Herz-Kreislauferkrankungen erkennen & behandeln

Wie Sie Herz-Kreislauferkrankungen erkennen, vorbeugen und behandeln

Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Besonders Ältere sind gefährdet. Unsere Expertentipps verraten, wie Sie sich schützen können.
© Volker Witt - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Bluthochdruck Hilfe

Schmerzlos, aber tödlich: Bluthochdruck

Wen stört schon zu hoher Blutdruck? Schließlich tut er nicht weh. Doch diese Rechnung kann schnell tödlich enden, denn Bluthochdruck schädigt Herz, Nieren und Blutgefäße. Die möglichen ...  Mehr

Herzinfarkt vorbeugen

Achtung Herzinfarkt

Ein stechender Schmerz in der Brust, der in den linken Arm ausstrahlt, und ein Gefühl von Todesangst - so stellen sich viele die Symptome eines Herzinfarktes vor. Aber ein Herzinfarkt kann sich auch  Mehr

Defibrillator Umgang

Laien als Lebensretter: Der Umgang mit dem Defibrillator

Hört das Herz auf koordiniert zu schlagen, stockt der Blutkreislauf, der Körper wird nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Die häufigste Ursache für einen Herz-Kreislauf-Stillstand sind ...  Mehr

Gesundes Herz

Gesundes Herz

Im Laufe unseres Lebens schlägt es mehr als 3 Milliarden Mal: das Herz. Es pumpt das Blut durch unseren Körper und versorgt so alle Organe und Gewebe mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen.  Mehr

Vorteile, Indikationen & Dauer der Kardio-CT: Ihr Herz in guten Händen

Das Kardio-CT - auch Herz-CT oder Computertomographie des Herzens - eignet sich ideal, um mit Hilfe hochauflösender bildgebender Aufnahmetechniken die Herzkranzgefäße, Verkalkungen im Bereich der Koronargefäße sowie Bypass-Gefäße und weitere Herzstrukturen präzise darstellen zu... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Pütz am 26.10.2018

Ist die Präeklampsie eine Herz-Kreislauf-Störung, die sich als Plazenta-Syndrom ausgibt?

Die Präeklampsie ist weltweit eine der Hauptursachen für Müttersterblichkeit mit einer geschätzten Häufigkeit von 3 bis 10% aller Schwangerschaften. Die Definition der Präeklampsie umfasst einen neuauftretenden Bluthochdruck (über 140/90 mmHg) und erhöhtes Ausscheiden von Eiweiß... Mehr

Verfasst von M.Sc. Liliana Soggiu am 11.10.2018  |  1 Kommentar

Vorhofseptumdefekt verschließen: So senken Sie das Schlaganfallrisiko

Ein Vorhofseptumdefekt kann bei Erwachsenen das Schlaganfallrisiko erhöhen. Deshalb kann ein Verschluss sinnvoll sein... Mehr

Verfasst von Dr. med. Andreas Barsuhn am 04.10.2018

Herzmagnetfelder: Wie sie entstehen und wie Sie Ihr Herz im Alltag entlasten können

Viele Weltkulturen sehen das Herz im Mittelpunkt. Sowohl in der traditionellen chinesischen Medizin als auch in der ayurvedischen Medizin, in der Meditation und Yoga wird es im Mittelpunkt und als das wichtigste intelligente Organ angesehen. In der energetischen Medizin befindet sich das... Mehr

Verfasst von Oliver Boros am 10.09.2018

Herzfrequenz: Das ist der Normalwert des Ruhepulses

Puls nennt man die Druckwelle, die sich vom Herzen aus durch die Blutgefäße ausbreitet. Sie entsteht, wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht und dadurch eine bestimmte Menge Blut auswirft. Die Anzahl an Pulsschlägen pro Minute (= Pulsfrequenz) entspricht der Herzschlagfrequenz. Der... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 03.09.2018

Blutdruck: Das sind die Normalwerde & so wird er gemessen

Blutdruck ist der in den Schlagadern herrschende Druck und die Folge eines Zusammenspiels von Herztätigkeit und Blutgefäßen. Beim Blutdruckmessen werden folgende zwei Werte unterschieden. Der systolische Wert des Blutdrucks wird beim Blutdruckmessen als erstes bestimmt, und zwar in dem... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 17.06.2018

Ablauf der Herzkatheteruntersuchung & Stentimplantation: So geht's

Eine Herzkatheteruntersuchung ist eine sehr genaue und schonende Methode, um Verengungen der Herzkranzgefäße zu untersuchen und zu behandeln. Sie wird bei Patienten durchgeführt, die über Atemnot bei Anstrengungen oder Brustschmerzen bzw. Brustenge klagen oder wenn die Untersuchungen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Henning am 07.05.2018

Cholesterin/HDL-Quotient: Das können Sie tun, wenn der Wert zu hoch ist

Um das Risiko für eine Gefäßverkalkung zu erkennen, wird nicht nur der Wert des Gesamtcholesterins betrachtet, sondern die Menge an Gesamtcholesterin ins Verhältnis gesetzt zur Menge an HDL-Cholesterin, dem "guten Cholesterin". Je höher der Anteil von HDL am Gesamtcholesterin ist... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.03.2018

Omega-3-Fettsäuren: Welche Lebensmittel sind reich an alpha-Linolsäure (PUFA/DHA)?

Omega-3-Fettsäuren, auch n-3-Fettsäuren genannt, gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren (auch als Polyunsaturated fatty acids = PUFAs bezeichnet). Chemisch gesehen sind das langkettige Fettsäuren mit mehreren Doppelbindungen, eine davon am 3. Kohlenstoffatom. Wichtigste... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 28.03.2018

Erste Hilfe bei Kreislaufstillstand

Mehr als 300.000 Menschen pro Jahr versterben europaweit am plötzlichen Herztod. Selbst wenn sofort der Rettungswagen alarmiert wird, vergehen durchschnittlich 5 bis 8 Minuten, bevor ein Arzt vor Ort ist... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 10.02.2018

Grüner Tee: Alles über Anwendung, Wirkung & Zubereitung

Die im grünen Tee enthaltenen Polyphenole und Bio-Flavonoide haben eine antibakterielle Wirkung und fangen zellzerstörende freie Radikale ein, was zu einer Verlangsamung des Alterungsprozesses führt. Darüber hinaus härtet grüner Tee den Zahnschmelz und schützt dadurch vor Karies... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.01.2018

Lähmung, Kopfschmerz, Verwirrung: Ursachen, Symptome und Therapie des Schlaganfalls

Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache in Deutschland und beeinträchtigen die Lebensqualität vieler Überlebender enorm: bleibende Lähmungen, Sprach- oder Bewusstseinsstörungen plagen Erkrankte und Angehörige ein Leben lang. Dabei sind die meisten Risikofaktoren positiv... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 17.09.2017  |  2 Kommentare

Schwäche, Schmerzen, Übelkeit: Symptome einer Herzmuskelentzündung?

Sie sind gesund, sportlich aktiv und möchten Ihr Trainingsprogram wegen einer „dummen Erkältung“ nicht unterbrechen? Das kann gefährlich werden, denn es könnte eine Herzmuskelentzündung begünstigen. Lesen Sie hier, was darunter zu verstehen ist, wie die Krankheit ausgelöst wird... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 21.08.2017  |  2 Kommentare

Naturheilkundliche Behandlungsmethoden bei Herzinsuffizienz

Als Herzinsuffizienz wird im allgemeinen die nachlassende Pumpleistung mit einer gestörten Füllung des Herzens des beschrieben. Neben einer allgemeinen Schwäche des Herzmuskels - insbesondere im Alter - werden weitere Ursachen definiert. Die Herzinsuffizienz ist in den Industrieländern... Mehr

Verfasst von Karl-Heinz Anam Jost am 03.08.2017  |  2 Kommentare

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Prof. Dr. Schneider

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Prof. Dr. Schneider interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Internist... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christian A. Schneider am 16.07.2017

Herzbeutelentzündung und Linksherzhypertrophie: Symptome, Ursachen und Therapie

Sie sind jung, fit und aktiv und denken, Ihrem Herz kann nichts passieren? Stimmt nicht. Lesen Sie hier, was eine Herzbeutelentzündung und eine Linksherzhypertrophie verursacht... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 25.06.2017

Kaum Symptome, aber tödlich: Diagnose, Ursachen und Behandlung von Herzmuskelerkrankungen

Herzmuskelerkrankungen führen langfristig zu Herzschwäche, manchmal auch zum plötzlichen Herztod. Lesen Sie hier, wie die Erkrankung entsteht und was Sie tun können, um vorzubeugen. Der Herzmuskel arbeitet Tag und Nacht – und das über Jahrzehnte hinweg. Das funktioniert nur, weil er... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 19.05.2017

4 Lebensmittel, die Bluthochdruck fördern

Eine ungünstige Ernährung kann den Blutdruck erhöhen. Auf welche Lebensmittel man dabei besonders achten sollte, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp. ... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 03.04.2017

Alarmsignale des Herzinfarkts erkennen: Bei diesen Symptomen sofort den Notarzt rufen!

Bei einem akuten Herzinfarkt sterben Herzmuskelzellen ab, die nie wieder ersetzt werden können. Die Folgen jeder verlorener Minute entscheiden über Leben oder Tod – deshalb ist schnelles Handeln sehr wichtig. Lesen Sie hier, wie sich ein Herzinfarkt ankündigt und wann Sie unbedingt... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 03.04.2017

Angiopathie und Dreigefäßerkrankung: Definition, Symptome und Therapie

Gefäße versorgen jedes Organ und jede Zelle im Körper mit wichtigen Nährstoffen. Aber was passiert, wenn sie ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können? Erfahren Sie, was eine Dreigefäßerkrankung und was eine Angiopathie ist... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 30.03.2017

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Priv.-Doz. Dr. Ebersberger

Priv.-Doz. Dr. Hans ...

Internist

Ingolstädter Str. 166, 80939 München

1,0
22 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Steffek

Dr. Tobias Steffek

Internist

Berliner Str. 47, 69120 Heidelberg

1,0
49 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Dr. Brand

Dr. Heidrun Brand

Internistin

Elfriede-Breitenbach-Str. 3, 71640 Ludwigsburg

1,0
19 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Herz-Kreislauferkrankungen“

Auch interessant:

Stummer Herzinfarkt

Was bedeutet eigentlich der Begriff "Infarkt"? Der Ursprung liegt im Lateinischen und bedeutet "hineinstopfen" oder "vollfüllen". Über die Zeit hat sich in der... Mehr

Augengefäßanalyse = Risikoanalyse für Herzinfarkt oder Schlaganfall

Jeder Mensch ist bekanntlich so alt wie seine Blutgefäße: Es gibt 50-Jährige mit Adern wie ein 80-jähriger Mensch und es gibt 80-Jährige, deren Arterien und Venen noch immer... Mehr

Wie Sie Ihren Blutdruck mit Hibiskus-Tee senken

Viele Patienten möchten ihren erhöhten Blutdruck gerne ohne Medikamente senken, besonders, wenn die Blutdruckwerte an der Grenze sind oder die Medikamentendosis erhöht werden... Mehr

Schmerzlos, aber tödlich: Bluthochdruck

Wen stört schon zu hoher Blutdruck? Schließlich tut er nicht weh. Doch diese Rechnung kann schnell tödlich enden, denn Bluthochdruck schädigt Herz, Nieren und Blutgefäße... Mehr

Herzinfarkt bei Frauen - Frauenherzen schlagen anders

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen. Rund 300.000 Menschen in Deutschland erleiden pro Jahr einen Herzinfarkt. Davon haben Frauen... Mehr