Wie reinige ich meine lose Zahnspange?

Dr. Höschel

von
verfasst am

© vectorass - fotoliaEine feste Zahnspange sollte regelmäßig gereinigt werden, da sonst Schäden an den Zähnen entstehen können. (© vectorass - fotolia)Wenn man seine Zahnspange mehrere Stunden am Tag und in der Nacht trägt, lagern sich Bakterien und Beläge auf ihr ab. Deshalb ist es wichtig, sich nicht nur die Zähne zu putzen, sondern auch auf die Reinigung der losen Zahnspange zu achten.


Tägliche Reinigung der Spange

Für die reguläre Säuberung von Zähnen und Spange sind Zahnpasta und Zahnbürste ausreichend. Jedoch sollte man für die Reinigung der Spange eine separate, mittelharte Zahnbürste verwenden. Die Borsten fransen bei der Spangenreinigung schnell aus und sind somit nicht mehr frisch genug, um die Zähne ausreichend zu reinigen.

Auch bei der Zahnpasta sollte man auf etwas achten, denn sie sollte keinen aufhellenden Effekt haben. Denn diese Pasten sind sehr oft grobkörnig und können somit den Kunststoff der Spange zerkratzen. Mundspülungen eignen sich auf Grund des häufig enthaltenen Alkohols nicht zum Reinigen der losen Zahnspange. 

Die Zahnspange sollte mindestens zweimal täglich gründlich gereinigt werden. Hinsichtlich der Technik sollte darauf geachtet werden, dass die Spange nur am Kunststoffteil angefasst wird, um die Drähte nicht zu verbiegen. Auch sollte auf mögliche Schrauben geachtet werden, in denen sich oftmals Essensreste verfangen können.


Reinigung bei hartnäckigen Belägen

Um hartnäckige Beläge wie z. B. Zahnstein zu entfernen, kann die Zahnspange auch alle 1-2 Wochen mit einer Essigwasser-Lösung gereinigt werden. Hierfür sollte die Spange in einen Becher oder ein Gefäß gelegt werden, das mit einer 1:1-Mischung aus Haushaltsessig und Wasser befüllt ist und die Spange vollständig bedeckt.

Nach einer halben Stunde Einwirkzeit wird die Spange entnommen und sollte nochmal mit einer Zahnbürste unter Wasser abgebürstet werden. Zu beachten ist, dass die Spange nicht mit heißem oder kochendem Wasser gereinigt wird. Sonst verformt sich der Kunststoff und verändert damit die Passform der Zahnspange. Außerdem gibt es Prothesenreinigungstabletten, die alle 14 Tage angewendet werden könne. Sie sollten aber nicht zur regelmäßigen Reinigung dienen.

Für den Heimgebrauch gibt es zudem spezielle Ultraschallgeräte, mit denen die lose Zahnspange gereinigt werden kann. Die Ultraschallwellen entfernen schonend Beläge und Reste, ohne dabei etwas zu beschädigen. Dabei reicht oft eine fünfminütige Anwendung aus, um die Zahnspange gründlich zu reinigen.

So wird die Zahnspange richtig aufbewahrt

Um die Wahrscheinlichkeit von Beschädigungen durch äußere Einflüsse zu minimieren, sollte die Zahnspange in einer Spangendose aufbewahrt werden. Die Box sollte regelmäßig ausgewaschen und gut abgetrocknet werden. Außerdem sollte die Aufbewahrungsbox Löcher enthalten, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und sich keine Schimmelpilze bilden können.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zahnspange”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete