Serotoninmangel ausgleichen - So funktioniert's

Dr. Maria Niki Aigyptiadou

von
verfasst am

© Gina Sanders - Fotolia.comSerotoninmangel kann zu Schlafstörungen führen (© Gina Sanders - Fotolia.com)Was tun bei schlechter Laune, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen? Womöglich kann Serotonin helfen. Lesen Sie hier, was ein Serotoninmangel ist, wie er entsteht und was Sie durch eine bewusste Ernährung bewirken können.

  • Definition: Serotonin als Glückshormon
  • Ursachen: Nährstoffmängel und Co.
  • Symptome und Diagnostik
  • Behandlung: Essen Sie sich glücklich!
  • Fazit

Definition: Serotonin als Glückshormon

Das Serotonin, auch 5-Hydroxytryptamin oder Enteramin genannt, ist ein körpereigenes Hormon mit mehreren Funktionen. Im zentralen Nervensystem sorgt es für Signalübertragungen, wie ein Neurotransmitter, der die geistigen Leistungen, die Stimmung, die Schmerzverarbeitung, den Appetit, die Körpertemperatur und die Schlafqualität regelt. 

Im Herz-Kreislauf-System bringt es die Spannung der Gefäßwände ins Gleichgewicht, so dass der Blutdruck im normalen Bereich bleibt. Serotonin kommt aber auch im Blut und im Darmnervensystem vor.

Ursachen: Nährstoffmängel und Co.

Serotoninmangel entsteht, wenn der Körper nicht die nötigen Bausteine hat, um das Hormon zu bilden.

Als erstes braucht der Körper die Aminosäure L-Tryptophan, die mit Hilfe eines Enzyms in das Zwischenprodukt 5-Hydroxytryptophan umgewandelt wird, das unter der Einwirkung eines zweiten Enzyms in Serotonin abgeändert wird. Der Aufbauprozess findet statt, wenn genug Vitamin D da ist, das die Rolle des Aktivators übernimmt. Darüber hinaus erleichtern auch Zink, Magnesium und Vitamin B6 den Serotoninaufbau.

Folgende Ursachen erschweren den Serotoninaufbau sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern:

Symptome und Diagnostik

Ein Serotoninmangel äußert sich mit folgenden Symptomen:

Es gibt einen einfachen Test zur Feststellung des Serotoninmangels. Der Serotoninspiegel kann im Urin gemessen werden, weil das wichtigste Abbauprodukt des Serotonins über die Nieren ausgeschieden wird.

Behandlung: Essen Sie sich glücklich!

Die meisten Fälle können mit der richtigen Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln behoben werden, die die Mängel an L-Tryptophan, Vitamin B6, Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren beseitigen.

Für die Vitamin-D-Bildung ist auch die Sonneneinstrahlung wichtig. Das Vitamin selbst oder seine Vorstufen stecken in der Leber, in Eiern und in Fischen. L-Tryptophan ist in Nüssen, Fleisch, Bohnen, Fisch, Eiern und Käse enthalten, Vitamin B6 wiederum nehmen Sie mit Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen auf. Omega-3-Fettsäuren stecken im Fisch.

Fazit

Ängste und Depressionen sind selten angeboren. Oft steckt ein Serotoninmangel dahinter. Lebensmittel, die Bausteine des körpereigenen Serotoninaufbaus enthalten, können helfen, schlechte Laune zu beseitigen und die Konzentration zu fördern.

 

Quellen

  • Patrick RPAmes BN. Vitamin D and the omega-3 fatty acids control serotonin synthesis and action, part 2: relevance for ADHD, bipolar disorder, schizophrenia, and impulsive behavior. FASEB J.2015 Jun;29(6):2207-22.
  • Lesch, K. P., Araragi, N., Waider, J., van den Hove, D., Gutknecht, L.  (2012)Targeting brain serotonin synthesis: insights into neurodevelopmental disorders with long-term outcomes related to negative emotionality, aggression and antisocial behaviour.  Trans. R. Soc. Lond. B Biol. Sci.367, 2426–2443 
  • Way, B. M., Laćan, G., Fairbanks, L. A., Melega, W. P.  (2007) Architectonic distribution of the serotonin transporter within the orbitofrontal cortex of the vervet monkey. Neuroscience 148, 937–948 
  • Varnäs, K., Halldin, C., Hall, H.  (2004) Autoradiographic distribution of serotonin transporters and receptor subtypes in human brain.  Brain Mapp. 22, 246–260 
  • Sanfey, A. G.  (2007) Social decision-making: insights from game theory and neuroscience. Science 318, 598–602 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Gesunde Ernährung”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon