Top-Städte in Nordrhein-Westfalen
Weitere Städte
  • Aachen
  • Bergisch Gladbach
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn
  • Bottrop
  • Dorsten
  • Düren
  • Gelsenkirchen
  • Gütersloh
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Iserlohn
  • Krefeld
  • Leverkusen
  • Lüdenscheid
  • Lünen
  • Marl
  • Minden
  • Moers
  • Mönchengladbach
  • Mülheim an der Ruhr
  • Münster
  • Neuss
  • Oberhausen
  • Paderborn
  • Ratingen
  • Recklinghausen
  • Remscheid
  • Rheine
  • Siegen
  • Solingen
  • Witten
  • Wuppertal

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Fachgebiete
Allgemein- & Hausärzte
Chirurgen
Diabetologen & Endokrinologen
Kardiologen (Herzerkrankungen)
Psychotherapeuten & Psychiater

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Psychotherapeuten & Psychiater
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Psychologen
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Herr Jeromin

Dieter-Jürgen Jeromin

Arzt, Neurologe, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Arzt für Nervenheilkunde
Heidestr. 137, 42549 Velbert

zurück zum ProfilDiesen Arzt bewerten
Bewertung für Herr Jeromin

Note

3,8

Bewertung vom 23.03.2012, Kassenpatient, Alter: 30 bis 50,  (zu 100 % hilfreich bei 2 Stimmen)

Ein Arzt der viel lächelt und wenig sagt und fragt.

Ich weiß nicht so recht was man dazu sagen soll: Ich habe dem Arzt bei meinem ersten Besuch mein
Problem geschildert. Er hat zugehört, so gut wie nichts gesagt oder gefragt. Dafür Tabletten verschrieben. Bei meinem zweiten Besuch konnte er sich gar nicht mehr so recht an mich erinnern,
musste erstmal im Computer nachlesen. Auch diesmal hat er sogut wie nichts gesagt. Ich hätte auch mit meinem Spiegel reden können. Resultat : weiterhin Tabletten verschrieben:
Mein Fazit: Bei dieser Praxis handelt es sich um eine "Durchgangspraxis" mit hoher Kundenfrequenz,
sodass man sich entsprechend abgefertigt vorkommt."

Notenbewertung dieses Patienten

Behandlung  
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
5,0
Gesamtnote
3,8
Aufklärung  
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
3,0
Vertrauensverhältnis  
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
5,0
Genommene Zeit  
Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
4,0
Freundlichkeit  
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
2,0
 
Wartezeit Termin  
Zum Beispiel: Note 1 für 1 Tag bis Note 6 für über 14 Tage bei Routineuntersuchungen
5,0
Wartezeit Praxis  
Zum Beispiel: Note 1 für 0 Minuten bis Note 6 für über 120 Minuten
6,0
Sprechstundenzeiten  
Zum Beispiel: Sind die Sprechstunden besucherfreundlich? Sprechstunden früh morgens, Sprechstunden nach 18.00 Uhr, Sprechstunden samstags, flexible Termine möglich
3,0
Betreuung  
Zum Beispiel: Freundlichkeit des gesamten Praxisteams, Service, Fürsorge
5,0
Entertainment  
Zum Beispiel: Zeitschriften, Rätselhefte, Patientenratgeber, TV
5,0
Praxisausstattung  
Zum Beispiel: Hygiene/Sauberkeit, Atmosphäre in Wartezimmer und Behandlungsräumen, Alter der Einrichtung
4,0
Telefonische Erreichbarkeit  
Zum Beispiel: Arzt persönlich tel. erreichbar, Praxis gut tel. erreichbar, Rückruf erfolgt
5,0
Parkmöglichkeiten  
Zum Beispiel: Eigener Praxisparkplatz, viele Parkmöglichkeiten in naher Umgebung
2,0

Dieser Patient möchte leider nicht anonym befragt werden.

Problem melden

Wie hilfreich fanden Sie diese Bewertung?

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der jameda GmbH.

Alle Bewertungen (5) anzeigen

Gesamtbewertung

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
3,5
Gesamtnote
2,5
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
2,0
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
3,0
Genommene Zeit
Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
2,5
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,5


Alle Bewertungen (5)

5Bewertungen
49Patienten-Empfehlungen
0Kollegen im Netzwerk
5.252Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Artikel von Herrn Jeromin

Sind Sie Herr Jeromin?
Jetzt Artikel verfassen
Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema "Gehirn, Nervensystem" am 10.04.2012

Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Prof. Udo Schlot

Herr Dr. Schlot, was war Ihr Beweggrund, Arzt zu werden? Ich fand auf Umwegen zur Medizin. Nach meiner Lehre zum Bankkaufmann studierte ich in Münster Medizin und arbeitete danach zwei Jahre in ...  Mehr

Verfasst am 10.04.2012
von Dr. med. Udo Schlot

Zum Thema "Psyche" am 17.03.2014

Werden wir als Alkoholiker geboren oder erst dazu gemacht?

Aus biologisch-medizinischer Sicht ist Alkoholismus die Folge genetischer Dispositionen und Stoffwechselabweichungen im Gehirn. Aus soziologisch-psychologischer Sicht ist süchtiges Trinken die ...  Mehr

Verfasst am 17.03.2014
von René Marx

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Gehirn, Nervensystem":