung dauert zwischen 4-6 Wochen und längstens bis zu 12 Wochen. Sie sollten auf einen Behandlungsplan bestehen, der die Kosten genau ausweist.

Bei Menschen über 50 Jahren ist die Makula-Degeneration (AMD) in den westlichen Industrieländern die häufigste Ursache für eine spätere Erblindung. In Deutschland sind etwa 2 Mio. Menschen von der Makula-Degeneration betroffen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
46

Suchen Sie Augenärzte in Ihrer Nähe?

Ort, PLZ, Stadtteil oder Straße
Interessante Artikel zum Thema „Augenkrankheiten & Sehschwäche”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (6)


20.03.2017 - 21:04 Uhr

Seit einem Jahr habe ich im rechten Auge eine...

von Gertrud

... Zyste. Mit Spritzen wurde die Zyste zwar kleiner, ist aber wieder nachgewachsen. Inzwischen bin ich bei einer Sehkraft von 10 % des kranken Auges, weitere Spritzen sind geplant. Gibt es eine alternative Heilmethode zusätzlich? Meine Blutwerte sind ok, allerdings leicht erhöhter Blutdruck, der jetzt erst festgestellt und mittels Tabletten gesenkt werden soll.

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 23.03.2017
Hans-Rainer Boeken

Liebe Gertrud, Sie verstehen sicher, dass "Ferndiagnosen" nicht seriös sind. Grundsätzlich wird ein HP sich auf die Suche machen um zu verstehen, wie es zu dieser Zyste kommt (und woraus sie besteht: Talg o.a.) und Ihnen dann einen Behandlungsvorschlag machen. Dieser kann dann Akupunktur, Homöopathie, aber auch Beeinflussung Ihres Stoffwechsels, Verbesserung des Immunsystems und/oder orthomolekulare Intervention bedeuten. Die Traditionelle Chinesische Medizin sieht auch Stress als einen Beförderer bei Zystenbildung. Auch hier kennen wir verschiedene Interventionen, die hilfreich sein können. Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und grüße Sie freundlich!

18.01.2016 - 11:58 Uhr

Ich habe seit circa 4 Jahren neue Linsen (grauer...

von Christa

... Star) und die altersgerechte Macula (trockene). Somit bin ich auf einem Auge kurz- und auf dem anderen Auge weitsichtichtig. Ich brauche alle Jahre eine neue Brille, besonders für die Nähe. Gibt es eine Möglichkeit die Krankheit zu stoppen?

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 20.01.2016
Hans-Rainer Boeken

Sehr geehrte Christa, bitte haben Sie Verständnis, dass ohne genaue Untersuchung es nicht möglich ist, eine Prognose abzugeben. Allerdings ist eindeutig, dass bei AMD die naturheilkundliche Behandlung zu Verbesserungen beitragen kann. Zumindest ein verlangsamter Verlauf der Auswirkung Ihrer Erkrankung ist nach bisheriger Erfahrung möglich. Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig Mut machen, sich hier auf den Weg zu machen. Alles Gute!

06.08.2015 - 15:00 Uhr

Anfrage: Ich bin sehr für die ganzheitliche...

von Ursula

... TCM-Heilbehandlung, möchte aber doch gerne wissen, wie viel von der Krankenkasse bezahlt wird. Ich bin Privatpatientin. Vielen Dank für Ihre Auskunft, Ursula

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 09.08.2015
Hans-Rainer Boeken

Liebe Ursula, bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenversicherung, um die Frage der Kostenübernahme zu klären. Ich bitte um Verständnis, aber es gibt so viele Tarife mit unterschiedlicher Heilpraktiker Kostenerstattung - oder auch gar keiner - dass ich hierzu keinen Rat oder gar eine Prognose geben könnte. Viel Erfolg und freundliche Grüsse!

04.08.2015 - 19:46 Uhr

Ich habe seid ca. 4 Monaten einen...

von hubert

... Zentralvenenverschluss mit Maculaödem. Können Sie mir helfen und was kostet dieses und wie lange ist die Anmeldung? Danke im voraus, Hubert

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 05.08.2015
Hans-Rainer Boeken

Hallo Hubert, Zeit zwischen Anmeldung (Anamnese) und erstem Behandlungstermin liegt bei etwa 2 Wochen. Im Moment sind Ferien, da geht das alles was schneller.Der Verschluß ist oft Folge einer allgemeinen Erkrankung. Risikofaktoren sind Funktionsstörungen des Herzkreislaufsystems wie ein Bluthochdruck, Gefäßwandschäden bei Diabetes mellitus oder chronischen Entzündungen, Vorliegen einer erhöhten Blutviskosität unterschiedlicher Ursache. In der Regel sind diese Ursachen gut naturheilkundlich positiv zu beeinflussen. Versprechen kann man allerdings nichts. Abrechnung erfolgt nach der GebüH für Heilpraktiker. Einen Kostenvoranschlag kann ich - ohne genaue Diagnostik und entsprechendem Therapieplan - nicht machen. Freundliche Grüsse!

06.07.2015 - 09:58 Uhr

seit ein paar Tagen behindernde Schlieren und...

von Roland

... schwarze Flecken im rechten Auge, kurzsichtig und noch nicht 60. Der augenärztliche Notdienst konnte weder Netzhautablösung, Löcher oder Risse bzw. Blutung feststellen, was kann man tun, außer Ärgern?

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 06.07.2015
Hans-Rainer Boeken

Lieber Roland, ich kann mir vorstellen, dass die Situation völlig unbefriedigend für Sie ist. Allerdings sind die Feststellungen des Notdienstes zunächst auch mal gute Nachrichten! Keine Löcher, keine Risse, keine Netzhautablösung, keine Blutung! Nun geht eine Ferndiagnose schon gar nicht, aber vielleicht macht es für Sie Sinn, wenn Sie Ihren Stoffwechsel einmal ansehen lassen. Gibt es Hinweise auf Stoffwechselstörungen, Diabetes, Insulinresistenz etc. Das könnte ein Zugang zu einer Erklärung - und dann auch einer Erfolg versprechenden Behandlung sein. Aber VORSICHT! Das ist nur eine Idee für ein Vorgehen - ohne dass ich etwas über Sie und Ihre gesundheitliche Situation weiß. Alles Gute und ich wünsche Ihnen Erfolg!

17.12.2014 - 10:37 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, habe gerade den...

von Johanna

... Bericht gelesen. Seit ein paar Monaten ist eine starke Gesichtsfeldeinschränkung bei mir festgestellt worden. Bei den letzten Untersuchen hat mir gesagt, dass meine Sehnerven stark geschädigt sind. Nehme z.Zt. abends je 1 Tropfen Latanoprost. Mein Augendruck liegt zwischen 18- 20 War schon 3 Tage im Martinus K.H. in Düsseldorf, dann wieder bei meinem Augenarzt, aber keiner kann mir richtig weiterhelfen. Nur immer die Aussage, natürlich können sie blind werden, wir müssen was tun, aber niemand sagt mir was ich wirklich machen soll. Habe natürlich Angst mein Augenlicht immer mehr zu verlieren. Es wurde ein MRT und CT vom Kopf gemacht, keine Auffälligkeiten. Wäre für eine gute Empfehlung dankbar, gerne auch auf Narturbasis. Mein größter Wunsch die Sehnervschädigung zum Stillstand zu bringen. Mit freundlichem Gruß Johanna

Herr Boeken

Antwort vom Autor am 18.12.2014
Hans-Rainer Boeken

Liebe Johanna, ohne eine vernünftige Untersuchung wäre es nicht seriös Ihnen eine Empfehlung zu geben, was konkret zu tun ist. Generell ist es so, dass Störungen im Stoffwechsel behandelt werden können. Hierzu ist es aber wichtig zu wissen, welche Störungen vorliegen. Und das braucht eine vernünftige Diagnostik. Erst dann ist es möglich Ihnen genau zu sagen, was zu tun ist und was das im Einzelnen für die Behandlung bedeutet. Es wird - so hoffe ich - auch in Ihrer Stadt Kolleginnen und Kollegen geben, die sich mit der Behandlung von AMD auskennen. Es tut mir leid, Ihnen nicht konkreter helfen zu können. Bei Fragen dürfen Sie mich aber auch gerne einfach anrufen :-) Freundliche Grüsse und alles Gute!


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete