Zahnreinigung, Pflege und professionelle Zahnreinigung

Dr. Sperber

von
verfasst am

© Ana Blazic - Fotolia.com© Ana Blazic - Fotolia.com„Nach dem Essen Zähne putzen nicht vergessen“
Auch wenn dieser Spruch heute immer noch Bedeutung hat, so hat sich doch viel im Bereich der Zahnprophylaxe getan. Zahnverlust lässt sich heutzutage verhindern. Wir wissen jedoch, dass das tägliche Zähneputzen alleine nur in den seltensten Fällen ausreicht, um ein Leben lang die eigenen Zähne gesund zu erhalten.

Was kann ich tun?
Sie sollten mindestens zweimal täglich Ihre Zähne putzen und einmal täglich sämtliche Zahnzwischenräume reinigen. Achten Sie darüber hinaus auf eine gesunde Ernährung und geregelte Mahlzeiten. Zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten sollten Sie stattdessen vermeiden. Auch die regelmäßige Vorsorge und die professionelle Zahnreinigung in Ihrer Zahnarztpraxis sind entscheidend.

Warum hilft das...
Tägliches Zähneputzen und die Zahnzwischenraumpflege verhindern, dass sich Zahnbelag, die sogenannte Plaque, ansammelt und an den Zähnen ablagert. In der Plaque befindet sich eine Vielzahl von Bakterien, welche den Zahn und das umliegende Zahnfleisch angreifen und zerstören können. Durch eine ausgewogene Ernährung mit geringem Zuckeranteil reduziert sich das Nahrungsangebot der Bakterien.

Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung ermöglicht die gründliche Reinigung an Stellen, die Sie nicht erreichen. Außerdem reduziert die Politur der Zahnflächen eine Anheftung der Bakterien an den Zahn.

Womit reinige ich die Zahnzwischenräume?
Es gibt eine Vielzahl von Zahnpflegeprodukten. Generell empfiehlt sich, ein Mittel zu nehmen, mit dem Sie gut zurechtkommen. Für die Zahnzwischenraumreinigung bieten sich entweder Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten an. Mundduschen können zusätzlich angewendet werden.

Welches Produkt für Sie passend ist, bespricht der Arzt gern während der professionellen Zahnreinigung mit Ihnen. Dort zeigt er Ihnen auch die richtige Handhabung von Zahnseide und Co.

Wie läuft die professionelle Zahnreinigung ab?
Bei der professionellen Zahnreinigung untersucht eine Praxismitarbeiterin zunächst gründlich das Gebiss und stellt die Plaquemenge und Blutungsneigung des Zahnfleisches fest. Bei Bedarf erfolgt eine Zahnsteinentfernung, bei der die harten Beläge auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen entfernt werden. Auch Verfärbungen durch Kaffee-, Tee- oder Zigarettenkonsum an schwer zugänglichen Stellen werden beseitigt.

Anschließend sind die weichen Beläge an der Reihe, die sich mit kleinen Bürsten gut beseitigen lassen. Weil sich Bakterien am ehesten an rauen Stellen und in Nischen festsetzen, wird die Oberfläche der Zähne anschließend mit einer Spezialpaste geglättet und poliert. Glatte Zahnoberflächen erleichtern Ihre eigene Pflege: Mit gleichem Aufwand haben Sie dann mehr Erfolg.

Die Zähne sind nun optimal gesäubert. Zum Schluss können die Zahnflächen noch mit einem Fluorid-Lack überzogen werden, der den Schutz vor Säureangriffen der Bakterien wirkungsvoll erhöht.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Professionelle Zahnreinigung”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (2)


17.02.2014 - 10:10 Uhr

Sehr geehrte Herr Dr. Sperber, leider weiß...

von Main

... mein Zahnarzt auch nicht weiter prof. Zahnreinigung wird ja alles schon gemacht und trotzdem sind die Zähne extrem schlecht in meiner Familie putzen alle weniger und gehen nicht regelmäßig zum Zahnarzt und haben super Zähne was sie auch zu hören bekommen wenn sie einen Zahnarzt aufsuchen.

Dr. Sperber

Antwort vom Autor am 19.02.2014
Dr. med. dent. Rasmus Sperber

Liebe/Lieber Main, vielleicht hilft es Ihnen ja in Absprache mit Ihrem Zahnarzt die Meinung eines anderen Zahnarztes hinzuzuziehen. Leider kann ich Ihnen ohne Ihren Mund zu untersuchen nicht weiterhelfen. Freundliche Grüße, Ihr Rasmus Sperber

14.02.2014 - 10:28 Uhr

Ich reiniger meine Zähne täglich 2-3 mal mit...

von M

... elekrtischer Zahnbürste, Zungenreiniger, Dentalbürsten, Zahnseide und trotzdem habe ich bereits 4 tote Zähne durch Karies, obwohl ich weder rauche, noch Kaffee trinke und nur Wasser trinke, woran kann das liegen?Ich habe keine chronischen Krankheiten oder ähnliches

Dr. Sperber

Antwort vom Autor am 17.02.2014
Dr. med. dent. Rasmus Sperber

Lieber/Liebe M, leider ist es nur sehr wenigen Menschen möglich alle Ihre Zähne ein Leben lang kariesfrei zu halten. Die Gründe dafür können sehr komplex sein. Ursachen für Karies sind nicht nur Ernährung und Pflegeverhalten. Auch die Stellung der Zähne, die Zusammensetzungen des Speichels etc. können die Zähne anfälliger oder weniger anfällig auf Karies machen. Am besten ist es Ihren Zahnarzt des Vertrauens anzusprechen und gezielt diese Frage zu stellen. Sicherlich würde die regelmäßige professionelle Zahnreinigung Ihnen helfen weitere Schäden zu minimieren. Ich hoffe Ihnen damit weiterhelfen zu können! Ihr Rasmus Sperber


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte & Heilberufler

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon