Mit Ayurveda-Medizin abnehmen ohne Jojo-Effekt

Dr. Subburayalu

von
verfasst am

© Syda Productions - fotoliaAbnehmen ist oft ein schwieriger Prozess, bei dem die ayuverdische Therapie helfen kann. (© Syda Productions - fotolia)Es wird leider weithin verbreitet, dass es so etwas wie „gesundes Dicksein“ gibt. Als Arzt kann ich das nicht verstehen. Fettleibigkeit ist eine der dramatischsten chronischen Erkrankungen, die uns bedrohen. 

Warum Übergewicht das Herz schädigen kann

Jede Zelle muss letztlich mit Blut versorgt werden. Dass Babys weniger Blut als Erwachsene haben, ist jedem klar. Aber auch ein dünner Erwachsener hat bedeutend weniger Blut als ein übergewichtiger.

Wenn wir davon ausgehen, dass pro Herzschlag 70 ml Blut in den Körper gepumpt werden, sind das bei 70 Schlägen pro Minute rund 5 Liter. Hat man aber 7 Liter Blut, muss das Herz 100 Mal pumpen. Damit hat es aber zwischen den Schlägen viel weniger Zeit, um sich zu erholen.

Auf Dauer vergrößert sich das Herz auf ungesunde Weise. Noch schlimmer: Eine Herzschwäche, die sogenannte Herzinsuffizienz, ist vorprogrammiert. In der Folge können gefährliche Erkrankungen entstehen, wie z.B.:

Gewichtsverlust ist definitiv der schwerste Kampf, den man eingehen kann. Allerdings ist es ein Kampf, der gewonnen werden muss - und das haben wir tatsächlich in der Hand. Hierzulande werden zwischen sechs und sechshundert Euro investiert, um ein einziges Kilogramm Körpergewicht zu verlieren. Oft ist das Geld aber zum Fenster herausgeschmissen, denn es kommt meistens zum Jo-Jo-Effekt.


Wieso ist Abnehmen so schwer?

Es gibt mehrere Antworten, denn das Thema ist sehr komplex. Auf den Punkt gebracht, geht es um folgende Fakten:

  1. Das Gehirn benötigt 25 % der Gesamtenergie, die der Mensch täglich „verbraucht“. Deshalb wird es uns de facto zwingen zu essen, wenn seine Messungen ergeben, dass der Körper zu verhungern droht, wie z.B. bei einer Diät.
  2. Muskeln benötigen auch Energie. Das Gehirn veranlasst aber den Abbau von Muskeln, bevor die wertvollen Fettreserven aufgegeben werden. Dadurch sinkt der Umsatz und der Kalorienbedarf des Körpers immer weiter.
  3. Fettleibigkeit ist wie eine Erkältung. Auf Dauer kommt es nämlich zu einer Entzündungsreaktion, die aber im Gegensatz zu zwei Wochen grippalem Infekt bleibt.
  4. Alles hängt mit unserem Darm zusammen, denn dort sitzt die chronische Entzündung. Doch auch die „Moppelbakterien“ sind hier zu Hause. Sie sorgen für viele negative Effekte. Man unterstellt sogar, dass sie so freundlich sind, uns zum Dank für unsere Gastfreundschaft Kalorien zur Verfügung zu stellen.

© yuriyzhuravov - fotoliaDer Darm spielt eine große Rolle im Abnehmprozess. (© yuriyzhuravov - fotolia)Wie der Darm das Abnehmen beeinflusst

Der Schlüssel zum Erfolg liegt also im Darm. Durch Fehlernährung und Antibiotikakonsum haben wir eine bakterielle Fehlbesiedlung verursacht. Machen wir das nicht rückgängig, ist eine dauerhafte Gewichtsverringerung fast ausgeschlossen.

Deshalb ist die Darmsanierung neben der Ernährungsumstellung ein Hauptansatz der ayurvedischen Therapie.

Nun ja, nicht jeder kann sich mit Darmeinläufen und dem Trinken von geklärter Butter anfreunden. Aber das Charmante an Ayurveda ist, dass sich die Therapie an die Lebensgewohnheiten der Menschen anpassen lässt. Bei der adaptierten Ayurvedatherapie werden mikroverkapselte Bakterienkulturen verwendet, die man einfach schlucken kann.

So funktionieren Sirtuine in der ayurvedischen Gewichtsreduktion

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Sie sich mit sogenannten Sirtuinen vertraut machen.
Diese Sirtuine in unseren Zellen sind absolute Alleskönner. Denn sie können den Körper entgiften, Sie vor Krebs bewahren, Entzündungen bekämpfen und lassen Sie langsamer altern. Vielleicht sorgen die Sirtuine eines Tages dafür, dass Menschen ewig leben können.

Die adaptierte ayurvedische Gewichtsreduktion gründet also vor allem auf zwei Säulen:

  1. Darm heilen
  2. Sirtuine stärken

Es kommen ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz, wie beispielsweise Bitterorange, Konjak-Wurzel und Spinat.

Nachdem Sie Ihr gesundes Gewicht erreicht haben, sollte sich außerdem Ihre gesundheitliche Gesamtverfassung verbessern. Das gelingt nur, weil die ayurvedische Therapie bis in die einzelne Zelle hinein wirkt.

In den Zellkernen wenden die Sirtuine Schaden von den Chromosomen ab, indem sie ihre Schutzkappen stärken. Das Beste ist, dass die Anwendung kinderleicht und vor allem extrem sicher ist. Jeder kann sie sofort zu Hause starten.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
6
Interessante Artikel zum Thema „Abnehmen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (1)


06.07.2018 - 16:44 Uhr

Hätte gerne mehr Infos :-)

von Iris K.

Dr. Subburayalu

Antwort vom Autor am 09.07.2018
Dr. med. Arun Subburayalu

Sehr geehrte Iris, das freut mich. Details können Sie direkt von mir unter 01638041628 erfahren. Ich freue mich auf Ihren Anruf. Mit freundlichen Grüßen Arun Subburayalu


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon