Was sind die Ursachen für nächtliche Knieschmerzen?

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

von
verfasst am

© photophonie fotoliaNächtliche Knieschmerzen können verschiedene Ursachen haben, es ist wichtig, sie zu erkennen (© photophonie fotolia)Nächtliche Schmerzen bedürfen einer besonders sorgfältigen Untersuchung, weil sie oft nicht einfach zu diagnostizieren sind. Das Problem ist, dass das Leitsymptom nur nachts im Liegen und nicht unter Belastung auftritt. Zunächst gilt es herauszufinden, ob die Beschwerden vom Bewegungsapparat oder den Gefäßen oder Nerven verursacht werden.

Was könnte die Ursache für die Schmerzen sein?

Beschwerden am Bewegungsapparat, die nicht unter Belastung auftreten, sind eher eine Rarität, aber grundsätzlich natürlich nicht auszuschließen.

So muss man als Orthopäde auch an seltene Erkrankungen wie Knochentumoren denken, die sich mit vornehmlichen Ruheschmerzen bemerkbar machen und auch äußerst schwierig zu diagnostizieren sind, wenn sie sehr klein sind. Gegebenenfalls sind sie nur im Magnetresonanztomogramm, also einer Kerspintomografie, erkennbar.

Wie wird das Knie untersucht?

Eine zunächst klinische Untersuchung des Hüft- und Kniegelenkes, gegebenenfalls mit Ultraschalluntersuchung, sollte Aufschluss darüber geben, ob man noch eine zusätzliche röntgenologische Darstellung der betroffenen Region braucht.

Ergeben sich hierbei Hinweise auf eine pathologische Erkrankung, können auch noch weitere kernspintomografische Darstellungen der betroffenen Region hilfreich sein.
Hier ist der Orthopäde hinsichtlich einer genauen Untersuchung der Hüfte, des Oberschenkels und des Kniegelenks gefragt.

Wenn sich keine Hinweise für eine organische Erkrankung der Gelenke ergeben, sollte zunächst der Neurologe hinzugezogen werden, um eine sehr häufige, vorwiegend nächtliche Schmerzattacke des Oberschenkelnervens auszuschließen, die sich oft auch in die Kniegend auswirkt. Sehr häufig ist der Oberschenkelnerv entzündet, wodurch die ausstrahlenden Schmerzen in die obere Kniegelenkregion entstehen. Sie können schließlich medikamentös, aber auch unterstützend physikalisch behandelt werden.

 

Gibt es noch andere Auslöser der Schmerzen?

Ein sogenanntes Restless-Leg-Syndrom kann mit einseitigen nächtlichen Schmerzen in der Knieregion einhergehen. Immerhin werden in bis zu 17 % der Fälle beginnend einseitige Beschwerden geschildert. Auch hier wird medikamentös behandelt, eine physikalische Therapie wird von den betroffenen Patienten meist als eher unangenehm und schlecht verträglich empfunden.

Findet man nichts, ist eine internistische Untersuchung notwendig. Wird kein Ergebnis erzielt, sollte der Orthopäde noch einmal das Bein untersuchen und eine symptomatische physikalische Therapie mit gegebenenfalls unterstützender medikamentöser Therapie mit Vitaminen einleiten.

Auf jeden Fall sollte die Ursache und auch eine entsprechende Therapie schnell gefunden werden.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
55
Interessante Artikel zum Thema „Knieschmerzen & Kreuzbandriss”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (27)


06.06.2020 - 07:46 Uhr

Hallo Habe seit 8 Wochen starke Hüftschmerzen,...

von Valentin

... die sich bis in die Füße ziehen, auch das Schienbein schmerzt viel. Bei dem MRI von Rücken, Hüfte und ISG fand man nichts, als nächstes werde ich zum Rheumatologen gehen. In dieser Zeit bis ich zum Termin kann, spürte ich immer mehr, dass der Schmerz vom Knie aus kommt. Vor 15 Jahren hatte ich eine Knieverletzung Seitenband Kreuzband Miniskus. Der Knieschmerz kommt hauptsächlich in der Nacht, meistens morgens im Knieunterschenkel und durch den Tag nach 10 Sitzen beim Aufstehen in der Hüfte und im Rücken. Nach 2-3 Schritten ist alles wieder normal. Das einzige, was gut tut, ist ein warmes entspannendes Bad... Wo soll ich weiter suchen?

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 08.06.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Eine rheumatische Ursache kann sicher nicht ausgeschlossen werden, da würden dann entsprechende. Medikamente helfen. Bis dahin würde ich mit den Bädern fortfahren und Physiotherapie verschreiben lassen. Gute Besserung!

21.05.2020 - 22:28 Uhr

Hallo ich bin 20 Jahre alt. Und habe nun seid...

von Merle

... mehreren Wochen vorallem Abends und nur im re. Knie schmerzen. Er beginnt abends sobald ich mich aufs Sofa lege und das Knie hochlege. Und zieht sich oft durch die ganze Nacht, sodass ich kaum schlafen kann. Ich habe auf der Innenseite am Unterschenkelkopf Druckschmerz. Es schwillt nicht an und überwärmt nicht. Ich hatte keinen sturz und vorallem befindet sich der schmerz ehr in an der patella. Bzw kurz daunter. Was könnte da sein? Ich hatte keinen sturz.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 22.05.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Könnte sich um ein Gleitflächensyndrom unter der Kniescheibe handeln. An besten eine entsprechende Therapie beim Physiotherapeuten verschreiben lassen. Viel Erfolg und gute Besserung!

29.04.2020 - 07:15 Uhr

Ich habe seit Wochen Schmerzen im Knie, die...

von Tommi

... überwiegend Nachts im Liegen auftreten. Seit einer ganzen Weile nehme ich jeden Tag Magnesium zu mir, weil mich sonst sehr oft nächtliche Krämpfe im Ober und oder Unterschenkel heimsuchen. Ich weiß nicht ob das eine etwas mit dem anderen zu tun haben könnte. Die Schmerzen im Knie werden Nachts um so schlimmer, umso wärmer das Knie ist. Deswegen lasse ich schon oft die Bettdecke auf einem Beim weg.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 29.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Kann man ohne Untersuchungen schlecht sagen, was das sein könnte, gibt zu viele Möglichkeiten auf mehreren Fachgebieten, daher ist eine klinische Untersuchung an besten zunächst durch den Hausarzt von Nöten. Dann kann erst entschieden werden, was man weier machen muss.

15.04.2020 - 21:06 Uhr

Hallo, ich habe seit fast 2 Wochen fast täglich...

von MG

... nächtliche linke Knieschmerzen. Und das nur einmal und erst gegen 5 Uhr morgens. Tagsüber hab ich keine Beschwerden. Keine Druckempfindlichkeit. Mache Quarkwickel und Retterspitzwickel leider kaum eine Besserung. Ich bin 26 und kann mich nicht dran erinnern mich gestoßen zu haben oder ähnliches. Vielen Dank schon mal!

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 16.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Versuchen Sie mal Ihr Bein auszustrecken beim Schlafen, eventuell etwas in die Kniekehle binden, so dass das Knie gestreckt bleibt, dann sollten die Schmerzen verschwinden

08.04.2020 - 02:50 Uhr

Meine Frage, kann es auch am Mond liegen, weil es...

von Christa B.

... in dieser Zeit am heftigsten ist ? Ich habe auch unruhige Beine!

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 09.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Unruhige Beine sind ein Hinweis auf ein restless leg Syndrom. Der Mondeinfluss wird insbesondere bei Naturheilärzten und Homöopathen immer wieder diskutiert.Die Humanmediziner lehnen einen derartigen Zusammenhang eigentlich ab.

07.04.2020 - 00:04 Uhr

Hallo ich bin 39, habe seit vielen Jahren immer...

von Lara

... wieder Schmerzschübe in den Gelenken. Am stärksten sind die Schmerzen in den Knien, nachts, egal ob gebeugt oder gestreckt. Der Schmerz liegt mittig im Knie unter der Kniescheibe. Die Schmerzen sind so stark, dass ich davon aufwache. Tagsüber schmerzen die Knie nur bei Belastung. Normalerweise gehen die Schübe spätestens nach ein paar Wochen weg. In der Schmerzzeit bin ich jedoch sehr eingeschränkt im Alltag. Rheuma wurde vor ein paar Jahren ausgeschlossen. Was könnte die Ursache sein? Kann Ernährung eine Rolle spielen?

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 09.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Versuchen Sie mal die Beine in der Nacht gerade zu halten, also gestreckt, det Schmerz konmt sicher vom Kniescheibengelenk. Da kann man eine spezielle physiotherapeutische Behandlung einleiten. Bitte

06.04.2020 - 17:47 Uhr

Hallo.....ich habe seit ca. 3 Tagen Nachts heftige...

von Maria R.

... Schmerzen im rechten Knie....so sehr dass ich fast schreien muss, ich kann es dann auch nicht strecken. Der Schmerz tritt so drei bis vier mal nachts auf und dauert wenn es ganz schlimm ist ca. 2 Minuten lang und dann ist er komplett weg als wäre nichts gewesen...auch tagsüber ist fast nichts spürbar! Ich bin weder gestürzt noch ist irgendwas vorgefallen in letzter zeit mit dem Knie!

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 09.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Manchmal können Bakerzysten solche Symptome verursachen. Bitte einen Orthopäden aufsuchen und eine klinische Untersuchung durchführen lassen. In der Zwischenzeit vielleicht abends vor dem Schlafengehen ein Antiphlogistikum oral einnehmen!

01.04.2020 - 21:12 Uhr

Hallo, ich hab eine Knieathrose ( 2. Grad ), seit...

von Ricke

... 4 Wochen wach ich in der Nacht auf, wenn ich mein Bein strecken will. Es ist steif und ich habe sehr starke Schmerzen beim ausstrecken. Das ganze dauert ca. 5 min, bis ich endlich unter starken Schmerzen das Bein wieder strecken kann.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 02.04.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Wenn Ihr Bein gebeugt war beim Schlafen ist wohl das die Ursache. Chondropathia patellae. Strecken Sie das Bein, am besten ein Brett rückseitig anbinden oberhalb und unterhalb des Kniegelenks mit Bandagen. Wenn das Problem dann beseitigt ist beim Physiotherapeuten eine entsprechende Behandlung nachschieben. Wenn nicht zum Kernspin!

13.03.2020 - 11:03 Uhr

Hallo, ich bin 78 Jahre alt und bekomme seit...

von Volker M.

... einiger Zeit regelmäßig nachts starke Knieschmerzen in beiden Knien. Ich muss dann aufstehen und laufen, damit die Schmerzen weniger werden. Ibuprofen nutzt leider nichts. Über Tag habe ich praktisch keine Schmerzen.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 13.03.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Muss man abklären, kann auch von der Hüfte kommen, aber auch von den Nerven oder Gefäßen. Ohne klinische und röntgenologische Untersuchung kommt man hier nicht weiter. Vielleicht mal erst zum Hausarzt? Viel Erfolg!

09.03.2020 - 21:34 Uhr

Ich habe ab und zu mal nachts wenn ich schlafe bzw...

von Nadine

... geschlafen habe mit dem knie zu tun. Und zwar ich bekomme es nicht bewegt. Zb geknickt um seitlich mit angewinkelten beinen zu schlafen. Davon werde ich wach weil das sich so komisch anfühlt. Als wenn das knie steif ist. Dann bewege ich es langsam und dann geht es nach einer weile wieder als wäre nichts gewesen

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 10.03.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Könnte sich um eine Bakerzyste handeln. Beim Orthopäden ein Ultraschallbild machen lassen!

08.03.2020 - 02:59 Uhr

Ich bin 20 (habe X Beine) und habe seit 3 Wochen...

von Seli H

... jeden Tag Knieschmerzen. Sie sind besonders stark, wenn ich das Bein knicke/ beuge und treten eher medial auf. Am linken Bein Knie habe ich lateral einen Druckschmerz. Allerdings habe ich jetzt auch noch nachts bei gestreckten Knie starke Schmerzen bekommen, von denen ich aufgewacht bin.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 10.03.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Am besten Sie lassen einen aktuellen Status machen. Beim Orthopäden vor Ort. Klingt nach Überlastung, da hilft sicher eine entsprechende Physiotherapie mit Ultraschallbehandlung und niederfrequenter Strombehandlung

10.02.2020 - 23:54 Uhr

Hallo, Ich bin 20 Jahre alt und habe seit einer...

von Jenny

... langen Fahrradtour, seit über 1 Jahr, oft Knieschmerzen, fast täglich. Es fing nach dem Fahrrad fahren an und habe seit dem in ruhephasen, auch nachts, sowie wenn ich das knie knicke, Knieschmerzen. An manchen Tagen schmerzt es sogar auch bei Bewegung, altägliche Aktivitäten. Die Schmerzen sind meist auf der rechten Seite und manchmal auf beiden Seiten, vorne. Nach dem Fahrrad fahren, waren die Knieschmerzen am schlimmsten, dies hielt über eine Woche an, nun sind die Schmerzen mal nicht so schlimm und manchmal wieder schlimmer. Ich weiß nicht, was ich machen soll.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 11.02.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Es handelt sich bestimmt un eine Chondropathia patellae, kann man eigentlich leicht behandeln mit gezielt er Physiotherapie! 6Anwendungen mit zusätzlichen physikalischen Maßnahmen, dann müsste die Störung behoben/verschwunden sein

06.02.2020 - 23:01 Uhr

Hallo! Ich habe seit einigen Jahren regelmäßig in...

von Nessa

... den Abendstunden starke Schmerzen, mal im rechten, mal im linken oder wie heute in beiden Knien auf der Vorderseite. Diese sind meist unabhängig vom Tagesablauf und dem Bewegungspensum an diesem. Ich bin 21 Jahre alt und habe leichtes Übergewicht. Bei Bedarf nehme ich Ibuprofen, aber diese helfen leider meist nicht.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 07.02.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Klingt nach Überlastung der Kniescheibenrückseite, da gibt es Übungen, welche man zu Hause machen kann. Einfach von einer Physiotherapeutin zeigen lassen! Beste Genesungswünsche!

27.01.2020 - 08:13 Uhr

Habe seit Monaten Schmerzen an der rechten Seite...

von Joachim B.

... des Knies, nur nachts in Ruhestellung. Die Schmerzen sind so stark, dass ich davon aufwache und aufstehen muss und laufen, damit die Schmerzen verschwinden. Teilweise ist die rechte Seite geschwollen. Meniskus wurde schon vor 40 Jahren operiert.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 28.01.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Da sollten Sie eine Untersuchung des Kniegelenks durchführen lassen, könnte sich um eine Arthrose handeln. Am besten erst mal ein Röntgenbild veranlassen und dann weiter sehen. Viel Erfolg!

21.01.2020 - 12:18 Uhr

Ich habe seit einem Sturz beim Tourenski gehen...

von Tanja

... einen nächtlichen Schmerz im rechten Innenknie - allerdings nur bei Innenrotation und beim Aufheben des gesamtes Fußes. Desweiteren kann ich auch meine Oberschenkelmuskukatur aufgrund dieser Beschwerden nicht ganz anspannen. In der Belastung hab ich keine Schmerzen. Ich habe auch keine äußere Beschwerdesymptomatik - keine Rötung, Schwellung indem Bereich. Geh laufen und bin schon wieder einige Skitouren gegangen. Jetzt hab ich aber Angst mit Training mehr zu „Verhauen“ wie mir gutes zu tun. Ist ein MRT unumgänglich?

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 21.01.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Könnte ein pes anserinus Syndrom sein, lokal behandeln lassen mit Ultraschall, elektromagnetischen Anwendungen wie DF/ISG 50 ec., lokale Einreibungen mit Ibuprofensalbe und Eispacs. Gute Besserung!

07.01.2020 - 13:28 Uhr

Ich habe festgestellt, dass ich diese nur...

von Heike

... nächtlich auftretenden Schmerzen im Kniebereich und oberhalb der Knie nur habe, wenn meine Knie kalt geworden sind. Sowie ich mich auf die obere Seite der Knien lege (also auf den Bauch), gehen die Schmerzen nach ein paar Minuten weg. Sonst liege ich ziemlich aufgedeckt in einem kühlen Raum. Also verschlechtert Kälte den Zustand? Trotzdem, wieso spürt man es nur Nachts? MfG Heike

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 07.01.2020
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Kann viele Ursachen haben, zunächst würde ich darauf achten, daß die Kniegelenke ausgestreckt und bedeckt sind, dann Übungen zur Kräftigung des inneren Oberschenkelmuskels durchführen, dann müssten die Beschwerden nach 10 Tagen wieder verschwinden. Mit besten Wünschen zur Besserung!

11.11.2019 - 21:13 Uhr

Am 21.01.2019 ist per Athroskopie im rechte Knie...

von Pilingos E.

... ein Meniskussiss gegenüber mit Knorpelschaden diagnostiziert und operiert worden. Die Operation ist gelungen, ab den ersten Tag bis Ende August habe ich kein Problem gehabt. Aber Anfang September fingen die große Schmerzen an, beim Schlafen bis jetzt, nach Verordnung von dem operierenden Arzt, trage ich eine Orthese. Am kommenden Freitag ist mir eine MRT-Aufnahme verschrieben worden. Im Voraus Danke.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 16.11.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Das kann vorkommen. Warten Sie mal das MRT ab. Gehen die Schmerzen mit Voltaren dispers 2x1 weg? Kühlen mit Eispackungen und Einmassieren von Ibuprofen Salbe können Sie selbst durchführen. Oft hilft auch eine vorübergehende Entlastung mit 2 Unterarmstützen im 3Punktegang.

05.11.2019 - 19:03 Uhr

Hallo ich habe seit mehreren Wochen, immer wenn...

von Sassi

... ich nach der Schule nach Hause komme, Knieschmerzen auf beiden. Den kann ich nur schwer lokalisieren, entweder vorne oder hinten und ist dann den ganzen Tag langanhaltend. Größere Belastungen sind denen auch nicht ausgesetzt. Da ich kein schulsport mitmache, wegen der vorerkrankung chondropathia Patella. Dort ging es vom rechten aus, später auch leicht das linke.... Was könnte das ein und was soll ich tun?

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 07.11.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Das sind sicher die gleichen Schmerzen oder Ursache wie bei der früheren Diagnose Chondropathia, bitte die Kniegelenke in der Schule ausstrecken und nicht immer gebeugt lassen. Zu Hause Übungen machen :die Kniegelenke strecken, ein dickes Buch zwischen die Gelenke pressen und 8 Sekunden fest zusammendrücken. Dann wieder 8 Sekunden pausieren. Das ganze 30 mal mindestens 1x am Tag. Dann sollten die Beschwerden nach 1 Woche verschwunden sein. Viel Erfolg und gute Besserung!

27.09.2019 - 20:40 Uhr

Hallo ich habe seit einiger Zeit fast jeden Abend...

von Tanja

... Krämpfe im rechten Knie...... ich weiß, dass ich an Arthrose im rechten Knie auch leide aber der Schmerz von der Arthrose ist anders. Aber diese kleinen immer wieder kommenden Kämpfe im Knie und ersten Fußgelenk vorne ist echt schlimmer schmerz. Was ist das nur diese Krämpfe im Knie? L.g.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 30.09.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Da müssen Sie den Hausarzt konsultieren und ev. weitere Untersuchungen anstellen lassen. Das kann so viele Ursachen haben, dass man ohne weitere Informationen nicht weiter kommt. Es kann djrchaus eon Verschlimmerungsschub der Arthrose sein und Sie brauchen stärkere Medikamente. Viel Glück!

17.09.2019 - 14:52 Uhr

Hallo aus Texas Trotz gutem englisch lese ich...

von Elke

... Gesundheitsprobleme lieber auf deutsch und frage auch lieber auf deutsch. Leider ist das „mal eben zum Doktor gehen“ hier trotz Krankenversicherung sehr teuer, und bevor ich nun Termine mache, wollte ich erstmal wissen ob es sich überhaupt lohnt. Ich bin 54, war als junger Mensch auch sportlich sehr aktiv und meine Knochen haben auch manchmal darunter gelitten. :) Heute gehe ich am liebsten nur schwimmen oder mit den Hunden spazieren. Ich bin leider seit einigen Jahren etwas übergewichtig, also denke ich der Faktor kommt erschwerend dazu. Ich hatte bereits mit beiden meiner Knien in jüngeren Jahren Probleme. Rechtes Knie Meniskus (innen Meniskus entfernt und Knochensplitter) und rechtes Knie Kreuzbandabriss Zum dem leide ich seit über 30 Jahren an dem Restlessleg Syndrom. RLS. Ich bekomme hier nun seit ein paar Jahren ein Medikament, was wirklich Wunder vollbringt. RLS ist ohne Behandlung kein Spaß. Nun habe ich seit längerer Zeit (mehrere Monate) oft Schmerzen in den Knien, ganz besonders links, auch kommt es oft von der Hüfte her. Schlimm sind mittlerweile die nächtlichen stark brennenden Schmerzen im linken Knie. Ich habe mittlerweile einen Schlafkeil für das Knie (zwischen den Knien) was etwas hilft. Die Schmerzen im Knie sind aber manchmal so schlimm, dass es noch mehr schmerzt sobald ich das Knie in eine andere Position bringen will. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich bedanke mich recht herzlich.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 17.09.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Das klingt insgesamt nach einer Kniegelenksarthrose, mit jetzt akutem Reizzustand der Gelenkhaut, ausserdem müsste auch die Hüfte untersucht werden. Ich denke Sie kommen um einen Arztbesuch nicht herum. Inzwischen würde ich Ibuprofen 3x400mg einnehmen. Das bekommen Sie in USA doch ohne Rezept. Mit hoffentlich baldigem Ergebnis beste Heilungswünsche!

11.09.2019 - 17:06 Uhr

Ich habe seit über einem Jahr Schmerzen im rechten...

von Josephin

... Knie sobald ich mein rechtes Bein längere Zeit angewinkelt in Ruhestellung halte, wie beim Schlafen oder Sitzen. Ich wache dann von diesen Schmerzen jede Nacht auf und sie gehen erst durch Bewegung wieder weg. Mein Hausarzt hat es ohne Befund geröngt und sagt da kann man nichts machen...eventuell würde mehr Sport helfen. Ich gehe jedoch schon drei mal die Woche für 2 Stunden zum Training. Haben Sie noch einen Tipp was helfen könnte? Vielen Dank im Voraus...

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 13.09.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Sind die Schmerzen vorn oder hinten oder im gesamten Knie? Darauf käme es an, wenn ich dazu was sagen soll. Am einfachsten und auch am häufigsten wäte ein Kniescheibengleitlager Problem, das kann man mit Physiotherapie gut angehen! Ich empfehle eine orthopädische Untersuchung! Viel Erfolg!

10.09.2019 - 04:25 Uhr

Hallo guten Tag. Ich habe seit mehreren Monaten...

von Sarah

... immer wieder nachts ziehende, pochende, brennende Schmerzen im Knie. Allerdings nur auf der Rechten Seite. Manchmal fängt der Schmerz schon in der Hüfte an und zieht dann bis zum Knie herunter. Bei einem Positionswechsel verschwindet der Schmerz kurzzeitig, kommt dann aber wieder. Tagsüber merke ich davon fast nie etwas. Manchmal habe ich mehrere Nächte gar keine Beschwerden, derzeitig wird es aber von Nacht zu Nacht schlimmer. Haben Sie eine Vermutung, woran es liegen könnte und wie ich selber akut den Schmerz stillen kann? Er raubt mir den Schlaf. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 11.09.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Klingt nach einer Meralgia paraesthetica nocturna, muss neurokogisch abgeklärt werden. Abends Voltaren dispers 1x1und morgends Keltican forte 1x1 könnte n Sie sich vom Hausarzt verschreiben lassen. Gute Besserung!

06.08.2019 - 10:24 Uhr

Seit ca. 3 Wochen habe ich nachts Knieschmerzen,...

von Wolf B.

... die nur im seitlichen Liegen auftreten. Sobald ich auf dem Rücken liege oder aufstehe und mich bewege, gehen sie langsam weg. Beim Abtasten kann ich keine schmerzende Stelle finden. Der Schmerz liegt eher vorne um bzw. unter der Kniescheibe.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 06.08.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Ich denke da handelt es sich um ein Gleitflächensyndrom, durch Druck auf der Kniescheibe entstehen diese Schmerzen bei abgewinkeltem Kniegelenk. Behandlung konservativ durch den niedergelassenen Orthopäden. Physikalische Anwendungen und Auftrainieren des m. Vastus medialis lösen Ihr Problem.

04.08.2019 - 20:39 Uhr

Ich wache ständig nachts auf und versuche eine...

von Babsy W.

... andere Position für meine Knie aber das bringt gar nichts. Besonders wenn es kalt ist, tun meine Kniebänder noch mehr weh... Ich hatte sonst noch nie was. Und Arztbesuche vermeide ich weshalb ich hier frage ;)

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 05.08.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Das kann so viele verschiedene Gründe haben, da gibt es leider keinen anderen Weg als einen Orthopäden aufzusuchen und erst mal eine klinische Untersuchung über sich ergehen zu lassen. Viel Erfolg und gute Besserung!

06.06.2019 - 20:26 Uhr

Guten Tag! Seit einiger Zeit habe ich im...

von Frau Riedel

... seitlichen Liegen einseitige, äußere Knieschmerzen. Diese entstehen, wenn ich beide Knie anziehe und übereinanderlege. Wenn ich mich so minimal bewege, fühlt sich der brennende, dumpfe Schmerz an, als würde die Haut einreißen. Ich habe lediglich kleine, 25 Jahre alte Hautverletzung von einer Knieendoskopie ( Schleimhautsegelentfernung Knie). Da ich Seitenschläferin bin, wache ich nun häufig mit Schmerzen auf, die jedoch wieder vergehen, wenn ich die beschriebene Beinpositipn ändere. Manchmal habe ich diese Schmerzen beim Knieen. Danke für Ihre Antwort.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 10.06.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

zunächst vermute ich diese Schmerzen sind beidseitig? Könnte es sein ,dass bei dieser Position Druck auf oder in der Gegend des Wadenbeinköpchens entsteht? Dann könnte der nervus fibularis irritiert werden und auf diese Weise dieser Schmerz entstehen.Polstern Sie doch einmal diese Gegend mit einem entsprechenden Verband unter Aussparung dieser Region ab. Dazu müssen Sie zum Beispiel mehrere Papiertaschentücher übereinanderlegen und in der Mitte ein grosses Loch reinschneiden. Darüber dann den Verband, das Loch auf das gut tastbare Köpfchen.Dann berichten Sie bitte noch einmal.

31.03.2019 - 05:43 Uhr

Es war zumindest eine pauschale Erklärung. Ich bin...

von Ingrid Z.

... sehr verzweifelt, da der nächste Termin beim Arzt noch eine Zeitlang dauert.

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 17.04.2019
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

x

25.08.2017 - 00:24 Uhr

Seit vier Wochen hab ich erhebliche Schmerzen an...

von Waltraud

... der rechten Seite. Der Orthopäde spricht von Abnutzung der Bandscheibe (Altersbedingt). Ich habe sechs mal Physiotherapie Anwendungen hinter mir, bei der sechsten wurde ich in ein Schlingerbett für 20 Min gelegt. Ich wusste nicht mehr wie ich laufen sollte, mir fuhr ständig ein stechender Schmerz, in den Kreuzbandwirbel, mir graut es morgens beim Aufstehen,da hab ich die selben Schmerzen, nach etwa zwei Stunden geht es einigermaßen zu laufen. Längeres Sitzen ist eine Qual, da geht es wieder von vorne los. Angefangen hat es massiv nach einer Darmspiegelung, aber glauben tut mir das kein Arzt, leider! Hab ich überhaupt noch eine Chance auf Heilung? Für eine Rückmeldung per e-mail wäre ich Ihnen sehr dankbar ! Mit freundlichen Grüßen, Waltraud

Dr. Pfeiffer - Privatpraxis

Antwort vom Autor am 19.10.2017
Dr. med. Ulrich Pfeiffer - Privatpraxis

Wie ist denn die Diagnose? Gibt es ein NMR von der Wirbelsäule?


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete