Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Was ist der Unterschied zwischen Botox und Hyaluronsäure?

Priv.-Doz. Dr. Heidekrüger

von
verfasst am

© Valua Vitaly - stock.adobe.comOb mit Botox oder Hyaluron gearbeitet wird, sollte immer individuell im Einzelfall entschieden werden. (© Valua Vitaly - stock.adobe.com)Konservative, nicht-chirurgische Behandlungsmöglichkeiten zur Hautverjüngung und Verbesserung des Erscheinungsbildes sind immer gefragter. Begriffe wie „Botox“ oder „Hyaluron“ sind sehr weit verbreitet, doch worin besteht der genaue Unterschied?


Was ist der Unterschied zwischen Botox (Botulinumtoxin) und Hyaluronsäure und wofür kann es eingesetzt werden? 

Prinzipiell muss man zwischen dynamischen und statischen Falten unterscheiden. Dynamische oder auch mimische Falten sind z. B. die Zornesfalte, Krähenfüße oder Stirnfalten. Sie entstehen dadurch, dass sich ein Muskel zusammenzieht – klassischerweise sind dies Falten im Bereich der oberen Gesichtshälfte. Diese Regionen lassen sich gut mit einem Muskelentspanner wie Botox (Botulinumtoxin) behandeln. Denn er schwächt die unter der Haut liegende mimische Muskulatur, die sich dadurch etwas entspannt und die Falten glättet.

Im Gegensatz dazu entstehen statische Falten oder Linien durch einen altersbedingten Volumen- und Elastizitätsverlust der Haut und des darunter liegenden Fettgewebes. Typischerweise sind das Falten der unteren Gesichtshälfte wie z. B. Nasolabial- oder Mundwinkelfalten. Diese Falten können mit einem Füllmaterial wie beispielsweise Hyaluronsäure, der als Volumenersatz fungiert, behandelt werden. Hyaluron verringert im Unterschied zu Botox nicht die Muskelaktivität, sondern ist ein gelartiges Füllmaterial, das die Haut somit von innen „aufpolstert“.

Eine Kombination beider Methoden ist in einigen Fällen sinnvoll und empfehlenswert.


Wie funktioniert die Botox-Behandlung und wie lange hält der Effekt?

Vor einer Behandlung sollte ein ausführliches Beratungsgespräch durchgeführt und ein Behandlungsplan festgelegt werden. Die Therapie mimischer Gesichtsfalten mit Botox ist einfach, schnell und sicher.

Die Anwendung kann durch einen kleinen Eingriff die Bildung von Falten im Gesicht für Monate reduzieren, manchmal auch ganz beseitigen. Insgesamt dauert die Behandlung etwa 30 Minuten und Sie sind in der Regel am selben Tag wieder gesellschaftsfähig. Die Wirkung von Botox tritt jedoch erst nach 2-5 Tagen ein und hält ca. 4-6 Monate.


Wie funktioniert die Hyaluron-Behandlung und wie lange hält der Effekt?

Auch die Behandlung mit Hyaluron ist nach einem ausführlichen Beratungsgespräch unkompliziert und sicher durchzuführen. Hyaluronsäure wird neben der Behandlung von statischen Falten auch zu Vergrößerungen des Lippenvolumens oder großvolumigeren Gesichtsmodellierungen eingesetzt.

Bei sehr kleinen, feinen Fältchen und dünner Haut wird ein dünnflüssigeres Hyalurongel benutzt. Bei tieferen oder sogar eingefallenen Regionen kann auch ein dickflüssigeres Hyalurongel zum Einsatz kommen. Der Volumeneffekt einer Hyaluron-Behandlung ist sofort sichtbar und hält in der Regel 10-12 Monate.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Falten”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete