Moderne Schönheitschirurgie fürs Gesicht: Welche Möglichkeiten bietet sie?

Priv.-Doz. Dr. Dacho

von
verfasst am

© ValuaVitaly_iStockIn der Plastischen & Ästhetischen Gesichtschirurgie kommen eine Vielzahl von Verfahren in Frage. (© ValuaVitaly_iStock)Die plastische und ästhetische Gesichtschirurgie und ihre Methoden haben sich in den letzten Jahrzenten deutlich weiterentwickelt. Die Operationen wurden so verfeinert, dass die Risiken heute geringer sind als früher. Außerdem haben sich ganz neue Therapien etabliert, die entweder den Schritt bis zur OP überbrücken können oder sogar eine Alternative darstellen. Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen modernen Behandlungen des Gesichts und des Kopf-Halsbereichs geben.


So werden Schlupflider behandelt

Mit zunehmendem Alter entsteht ein Hautüberschuss im Bereich des Oberlids, der allgemein als Schlupflid bekannt ist. Der Blick wirkt müde und angestrengt und kann bisweilen auch die Sehkraft einschränken. Die Lösung stellt die Oberlidplastik dar, die in der Regel in lokaler Betäubung und ambulant durchgeführt werden kann. Die Fäden werden nach ca. sieben Tagen entfernt, um dann wieder gesellschaftsfähig zu sein.

Das Unterlid unterscheidet sich durch einen zunehmenden Elastizitätsverlust, der in die sogenannten Tränensäcke oder tiefen Augenringe mündet. Man wirkt auf Dritte ausgepowert und übernächtigt.

Je nach Befund kommt entweder eine Unterlidplastik in Frage, die ebenfalls in Lokalanästhesie oder in einem Dämmerschlaf durchgeführt werden kann. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir einen eintägigen Klinikaufenthalt. Die Nachbehandlung entspricht der des Oberlids. Als Alternative, insbesondere bei tiefen Augenringen, kann auch mit Hyaluronsäure unterspritzt werden, bei der der eingefallene Unterlidbereich aufgefüllt wird und die Elastizität des Lidbereichs wiedergewonnen werden kann.


Wie wird eine Nasenkorrektur durchgeführt?

Die Nase ist eines der wichtigsten Merkmale, die für unsere Wirkung auf andere Menschen verantwortlich ist. Aber neben aller Ästhetik ist die Nase von wesentlicher Funktion, die wir aber erst wahrnehmen, wenn sie eingeschränkt ist. Jeder weiß, was es bedeutet, erkältet zu sein und keine Luft zu bekommen. Geschweige denn, wenn der Partner schnarcht. Außerdem erwärmt, reinigt, filtert und befeuchtet die Nase die eingeatmete Luft. 

Die operative Korrektur der inneren und äußeren Nase gehört mit zum Anspruchsvollsten, was die plastische und ästhetische Chirurgie zu bieten hat. Form und Funktion müssen in Einklang gebracht werden und das mitten im Gesicht. Aufgrund dessen sollte eine Nasenoperation nur von Fachärzten durchgeführt werden, die die Chirurgie der inneren und äußeren Nase beherrschen und Experten sind. Die Rhinoplastik hat sich wie kaum eine andere Operation in den letzten zehn Jahren weiterentwickelt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Höcker-, eine Schief- oder eine Sattelnase handelt. Auch die Nasenverkleinerung und die Korrektur der Nasenspitze haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Die Operation ist heute in der Regel schmerzfrei und dauert im Schnitt bei Korrektur der inneren und äußeren Nase zwei Stunden. Der stationäre Aufenthalt ist üblicherweise nicht länger als maximal drei Tage.

© Chagin - iStockWorauf muss ich bei einer Nasenkorrektur achten? (© Chagin - iStock)Tamponaden, wie man sie von früher kennt, kommen heute nicht mehr zum Einsatz. Alle Materialien, die im Rahmen der Operation eingebracht wurden, entfernt der Arzt spätestens nach zehn bis vierzehn Tagen inklusive der Folien, Fäden, Verbände und des Gipses. Sie sind je nach Ausmaß der Operation spätestens nach vierzehn Tagen wieder gesellschaftsfähig und können nach vier Wochen wieder mit dem Sport beginnen.

Auch vor der Nase macht Hyaluron nicht halt. Kleinere Dellen und Senken können mit Hyaluron korrigiert werden, allerdings wie bei allen Hyalurontherapien nur temporär. Der Wirkstoff ersetzt keinesfalls die fachgerechte Operation.


Wie abstehende Ohren korrigiert werden können

Die Ohren spielen neben ihrer wichtigen Funktion für Hören und Gleichgewicht auch im Bereich der Ästhetik eine wesentliche Rolle. Abstehende oder zu große Ohren werden als unschön empfunden und sind schon in der Kindheit mit Hänseleien verbunden.

Die operative Korrektur ist heute ambulant in Lokalanästhesie oder im Dämmerschlaf möglich und dauert je nach Befund nicht länger als eineinhalb Stunden. Die Nachbehandlung ist schmerzfrei und ohne große Einschränkungen für den Patienten. Ähnlich ist es beim ausgerissenen Ohrläppchen. Es wird in Lokalanästhesie ambulant rekonstruiert. In der gleichen Sitzung legt der Arzt ein neues Ohrloch an, so dass beim Entfernen der Fäden nach ca. zehn Tagen der neue Stecker platziert werden kann.


Diese Behandlungen bieten sich für das Gesicht an

Im Gesicht muss nach den einzelnen Regionen unterschieden werden, um eine adäquate Therapie ermöglichen zu können. Wenn sich zunehmend Falten bilden und die Haut erschlafft, können an Stirn und Augenregion sehr schöne Ergebnisse mit konservativen Methoden erreicht werden.

Mit Botox können die Zornesfalte und Krähenfüße punktgenau korrigiert werden. Außerdem wird Hyaluron zur Faltenunterspritzung bzw. das Fadenlifting zur Faltenkorrektur und zum Stirn- und Augenbrauenlift genutzt. Die gezielte moderne Anwendung von Botox und Hyaluron sorgt für ein natürliches Gesicht mit bleibender Mimik und deutlich reduzierten Falten, ohne „gespritzt“ auszusehen. Botox wirkt nach ca. fünf bis zehn Tagen, so dass das Ergebnis erst nach einem kurzen Intervall sichtbar wird.
Im Bereich der Wangen und der Unterkieferlinie spielen Hyaluron und das Fadenlifting die Hauptrolle. Mit hochvernetztem Hyaluron lässt sich verloren gegangenes Volumen - insbesondere im Bereich der Wangenknochen - wiederherstellen. Es ermöglicht somit ein deutlich jugendlicheres Aussehen.

Als Besonderheit der Hyalurontherapie sei das 8-Punkt-Lifting bzw. Liquidliftung erwähnt, sodass Konturen am Gesicht wesentlich verbessert werden können.

Die Unterkieferlinie und die im Alter auftretenden sogenannten Hängebäckchen lassen sich mit einem Fadenlifting in ambulanter Sitzung sehr gut korrigieren. Dabei werden selbst auflösende Fäden im Wangen- oder Gesichtsbereich eingebracht und stellen dadurch die verloren gegangene Gewebespannung wieder her. Bei der Anwendung von Hyaluron oder dem Fadenlifting sehen Sie als Patient sofort den positiven Effekt.

Zur Verjüngung der Hauttextur bzw. für ein erholteres Aussehen des gesamten Hautbildes hat sich das „Needling“ in Kombination mit dem sogenannten „Vampirlifting“ (PRP) etabliert. Ein mit sterilen Titannadeln ausgerüsteter Stift regt die Haut unter Lokalanästhsie aus der Tiefe heraus zur Erneuerung an. Die Regeneration wird zusätzlich durch Ihre eigenen Wachstumsfaktoren beschleunigt. Die Wachstumsfaktoren werden aus Ihrem Blut isoliert und im Rahmen der gleichen Sitzung in Ihre Haut eingebracht. Es handelt sich um eine Methode ohne künstliche Substanzen, die ganz alleine auf die Regenerationsfähigkeit Ihres Körpers baut und in allen Altersgruppen anwendbar ist.
Beim Needling und PRP ist das Ergebnis sofort zu spüren und zu sehen, allerdings wird das komplette Ausmaß erst ca. zehn bis vierzehn Tagen nach jeder Sitzung deutlich.

© ValuaVitaly_iStockJe nach Befund bieten sich für direkte Behandlungen im Gesicht individuelle Verfahren an. (© ValuaVitaly_iStock)Direktes Sonnenlicht, Saunabesuche und Sport sollten 72 Stunden nach der Behandlung vermieden werden. Alle Methoden lassen sich sehr gut ambulant realisieren und führen zu einem erholteren und entspannteren Gesichtsausdruck, als käme man aus einem verlängerten Wochenende.

Jenseits der konservativen Möglichkeiten bilden selbstverständlich auch im Gesicht die Operationen zusätzliche Pfeiler der Therapie. Die OP-Arten haben sich im Laufe der letzten Jahre deutlich verfeinert und können für jede Partie des Gesichts angewendet werden. Es stehen Stirn-, Augenbrauen-, Midface- und Facelifting als wesentliche vier Komponenten zur Verfügung, die im modernen Ansatz mit Eigenfettinjektionen kombiniert werden. Je nach Ausmaß des Eingriffs muss man mit einer Auszeit von bis zu vierzehn Tagen rechnen.


Wie können der Hals und das Dekolleté behandelt werden?

Im Areal von Hals und Dekolleté stehen uns ähnliche konservativen Behandlungsarten wie bei der Verjüngung des Gesichts zur Verfügung. Insbesondere das Fadenlifting und das Needling in Kombination mit PRP sind in diesen Bereichen die wesentlichen Therapeutika zur Behandlung von Falten und zur Straffung der Haut bzw. zur Verbesserung des Hauterscheinungsbildes. Als operative Alternative kommt nur ein Halslifting beim sogenannten Truthahnhals in Frage, da für das Dekolleté ein erfolgreiches OP-Konzept noch nicht existiert.


Welche Behandlungen kommen für Mund und Lippen in Frage?

Als sinnliches Merkmal spielen Mund und Lippen eine wesentliche Rolle - und das nicht nur beim weiblichen Geschlecht. Umso mehr werden Falten, herunterhängende Mundwinkel oder zu schmale Lippen als unattraktiv empfunden. Hyaluron ist das Mittel der Wahl, da gezielt die Fältchen aufgefüllt und die Mundwinkel angehoben werden können.

Bei den Lippen ist es ganz wesentlich, ein natürliches Bild zu erhalten. Das bedeutet auch, dass die Oberlippe im Verhältnis schmaler als die Unterlippe bleiben muss, um nicht das Stigma eines „Entenschnabels“ zu produzieren. Aufgrund dessen kann man in diesem Bereich zur exakten Ausgestaltung der Lippen nur mit feinem Hyaluron arbeiten.

Als Besonderheit sei das Zahnfleischlächeln genannt, das mit Botox sehr gut therapierbar ist. Allerdings ist das kein Anfängereingriff und sollte nur von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden. Nachfolgend gelten auch für diesen Bereich die gleichen Nachsorgekriterien, wie oben genannt.

Für Operationen in diesem Bereich ist eine spezielle Indikationsstellung nötig. Konservative und operative Therapien bedürfen einer kosmetisch-ästhetischen Begleitung mit Lymphdrainage, um Schwellungen vor und nach der Operation zu reduzieren. Die persönliche Betreuung während der gesamten Behandlung ist selbstverständlicher Teil des hochwertigen und nachhaltigen Konzepts der modernen Schönheitschirurgie. 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Schönheit & plastische Chirurgie”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon