Coenzym Q10: In diesen Lebensmitteln kommt es vor

Coenzym Q10 kommt vor allem in verschiedensten Fleischsorten vor (© iStock - fcafotodigital)

Als Coenzym Q10 wird das im menschlichen Organismus vorkommende Ubichinon bezeichnet. Die Bezeichnung Coenzym Q ist dagegen der Sammelbegriff für alle verbreitet vorkommenden Ubichinone.

Ubichinon findet man in den meisten tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln. Im menschlichen Körper sind besonders große Mengen in Herz, Nieren und Leber vorhanden.

Das Coenzym Q10 spielt eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung. Es fungiert in der so genannten Atmungskette als Elektronenüberträger. Darüber hinaus hat es möglicherweise Bedeutung beim Abbau freier Radikale, verringert damit den oxidativen Stress und schützt vor dessen Folgeerkrankungen. Es kann verbrauchtes Vitamin E wiederherstellen, so dass es der Körper erneut als Antioxidans nutzen kann.

Wie hoch ist der Bedarf an Coenzym Q10?

Mit der Nahrung nehmen wir täglich etwas drei bis zehn Milligramm Coenzym Q10 zu uns. Es ist weder ein Vitamin noch ist der Körper darauf angewiesen, dass er es über die Ernährung erhält, denn er kann es in ausreichender Menge selbst synthetisieren.

Der Q10-Gehalt im Körper nimmt mit dem Alter ab. Deshalb wird Q10 gelegentlich präventiv bei Senioren eingesetzt.

Wie macht sich ein Mangel bemerkbar?

Körperliche Anstrengung, Stress, Alkohol- und Nikotinkonsum sowie Krankheiten können den Bedarf erhöhten, so dass unter Umständen eine Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln in Betracht gezogen werden kann.

Ein Mangel an Coenzym Q10 wurde beim Menschen allerdings bisher nicht nachgewiesen.

Für eine vorbeugende Einnahme beispielsweise gegen das Altern, zum Schutz vor Herzinfarkt, bei Herzerkrankungen, bei Herzschwäche, Muskelschwäche, Tumorerkrankungen usw. fehlt bis jetzt die wissenschaftliche Grundlage. Dennoch wird es im Ausland therapiebegleitend bei Herzschwäche eingesetzt. Die Einnahme von Coenzym Q10 scheint auch bei einer Simvastatin-haltigen Arzneimitteltherapie günstige Effekte aufzuweisen.

Wenn Sie Coenzym Q10 einnehmen wollen

dann gilt als übliche Dosis 30 bis 120 mg pro Tag. Anti-Aging-Experten empfehlen zum Jungbleiben ab dem 50. Lebensjahr eine tägliche Dosis von insgesamt 30 - 150 mg. Durch die Einnahme von 60 bis 100 mg Coenzym Q10 pro Tag verdoppelt sich bereits der Spiegel im Blut.

Am besten kann der Körper das Q10 aus Gelatinekapseln aufnehmen, die mehrmals täglich zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Diese Lebensmittel enthalten besonders viel ...

Coenzym Q10 ist in vielen Lebensmitteln zu finden, aber immer nur in kleinen Mengen. Besonders reich an Q10 sind:

Fleisch

Fleisch allgemein

Fisch

Makrelen, Sardinen

Nährmittel

Weizenkeime, Vollkornkleie

Gemüse

Brokkoli, Sojabohnen, grüne Bohnen, Spinat, Kohl, Knoblauch

Obst/Nüsse

Walnüsse, Mandeln

Sonstiges

Walnussöl, Mandelöl



Literaturquellen

© Copyright Redaktionsteam Dr. Martens.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 31

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (1)

Susanne, 28.01.2021 - 22:48 Uhr

Ist es in Hülsenfrüchten auch enthalten?

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?