Aufhellen einzelner dunkler Zähne - Wie ist der Ablauf des internen Bleachings?

Dr. Stangl

von
verfasst am

©fotolia-BVDCVerfärbte Zähne können mit sogenanntem Bleaching wieder strahlend weiß aufgehellt werden (©fotolia-BVDC)Viele leiden darunter: Einzelne Zähne können – z.B. nach einer Wurzelkanalbehandlung – dunkel werden. Nicht immer lässt sich das vermeiden. Die Ausprägungen sind oft unterschiedlich und können mitunter komplett schwarz aussehende Zähne zur Folge haben.

Viele Patienten tragen schon sehr lange einen dunkel verfärbten Zahn mit sich herum und wissen nicht, dass man etwas dagegen tun kann. Aber mit dem sogenannten Bleaching können auch einzelne dunkel gewordene Zähne aufgehellt werden.

Ist Bleichen schädlich für die Zähne?

Prinzipiell funktioniert Bleichen immer gleich. Ob nun alle Zähne gebleicht werden oder nur einzelne, macht beim chemischen Vorgang keinen Unterschied. Wasserstoff-Peroxid dringt in Ionenform in den Zahn ein und spaltet dort dunkle Farbstoffmoleküle auf. Dadurch werden sie entfärbt. Das kann man mit dem Haare-Bleichen beim Friseur vergleichen. Ganz wichtig ist dabei, dass keine Veränderung an der Zahnstruktur stattfindet – der Zahn nimmt also keinen Schaden!

Wie wird's gemacht?

Beim Bleichen einzelner dunkler Zähne wird von der Innenseite der gleiche Zugang benutzt, der auch schon bei der Wurzelkanalbehandlung verwendet wurde. So wird keine zusätzliche Zahnsubstanz entfernt.

Die entstandene Höhle im Inneren der Zahnkrone wird zunächst gründlich von überschüssigem Wurzelfüllmaterial gereinigt und desinfiziert. Dann wird die Wurzelfüllung abgedeckt und eine Bleicheinlage eingebracht.

Anschließend wird der Zugang wieder dicht verschlossen. Das Bleichmittel wirkt nun mehrere Tage ein, ohne dass es vom Patienten bemerkt wird, denn da wurzelkanalbehandelte Zähne keinen Zahnnerv mehr besitzen, ist der Aufhellungsvorgang absolut nicht spürbar. Schon mit ein bis zwei Bleicheinlagen kann so oft über einen Zeitraum von nur wenigen Tagen ein beachtlicher Erfolg erzielt werden.

Geht das bei allen dunklen Zähnen?

Grundsätzlich kann jeder dunkel verfärbte Zahn aufgehellt werden. Zunächst muss der Zahnarzt natürlich die Ursache feststellen, die in den allermeisten Fällen eine Wurzelbehandlung ist. Voraussetzung fürs Bleichen ist lediglich eine gute und dichte Wurzelkanalfüllung, was zuvor in einem Röntgenbild überprüft wird. Die Methode ist schnell, einfach und schmerzfrei.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Bleaching”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon