Sucht Tipps

Sucht: Ursachen, Symptome, Behandlung und Tipps für den Alltag

Fast fünf Millionen Deutsche sind von Alkohol, Medikamenten, Drogen oder anderen Suchtmitteln abhängig. Was Betroffene tun können, um ihre Sucht zu bekämpfen, verraten die jameda-Expertentipps.
© olly - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Alkoholsucht

Alkohol - (k)ein Thema?!

Kaum ein Thema wird so sehr tabuisiert wie der Alkoholmissbrauch. Der Obdachlose, der in der Fußgängerzone betrunken Passanten anpöbelt, wird schief angesehen. Dagegen gehört ein Bier oder ein ...  Mehr

Onlinesucht Hilfe

Onlinesucht – Gefangen in der Welt des Internets

Surfen, chatten, Emails senden – was viele Menschen als praktisches Kommunikationsmittel nutzen, entwickelt sich für einige zu einer Parallelwelt, der sie nicht mehr entkommen können: das ...  Mehr

Gesprächs- und Verhaltenstherapie

Gesprächs- und Verhaltenstherapie

In einer Gesprächs- oder Verhaltenstherapie können seelische Störungen behandelt werden. In diesem Gesundheitstipp gibt die jameda Gesundheitsredaktion einen Überblick über diese zwei ...  Mehr

Suchterkrankungen: Ursachen, Symptome und Therapie

Alkohol ist ein anerkanntes Genussmittel. Der Zwang zur ständigen Erhöhung der Trinkmenge ist jedoch ein Zeichen der Sucht. Erfahren Sie, wie Abhängigkeiten entstehen und was dagegen hilft.  Mehr

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören? So hilft die Hypnotherapie bei der Raucherentwöhnung

Die Hypnotherapie zur Rauchentwöhnung erfolgt in 3 Sitzungen. In der ersten Sitzung berichtet der Klient in der Regel über seine Therapie-Motivation sowie über frühere Versuche das Rauchen aufzugeben. Der Therapeut informiert den Patienten über die Gesundheitsrisiken, die biochemische... Mehr

Verfasst von Klaus Ulbrich am 16.03.2017  |  3 Kommentare

Kinder suchtkranker Eltern: Alles über direkte Auswirkungen auf das Erwachsenenleben und was Sie selbst tun können

Erwachsene, die als Kinder mit suchtkranken Eltern aufgewachsen sind, fühlen sich oftmals „nicht gut genug“. Sie sind hilflos in ihren eigenen Verhaltensweisen und unsicher/verwirrt von den Verhaltensweisen der Menschen in ihrem Leben. In einer Suchtfamilie aufzuwachsen, das heißt... Mehr

Verfasst von Bärbel Matz-Walter am 09.03.2017

Alkoholentwöhnung mit Hypnose: So läuft die Abstinenzverlängerung ab!

Alkoholismus ist nach Stand des heutigen medizinischen Verständnisses eine Krankheit, die nicht heilbar ist. Ziel jeder Therapie ist die möglichst lange Alkoholabstinenz. Die hier vorgestellte Methode verfolgt genau dieses Ziel der Abstinenzverlängerung und stellt eine Alternative für... Mehr

Verfasst von Dr. med. Willem Evermann am 28.01.2017

Alkohol kontrolliert trinken - eine gute Alternative zur Abstinenz

Alkohol ist ein Genussmittel und gehört in unserem Kulturkreis einfach dazu: Keine Feier ohne Alkohol. Zunehmend wird Alkohol nicht nur als Genussmittel eingesetzt. Oft lassen sich Stress, Schmerzen oder Verlust mit Hilfe von Alkohol besser ertragen. Diese Form der Selbsthilfe kann... Mehr

Verfasst von Christiane Meik am 09.07.2016  |  5 Kommentare

Alkoholsucht im Alter - eine unterschätzte Erkrankung

Suchterkrankungen im Alter sind oft ein Tabuthema, aber leider keine Seltenheit. Jeder dritte Mann zwischen 65 und 79 Jahren konsumiert Alkohol in gesundheitsschädlicher Weise. Warum das so ist und was Betroffene tun können, wollte jameda von Dr. Behrendt wissen, die an der TU Dresden an... Mehr

Verfasst von jameda am 02.04.2016  |  1 Kommentar

Endlich mit dem Rauchen aufhören - mit der Hypnose

Viele Raucher wissen, dass Rauchen schädlich für ihren Körper, ihre Gesundheit, die Fitness, den Geldbeutel und sogar ihren Geruchs- und Geschmackssinn ist. Zum Aufhören fehlt oft nur noch der letzte Stoß - hier ist es die Hypnose, die helfen kann... Mehr

Verfasst von Brigitta Egly am 28.10.2015  |  2 Kommentare

Zivilisationskrankheiten und was wir dagegen tun können

Das Leben wird immer bequemer, weshalb sich der Mensch weniger bewegt. Hinzu kommt ein Überangebot an Lebensmitteln und die ständige Verfügbarkeit von Genussmitteln wie Alkohol und Zigaretten. Das hat den Menschen träge gemacht und anfällig für Zivilisationskrankheiten wie Diabetes... Mehr

Verfasst von Dr. med. Frank Bätje - Privatpraxis am 28.05.2015  |  1 Kommentar

Wenn die Sucht nach Sex das Leben bestimmt

Gerade beim Thema Sex ist es nicht leicht, ein „normales Verhalten“ zu beschreiben oder vorzuschreiben. Ab wann man von einem gestörten, suchtartigen Sexualverhalten spricht, erklärt dieser jameda Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 05.05.2014

Werden wir als Alkoholiker geboren oder erst dazu gemacht?

Aus biologisch-medizinischer Sicht ist Alkoholismus die Folge genetischer Dispositionen und Stoffwechselabweichungen im Gehirn. Aus soziologisch-psychologischer Sicht ist süchtiges Trinken die Folge seelischer Verletzungen und ungünstiger sozialer Bedingungen... Mehr

Verfasst von René Marx am 17.03.2014  |  6 Kommentare

Alkohol ist schädlich! Oder vielleicht doch nicht?

Eines ist sicher: Ab einer bestimmten Menge schadet Alkohol dem Körper. Was Alkohol genau im Körper bewirkt, welche gesundheitlichen Folgen Alkoholkonsum haben kann und was es bedeutet, achtsam mit Alkohol umzugehen, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitsspecial... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 01.03.2014

Wie Rauchen die Psyche verändert

Warum rauchen die Menschen Tabak? Um diese Frage zu beantworten, muss man sich mit dem Begriff „Sucht“ auseinander setzen. Er leitet sich ab vom gotischen Wort „suikan“. Dies bedeutet im eigentlichen Sinne „siechen“, also Krankheit (altertümlich auch Siechtum)... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 19.06.2013  |  22 Kommentare

Sexsucht - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Bei der Sexsucht handelt es sich ursächlich nicht um ein frühkindliches Trauma oder mangelhaften Körperkontakt mit der Mutter o.ä. Sie ist ein Phänomen des sexuell reifenden oder auch bereits gereiften Menschen. Ich gehöre zu den Therapeuten, die sich bereits davon verabschiedet... Mehr

Verfasst von Jochen Rögelein am 12.12.2012  |  49 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Perchalla

Dr. Gerhard Perchalla

Facharzt für Psychosom. Medizin & Psychotherapie

Knesebeckstr. 74, 10623 Berlin

2,6
19 Bewertungen
47 % Weiterempfehlung
Frau Wolberg

Monika Wolberg

Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie

Prinz-Friedrich-Str. 3, 45257 Essen

1,7
7 Bewertungen
83 % Weiterempfehlung
Dr. Owega

Dr. Ammar Owega

Neurologe

Schillingsrotter Str. 39-41, 50996 Köln

1,0
34 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Sucht“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Abhängigkeit

das Angewiesensein auf ein bestimmtes Medikament oder eine suchterzeugende Substanz. Die entsprechenden Substanzen müssen dem Körper regelmäßig zugeführt werden, sonst treten... Mehr

Cannabis  (Hanf)

der Harz der weiblichen Pflanze enthält Cannabinoide, darunter Tetrahydrocannabiol, die wegen ihrer rauscherzeugenden Wirkung als Drogen verwendet werden. Die getrockneten Teile... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Sucht“