Veneers im Ausland machen lassen - eine gute Idee?

Dr. von Schilcher

von
verfasst am

©vectorass - fotoliaVeneers sind eine beliebte Technik um die Zähne ästhetisch zu verschönern - doch ist es eine gute Idee sie im Ausland anbringen zu lassen? (©vectorass - fotolia)Ein schönes, offenes Lächeln strahlt Gesundheit, Sympathie und Attraktivität aus. Zu schade, wenn man darauf verzichtet, weil man seine Zähne lieber verbirgt. Dabei bietet die moderne Ästhetische Zahnheilkunde mit Veneers sehr gute Möglichkeiten, das Lächeln zu verschönern. 

Immer wieder werben ausländische Zahnärzte und Zahnkliniken im Internet nicht nur bei größerem Zahnersatz oder Implantaten, sondern auch bei Veneers mit einer Komplettbehandlung innerhalb kürzester Zeit und zu drastisch reduzierten Preisen, oft als Paketangebot mit Urlaub und Wellness-Hotel. 

Doch ist eine zahnmedizinisch einwandfreie, auch langfristig zufriedenstellende Behandlung gerade bei den Schneide- und Eckzähnen innerhalb dieser kurzen Zeit und mit diesen Preisen möglich? Und ohne ausreichendes Kennenlernen des Patienten? Wichtige Kriterien für den Behandlungserfolg: 

Individuelle Abstimmung auf jeden Patienten

Grundsätzlich müssen bei Veneers, wie auch bei anderem Zahnersatz, die Wünsche und Gegebenheiten des Patienten berücksichtigt werden. Gerade in Hinblick auf die Ästhetik handelt es sich schließlich um eine sehr individuelle Angelegenheit. Wer hat zum Beispiel nicht schon einmal Menschen gesehen, deren „neu gemachte“ Schneide- oder Eckzähne für sich genommen schön sind, jedoch einfach nicht zum Gesicht passen und beim Lächeln eher unangenehm auffallen?

Der Zahnarzt muss also erkennen, was genau zu seinem Patienten passt und die Veneers auf dessen ganz individuelles, unverkennbares Lächeln abstimmen. Das Gesamterscheinungsbild muss natürlich wirken und „stimmig“ sein. Der Patient soll nach der Behandlung sagen können: „Meine schönen neuen Zähne passen zu mir, und ich zeige sie gern - beim Reden, beim Lächeln.“

All diese Dinge können kaum in einem oder zwei Terminen geklärt und umgesetzt werden. Somit besteht bei einer Behandlung im Ausland die Gefahr, dass diese wichtigen Aspekte vernachlässigt werden müssen, weil die Zeit dafür nicht vorhanden ist. Oft gibt es auch Behandlungsalternativen oder Zahnmaterialien, zwischen denen der Patient unter Zeitdruck nicht entscheiden kann oder möchte. Alles muss ja schnell gehen. 

Beim Zahnarzt vor Ort können im Rahmen der Beratung und Vorbereitung alle notwendigen Schritte in Ruhe geklärt und entschieden werden. Der Patient hat einen verlässlichen Ansprechpartner, der ihn und seine Wünsche bereits kennt und diese bei allen Behandlungen berücksichtigen kann. Außerdem besteht vor Ort immer auch Gelegenheit, sich die Entscheidung nach dem Beratungstermin in Ruhe zu überlegen oder auch den Partner oder enge Freunde einzubeziehen.


©fotolia-nenetusRichtig angebracht können Veneers das Lächeln sehr positiv beeinflussen (©fotolia-nenetus)Natürliche Ästhetik erfordert Zeit

Damit Veneers täuschend echt wirken, ist weit mehr als die rein farbliche Anpassung der Keramik an die benachbarten Zähne erforderlich. Der natürliche Zahn ist in der Regel nicht einheitlich gefärbt, sondern weist an verschiedenen Stellen Unterschiede bezüglich Farbton, Lichtreflexion und natürlicher Lichtdurchlässigkeit auf. Zum Beispiel sind die Schneidezähne in Richtung der Schneidekante meist transparenter als an den anderen Stellen.

All das muss berücksichtigt und, je nach Veneervariante, durch aufwendigen schichtweisen Aufbau der Keramik realisiert werden. Das erfordert neben der Qualifikation und dem ästhetischen Verständnis des Zahntechnikers vor allem Sorgfalt und Zeit.


Zahntechnik „Made in Germany“

Zahntechnik aus Deutschland genießt national und international einen sehr guten Ruf. Pluspunkte sind vor allem die hohe Qualifikation der Mitarbeiter, stetige Fortbildung und die in Bezug auf Qualität und Verträglichkeit geprüften Materialien. Diese vereinen die Erkenntnisse aus der Materialwissenschaft und der praktischen Erfahrung aus langjähriger Anwendung. Entsprechend ist deutsche (Marken-)Qualität nicht zum Billigtarif zu haben. Sofern im Ausland bei Veneers Keramiken und Befestigungsmaterialien verwendet werden, die diesen Qualitätskriterien nicht entsprechen, können diese demnach wesentlich günstiger sein.


Vorteil eigenes Praxislabor

Von besonderem Vorteil ist es, wenn die Praxis in Deutschland über ein hauseigenes Dentallabor verfügt. So können sich Zahnarzt und Zahntechniker im Arbeitsprozess permanent in Bezug auf die Farb- und Formgestaltung und die Passgenauigkeit abstimmen. Zudem kann der Zahnarzt als Gesamtverantwortlicher die Qualität „seines Zahnersatzes“ stetig prüfen und bestimmen. Die Ergebnisse werden in aller Regel besser. Deshalb ist das Prinzip „Alles aus einer Hand“ eine ideale Voraussetzung.


©fotolia-Igor MojzesDurch moderne Technik in deutschen Praxen können hier bereits viele Fragen im Vorfeld abgeklärt werden. (©fotolia-Igor Mojzes)Vorschau auf das mögliche Behandlungsergebnis

Vor einer Behandlung stellen sich viele Patienten Fragen wie: „Werden meine neuen Zähne meinen Vorstellungen entsprechen? Gefalle ich mir mit Veneers und passen sie zu mir? Lohnen sich Kosten und Aufwand?“ Mittlerweile gibt es vor allem in hochtechnisierten Ländern wie Deutschland Zahnarztpraxen, die diese Fragen im Vorfeld beantworten können. Mithilfe innovativer Diagnostik und digitaler Planungsverfahren ist es möglich, schon vorher anschaulich zu zeigen, wie das spätere Ergebnis aussehen kann.


Möglicher Mehraufwand nach der Behandlung

Eine Veneerbehandlung gilt als sicher, aber auch hier können unvorhergesehene Probleme eintreten, wie zum Beispiel eine Entzündung des angrenzenden Zahnfleisches, ein feiner Riss im Veneer oder dass Keramikstücke herausbrechen. Weiterhin kann es sein, dass die Veneers beim Kauen stören und nicht exakt passen, eine Nachbesserung oder Korrektur nötig wird oder diese im Aussehen einfach nicht stimmig sind. 

In solchen Fällen ist es nach einer Auslandsbehandlung schwieriger und mit wesentlich mehr Aufwand verbunden, eventuelle Ansprüche durchzusetzen bzw. weitere erforderliche Behandlungen durchführen zu lassen, selbst wenn diese kostenfrei angeboten werden. Der Patient muss gegebenenfalls erneut ins Ausland reisen. 

Vor allem bei hohen ästhetischen Ansprüchen oder nicht eindeutig geklärten Qualitätsstandards in der ausländischen Praxis bzw. Klinik sollte die Entscheidung für eine Behandlung im Ausland daher gut abgewogen werden.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Veneers”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte & Heilberufler

Weitere Artikel von Dr. von Schilcher

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon