Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Wie Sie sich nach einer Lidkorrektur richtig verhalten

Priv.-Doz. Dr. Dr. Klesper

von
verfasst am

©fotolia-56548160-goodluzDas Gesicht wirkt nach einer Augenlidstraffung oftmals freundlicher und jünger. (©fotolia-56548160-goodluz)Strahlende, offene Augen stehen für ein attraktives, junggebliebenes Erscheinungsbild. Über die Augen transportieren wir nicht nur unsere Emotionen, sondern sie entscheiden auch darüber, wie wir auf andere Menschen wirken. Das ist wohl der erste Grund, warum die Lidstraffung zu den beliebtesten Schönheitsoperationen gehört. Schlupflider, besonders in Kombination mit stark hervortretenden Tränensäcken, lassen einen Menschen müde, „verlebt“ oder gar missmutig erscheinen. Betroffene suchen häufig eine Schönheitsklinik auf, weil sie die Wirkung ihrer Augen und des gesamten Gesichtsausdrucks in ihrem sozialen Umfeld spüren. Der zweite Grund für die Beliebtheit der Lidstraffung ist, dass es sich um einen vergleichsweise kleinen und risikoarmen Eingriff handelt. Die Lidstraffung kann ambulant und in lokaler Anästhesie vorgenommen werden. Die Risiken einer Vollnarkose fallen weg. Der Effekt, den die Lidstraffung auf das gesamte Gesicht hat, ist dabei enorm. Das Gesicht wirkt offener, freundlicher und um Jahre jünger.

Der Eingriff

Bei der Lidkorrektur wird unter Lokalanästhesie der Hautüberschuss und ggf. ein vergrößerter Fettkörper schonend entfernt. Der Wundverschluss erfolgt mit einer kaum sichtbaren Naht in der Lidfalte bei einer Oberlidstraffung bzw. im Wimpernrand bei der Unterlidstraffung. Nach etwa 5 - 6 Tagen (Oberlidstraffung) bzw. 7 - 8 Tagen (Unterlidstraffung) werden die Fäden gezogen.

Was sollte man nach einer Lidkorrektur beachten?

  • Schwellungen effektiv lindern

Am OP-Tag: Kühlen, kühlen, kühlen! Mit kleinen Gel-Kühlpacks können Sie Ihre Augen kühlen; so beugen Sie weiteren Schwellungen vor. Hüllen Sie die Kühlpacks in ein weiches Tuch ein, damit die Haut nicht zu stark gekühlt wird.

Achten Sie darauf, dass es sich gut anfühlt. Ab dem Tag nach der OP sollten Sie nicht mehr kühlen, da sich die Schwellungen sonst verhärten und länger bestehen bleiben. Diese Vermutung liegt einer Studie zugrunde – Patienten haben bessere Erfahrungen damit gemacht, wenn die Augen nur am OP Tag gekühlt wurden.

  • Entzündungshemmende Medikamente

© ValuaVitaly_iStockNach einer Lidstraffung kann die Wundheilung durch Kosmetikbehandlungen beschleunigt werden. (© ValuaVitaly_iStock)Empfehlenswert sind auch entzündungshemmende und abschwellende Arzneimittel, die auf dem Ananasextrakt Bromelain basieren. Dieses können Sie auch schon vorbeugend ab 3 Tagen vor der OP einnehmen. Nehmen Sie es jedoch bis mindestens eine Woche nach der OP ein.

In den ersten zwei bis drei Nächten sollten Sie Ihren Kopf 30° höher legen als gewöhnlich. Legen Sie sich ein Extrakissen unter, denn auch so können Sie Schwellungen vorbeugen und die Wundheilung beschleunigen.

Ab dem dritten Tag nach der OP können Sie zusätzlich mit Lymphdrainagen durch erfahrene Therapeuten oder Ultraschallbehandlungen durch erfahrene Kosmetiker beginnen, um die Wundheilung zu beschleunigen und eine eventuell bestehende Schwellung zu vermindern.

Die Nachsorge: Narbenpflege nach der Lidkorrektur

Vom ersten Tag nach der OP bis zum Entfernen der Fäden können Sie die Narbe mit Wundheil-Augensalbe pflegen, am besten 2x täglich. Ab dem Entfernen der Fäden ist keine spezielle Pflege mehr nötig, da die Narbe unsichtbar in der Lidfalte verschwindet.

Was tun, wenn Schmerzen auftreten?

In der Regel sind keine Schmerzen zu erwarten. Sollten Sie doch Schmerzen verspüren, können Sie eine Tablette Ibuprofen einnehmen. Bei akuten Schmerzen sollten Sie jedoch Ihre Klinik kontaktieren!

Verhaltenstipps für die ersten Tage nach einer Lidkorrektur

  • Vermeiden Sie gebückte Tätigkeiten wie Staubsaugen, Schuhe binden etc. für die ersten 3 Tage.
  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, Solarium und Sauna für die ersten 4 Wochen.
  • Vermeiden Sie in den ersten 4 Wochen anstrengende Sportarten. Leichte Sportarten wie Walken sind ab der Entfernung der Fäden wieder erlaubt.
  • Sollten blaue Flecken entstehen, sind Arnika Globuli empfehlenswert

Die Lidstraffung ist ein verhältnismäßig kleiner Eingriff, der das Gesicht um Jahre jünger wirken lässt. Die Gesichtszüge wirken im Gesamten offener, strahlender, wacher und freundlicher.

Auch bei Männern ist dieser Eingriff sehr beliebt, vor allem zur Verjüngung. Statt „glattzubügeln“ nimmt die Lidstraffung die Müdigkeit aus dem Gesicht und verjüngt damit den gesamten Gesichtsausdruck.

Ein offener, klarer Blick lässt das Gesicht immer jugendlich erscheinen, egal wie viele Falten man hat!

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
49
Interessante Artikel zum Thema „Falten”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (5)


06.06.2019 - 17:36 Uhr

ist es normal wenn die narben bei einer...

von silvia

... oberlidstraffung nicht symmetrisch -also unterschiedlich hoch sind?

20.05.2019 - 08:56 Uhr

Was kostet eine Oberlidstraffung?

von Peter H.

Priv.-Doz. Dr. Dr. Klesper

Antwort vom Autor am 21.05.2019
Priv.-Doz. Dr. Dr. Bernd Klesper

Lieber Peter H. die Kosten für eine Oberlidstraffung ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich. Wir bieten eine Oberlidstraffung für 2000,- bis 2200,- Euro an. Bei weiteren Fragen rufen Sie uns gerne an! Mit freundlichen Grüßen Das Team der Beauty Klinik an der Alster

13.05.2019 - 09:41 Uhr

Ich habe nach Vorschrift gekühlt und Antiseptische...

von

... salbe benutzt. Nach dem Fäden ziehen nichts mehr da es mir so angeraten wurde.

05.04.2019 - 15:27 Uhr

Hallo, bei mir wurde gestern eine...

von Constanze

... Oberlidkorrektur durchgeführt. Ich habe keine Pflaster auf der Naht. Ich soll 2-3 mal täglich eine Antibiotikasalbe dünn auf die Naht auftragen und nach 14 Tagen werden die Fäden gezogen. Warum erst nach 14 Tagen? Überall liest man nach ca. 7 Tagen. Ich bin etwas verunsichert .

Priv.-Doz. Dr. Dr. Klesper

Antwort vom Autor am 08.04.2019
Priv.-Doz. Dr. Dr. Bernd Klesper

Liebe Constanze, wir bitten Sie sich mit Ihren Bedenken bitte mit Ihrem Operateur besprechen. Wir kennen seine Beweggründe ja nicht. Wir ziehen die Fäden am 7. Tag post OP, da wir gute Erfahrungen damit gemacht haben. Liebe Grüße aus Hamburg, Anke Klesper

12.03.2019 - 16:44 Uhr

Leider nur 2 Sterne, da es für mich keine passende...

von Veronika B.

... Antwort gab. Ich habe eine Oberlidstraffung machen lassen. Die Fäden sind mit Pflastern bedeckt. Mit welcher Antibiotika Creme kann ich nach dem Fädenziehen die Narben pflegen ?


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete