Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar

Ihre Entscheidungshilfe bezüglich eines Arztbesuchs oder Coronavirus-Tests

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

COVID-19 Fragebogen
Allgemein- & Hausärzte:
Alle
Online buchbare
Platin-Kunde
Dr. med. Bettina Breitkopf

Dr. med. Bettina Breitkopf

Ärztin, Praktische Ärztin, Fachärztin für Psychosom. Medizin & Psychotherapie

089/28986464

Dr. Breitkopf

Ärztin, Praktische Ärztin, Fachärztin für Psychosom. Medizin & Psychotherapie

Sprechzeiten

Adresse

Türkenstr. 7180799 München

Leistungen

Depressive Erkrankungen
Lebenskrisen
Essstörungen
Magersucht
Bulimie
Angst
Schlafstörungen
Sucht
Abendtermine

Weiterbildungen

Psychotherapie
Hausarzt
Psychosomatische Grundversorgung

Bilder

Herzlich willkommen

Mein Name ist Dr. med. Bettina Breitkopf. Ich bin in München-Schwabing bereits seit vielen Jahren, d.h. seit 1998 in meiner eigenen Praxis als Ärztliche Psychotherapeutin tätig. Wenn Sie möchten, kann ich Ihnen als Patient mit Gesetzlicher Krankenversicherung ebenso beistehen wie als Privatpatient.

Ich freue mich, dass Sie den ersten Schritt gemacht haben und momentan auf der Suche sind. Dabei haben Sie mich gefunden und möchten nun anhand einiger ausgewählter Informationen einen ersten Eindruck gewinnen. Gerne gebe ich Ihnen zu meiner persönlichen medizinischen Herangehensweise einige grundlegende Anhaltspunkte. Sie sollen Ihnen zeigen, auf welche seelischen, emotionalen und psychosomatische Beschwerdebilder ich mich vorrangig konzentriere. Dabei wende ich in den psychotherapeutischen Sitzungen meiner Praxis vorrangig das Verfahren der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie an. Diese spezifische Form des therapeutischen Ansatzes macht es möglich, auch längst vergangene und sehr tief liegende Erfahrungen und Erlebnisse einzubeziehen, die Spuren hinterlassen haben und in das aktuelle psychische Erleben hineinwirken. Mein fachärztlicher Kontakt zu Ihnen und die intensiven Gespräche, die wir führen, werden stets von Respekt geprägt. Um es schon hier klar und deutlich zu sagen: ich bemühe mich immer, daß  es bei mir keine Behandlung des Patienten aus der abgehobenen und überheblichen ärztlichen Perspektive gibt, sondern immer nur das echte Interesse, die ehrliche Wertschätzung und den menschlichen Blickwinkel – also so, wie ich auch gerne behandelt würde….-  also Werte, die Ihnen neben meiner fachlichen Expertise auf dem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden helfen sollen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Bettina Breitkopf


Meine Behandlungs­schwerpunkte

  • Leistungsspektrum

    Informieren Sie sich hier über das gesamte Leistungsspektrum von Frau Dr. Breitkopf.

Mein weiteres Leistungs­spektrum

Die folgenden Behandlungsschwerpunkte möchte ich herausgreifen, um Ihnen zu verdeutlichen, wo meine vorrangigen psychotherapeutischen Erfahrungen liegen. Bitte zögern Sie nicht, bei mir anzurufen oder mich per Mail zu kontaktieren und sich nach weiteren Einzelheiten einer ärztlich-psychotherapeutischen Beratung zu erkundigen.

  • Depressive Erkrankungen

  • Lebenskrisen

  • Essstörungen

  • Magersucht

  • Depressive Erkrankungen

    Depressive Erkrankungen sind alles andere als eine Seltenheit. Sie kommen in der Bevölkerung häufig vor, können Menschen in so gut wie jedem Lebensalter betreffen und selbstverständlich können Männer daran genauso leiden wie Frauen. Wie bei vielen anderen psychisch bedingten Krankheitsbildern kann sich auch eine Depression bzw. eine depressive Verstimmung in ganz unterschiedlichen Schweregraden ausprägen: die leichte Depression, die mittelgradige Depression und die schwere Depression. Alle drei Schweregrade sollten mit einer psychotherapeutischen Behandlung begleitet werden. Dabei kommt es für mich als Ärztliche Psychotherapeutin immer darauf an, gemeinsam mit der Patientin bzw. dem Patienten die Anzeichen einer Depression richtig zu deuten und den tieferen seelischen Ursachen auf die Spur zu kommen. Zu den typischen Anzeichen von depressiven Erkrankungen zählen Symptome wie gedru?ckte Stimmung, Grübeln, Interessenverlust, Antriebslosigkeit, verminderte Energie, erho?hte Ermu?dbarkeit und ein Verlust an Aktivita?t, Konzentrationsvermögen und Aufmerksamkeit. Schnell tritt auch ein vermindertes Selbstwertgefu?hl und Selbstvertrauen hinzu. Gefu?hle von Wertlosigkeit oder Schuld und pessimistische Zukunftsperspektiven sind nicht selten. Und bei nicht wenigen Patienten prägt sich eine Depression auch mit Libidoverlust, Schlafstörungen und innerer Unruhe bis hin zu Suizidgedanken aus. Ich bin da, wenn Sie sich eine qualifizierte psychotherapeutische Ansprechpartnerin wünschen.

  • Lebenskrisen

    Die einseitig von einem Partner gewünschte Scheidung, der unerwartete Verlust der Arbeitsstelle, der plötzliche Tod des Lebenspartners oder direkte Konfrontationen mit Gewalt, Unfall, Naturkatastrophen, Terror u.ä. können einen Menschen komplett aus der Bahn werfen. So kann es zum Beginn einer Lebenskrise kommen, deren weiterer Verlauf und Ausgang vollkommen offen sind. Viele Menschen brauchen unbedingt die fachärztliche/psychotherapeutische Stütze und Beratung, um wieder auf die Beine zu kommen und in ihr Leben zurückzufinden. Selbstverständlich bin ich für Sie da, wenn Sie sich in einem entsprechenden seelischen Ausnahmezustand befinden. Grundsätzlich sind die Zusammenhänge zwischen seelischem Erleben und körperlichen Abläufen extrem komplex. Deshalb ist es in der psychotherapeutischen Begleitung bei Lebenskrisen unverzichtbar, zeitgleich einen starken Fokus auf psychosomatische Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu legen.

  • Essstörungen

    Wer schön sein und auf andere Menschen attraktiv wirken will, der muss vor allem möglichst jung und schlank aussehen. Dieses ästhetische Leitbild prägt unsere moderne westliche Gesellschaft von A bis Z. Ob Filmstars, Modezeitschriften oder Model-Wettbewerbe im TV: Dieses Schönheitsideal wird allerorten so nachdrücklich progagiert, dass sich viele Menschen – und darunter durchaus nicht nur junge – unter starken Druck gesetzt fühlen. Durch diesen psychischen Druck und die Anpassung das persönlichen Verhaltens kann es zu einer Essstörung kommen, und damit zu einer Krankheit, die man nicht unterschätzen darf, da sehr viele der Betroffenen auch nach der erfolgreichen Therapie noch über viele Jahre hinweg an gesundheitlichen Folgeschäden leiden. Ich biete Ihnen in meiner Praxis Psychotherapie bei Essstörungen an, damit Sie wieder einen normalen Umgang mit Essen entwickeln und vor allem zu einem optimierten Umgang mit Ihrem Selbstbild gelangen. Dabei bildet der Body-Mass-Index einen medizinischen Anhaltspunkt, um zwischen Untergewicht, Normalgewicht und Übergewicht zu unterscheiden. Nicht weniger wichtig sind Alter, genetische Veranlagung und in erster Linie natürlich immer das persönliche Essverhalten. Gemeinsam können wir eine psychotherapeutische Strategie festlegen, wenn Sie sich übertrieben stark mit dem Thema Essen beschäftigen und  aus diesem gesundheitlich gefährlichen Teufelskreis herauskommen wollen.

  • Magersucht

    Das im Volksmund als Magersucht bezeichnete Leiden trägt in der medizinischen Klassifizierung den Namen Anorexia nervosa. Heranwachsende Mädchen sind davon sehr oft betroffen. Es kommen vereinzelt aber auch junge männliche Patienten vor, wobei das typische Verhalten darin besteht, durch eigene Aktivitäten zu einem starken und stetigen Untergewicht zu kommen. In sehr vielen Fällen nehmen die Patienten Appetitzügler oder Abführmittel und führen einen übertrieben aktiven Lebensstil, um möglichst viele Kalorien zu verbrennen. Der ursächliche Faktor liegt meist in der Suche nach Aufmerksamkeit, Liebe und Anerkennung sowie einer gestörten Wahrnehmung des eigenen Körperschemas. Anorektische Menschen sind von der Angst besessen, zu dick zu sein oder zu dick zu werden. Dabei mündet die permanente Unterernährung zwangsläufig in  körperlichen Folgeschäden, wie Vitaminmangel, Hormonmangel und weiteren schwer wiegenden Problemen.

  • Bulimie

    Nach einer Magersucht kann das Essverhalten  betroffener Patientinnen und Patienten häufig ins genaue Gegenteil umschlagen. In solchen Fällen kommt es zu einem Leiden, das in der Medizin den Namen Bulimia nervosa trägt. Von dieser Erkrankung, die sich in Form wiederholter und unkontrollierbarer Fressattacken ausprägt, sind ebenfalls überwiegend weibliche Patienten betroffen. Im Gegensatz zu anorektischen Patientinnen stehen hier aber zumeist schon etwas ältere Frauen im Fokus. Wenn es bei ihnen zu einer Heißhungerattacke kommt, nehmen sie innerhalb kürzester Zeit große Mengen an Nahrung zu sich. Um von dieser enormen Kalorienzufuhr aber nicht dick zu werden, müssen dann oft extreme Maßnahmen wie Abführmittel, Appetitzügler oder Diuretika genommen werden. Dazu kommt wiederholtes Erbrechen, das auf längere Sicht schwere körperliche Komplikationen wie Schäden am Zahnschmelz, Muskelschwäche oder Verdauungsstörungen verursacht.

  • Angst

    Wie die Depression, so kann auch die Angst ganz unterschiedliche Gesichter haben. Bei manchen Menschen bezieht sie sich auf bestimmte Tiere, einzelne Personen aus dem individuellen Lebensumfeld oder auf außergewöhnliche Situationen wie zum Beispiel den Aufenthalt in einem Flugzeug. Andere Menschen leiden dagegen an einer latenten, unbegründeten und tief sitzenden Angst, die das Potenzial hat, ihre freie Lebensentfaltung erheblich zu behindern. Ich bin im Zusammenhang mit allen Formen und Schweregraden der Angststörung und der damit verbundenen psychologischen Folgezustände für Sie da. Gerne kann ich Ihnen in meiner Sprechstunde mehr Informationen zu diesem Thema geben. Sie brauchen nur Ihren persönlichen Termin zu vereinbaren.

  • Schlafstörungen

    Gestörter Schlaf in seinen sehr unterschiedlichen Ausprägungsgraden tritt oft in Verbindung mit Depressionen auf, vor allem aber auch im Kontext permanenter beruflicher oder privater Überlastung. Wer beispielsweise am Burn-out-Syndrom leidet, wird in der Regel auch von erheblichen Störungen der Nachtruhe betroffen sein. Dabei liegt ein gravierendes Problem in der Tatsache, dass Schlafstörungen den wichtigen Erholungseffekt von gesundem Schlaf zunichtemachen und der betroffene Patient damit immer tiefer in den Teufelskreis von Müdigkeit, Überforderung, Leistungsverlust und einem Schwinden des Selbstwertgefühls hineinrutscht. Ich kann Ihnen als Ärztliche Psychotherapeutin auch in diesem Zusammenhang zur Verfügung stehen. Dabei müssen wir den tieferen Auslösern und Ursachen Ihrer Schlafstörung auf den Grund gehen, die Störung genau einordnen und dann im intensiven Dialog von Patient und Arzt tätig werden.

  • Sucht

    In der Psychologie wird beim Thema Sucht zwischen mehr als 70 unterschiedlichen Suchterkrankungen unterschieden. Zu den bekannten Suchtformen zählen Alkoholsucht, Nikotinsucht, Sucht nach Beruhigungsmitteln, Rauschgiftsucht, Sexsucht und Spielsucht. Daneben gibt es aber auch sehr komplexe Suchtstörungen, die eng mit Zwängen und Zwangsstörungen interagieren. Grundsätzlich prägt sich in der Sucht und im davon gekennzeichneten individuellen Verhalten des betroffenen Menschen immer ein gestörtes persönliches Selbstbild aus. Nicht umsonst schwingen in der Bezeichnung Sucht ja auch die Worte Suche und Suchen mit. In meiner Praxis kann ich mich auf Basis meiner langen Erfahrung und meiner fundierten Kompetenz um Sie kümmern, wenn Sie sich für Ihre Suchterkrankung die psychotherapeutische Behandlung wünschen.

  • Psychosomatik

    Allein ein beispielhafter Blick auf das zentrale Thema Essstörungen reicht aus, um zu begreifen, wie eng seelische und emotionale Krankheitsbilder mit körperlichen Schwierigkeiten zusammenhängen. In der Medizin wird dieser untrennbar enge Zusammenhang im Schwerpunkt der Psychosomatik betrachtet. Letztlich gehen psychosomatische Beschwerden, die es von der Migräne bis hin zu funktionellen Magen-Darm-Störungen und Hautausschlägen in unendlicher Vielfalt gibt, immer auf die untrennbare Einheit des menschlichen Organismus aus Körper, Geist und Seele zurück. Dieser ganzheitlichen Sicht fühle ich mich – durch meine ärztliche Ausbildung vor der Weiterbildung zur Psychotherapeutin  - auch im psychotherapeutischen Leistungsprofil meiner Praxis sehr verpflichtet und biete Ihnen dafür ebenfalls die komplexe und fundierte Betrachtung an.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Weitere Informationen


Warum zu mir?

Jede Form der psychotherapeutischen Beratung und Begleitung setzt das intensive und vertrauensvolle Miteinander von Patient und Arzt voraus.

Dabei folge ich meinem persönlichen Leitspruch und verspreche Ihnen schon an dieser Stelle, dass ich Sie genauso behandeln werde, wie ich dies selbst an Ihrer Stelle erwarten würde. Dazu gehören nicht nur Geduld, Sorgfalt, Feingefühl und Respekt. Vor allem folge ich der persönlichen Motivation, Ihnen nicht als Ärztin, sondern als aufmerksame, wertschätzende Therapiepartnerin auf gleicher Augenhöhe zu begegnen.

Ich sage Ihnen offen, welche Form der Therapie meiner Ansicht nach Erfolg verspricht – und auf welche ich unter dem Aspekt der gesundheitlichen Erfolgsaussichten und der Kosten verzichten würde. Bei mir können Sie also Fairness erwarten. Hier gibt es keine Beratungen, die ich für ungerechtfertigt halte und die letztlich nur dem ärztlichen Einkommen dienen. Ich bemühe mich immer und immer wieder, mich daran zu erinnern, welche Erwartung ich als Hilfesuchender jetzt genau hätte – und versuche das dann zu erfüllen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Homepage


Sonstige Informationen über mich

Bereits seit dem Jahr 1998 bin ich in München als niedergelassene Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig. Da ich die Kassenzulassung besitze, kann ich gesetzlich versicherte Patienten ebenso begleiten und betreuen wie Privatpatienten.

Sie finden mich unter der Adresse Türkenstraße 71 in München-Schwabing direkt im Universitätsviertel und in enger räumlicher Nähe zu Ludwigstraße, den Pinakotheken und der Maxvorstadt.

In der Praxis erwartet Sie eine entspannte Atmosphäre. Mir ist es wichtig, Ihnen in der Hektik des städtischen Lebens eine geschützte Zone der Ruhe und inneren Konzentration zu geben, in der wir uns voll und ganz auf Ihre ganzheitliche Existenz als Mensch unter dem Vorzeichen Ihrer seelischen und emotionalen Befindlichkeit fokussieren.

Da ich an normalen Wochentagen meist bis 21.30 Uhr in der Praxis bin, eignet sich meine Leistung als Ärztliche Psychotherapeutin insbesondere für Berufstätige, die Abendsprechstunden nach der Arbeit in Anspruch nehmen möchten.

jameda Siegel

Dr. Breitkopf ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Fachärzte f. Psychosom. Med. & Psychotherapie · in München
Praktische Ärzte · in München

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

nimmt sich viel Zeit
sehr gute Behandlung
sehr vertrauenswürdig

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

2,2

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

1,8

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

2,0

Kinderfreundlichkeit

3,8

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,6

Telefonische Erreichbarkeit

3,3

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (29)

Alle20
Note 1
19
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
22.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0
1,0

Fachlich und menschlich sehr kompetent!

Frau Breitkopf hat es mit ihrer einfühlsamen Art geschafft, ab der ersten Sitzung ein Verhältnis aufzubauen, in dem man sich ernst genommen und geborgen fühlt. Ein Raum für bedingungslose Offenheit und Ehrlichkeit, was manchmal freudig, manchmal schmerzhaft, aber immer wertvoll war. Nach jeder einzelnen Sitzung hatte ich das Gefühl etwas mehr über mich gelernt zu haben, mit dem ich in Zukunft bewusster umgehen kann und mich ein Stück weiterbringt. Dabei war ich immer wieder von ihren analytischen Fähigkeiten beeindruckt.

Ich habe ihre Hilfe zu einem Zeitpunkt gesucht, als ich mit eigener Kraft nicht mehr zur Lebensfreude finden konnte. In der Therapie habe ich gelernt auf eine positive Art und Weise mit den damaligen Gründen umzugehen. Mir wurden oftmals Dinge bewusst, die ich zuvor nicht erkannt, unterschätzt oder auch bewusst unterdrückt hatte. Die Erkenntnis darüber hat mir geholfen mich selbst besser zu verstehen, Wünsche und Bedürfnisse bewusster wahrzunehmen und diesen auch auch aktiv nachzugehen. Ich kann die Zusammenarbeit mit ihr uneingeschränkt empfehlen, da sie mit ihrer fachlich kompetenten und sehr menschlichen Art viel dazu beigetragen hat, dass ich mich einen großen Schritt gewagt habe und nun ein glückliches und selbst bestimmtes Leben führe. Von Herzen noch einmal vielen Dank!!

Die Behandlung fand von 2018-2020 statt. Termine konnten immer flexibel und am Bedarf orientiert vereinbart werden. Ein großer Vorteil sind die Termine spät abends, da man so keine Beeinträchtigung zum Berufsalltag hat und sich ganz auf die Sitzung konzentrieren kann.

01.09.2020
1,0
1,0

Einfühlsame und kompetente Psychologin

Frau Breitkopf hat sich immer ausreichend Zeit für die Gespräche genommen und kompetent über mögliche Ursachen der vorhanden Probleme nachgedacht und mit mir diskutiert. Besonders ihre freundliche und humorvolle Art verleitet mich dazu insgesamt eine sehr gute Bewertungen abzugeben. Ich war sehr zufrieden und dankbar, auch spät abends Termine zu bekommen, was besonders für Berufstätige ein großer Vorteil ist.

29.03.2020
1,0
1,0

Vertrauen und Geborgenheit

Als ich von meinem Arzt die Therapie vorgeschlagen bekommen habe, war das für mich zunächst befremdlich. Zum ersten Termin dauerte es wenige Wochen und schon während der ersten Sitzung, fühlte ich mich geborgen, ernst genommen und ich hatte innerhalb kürzester Zeit vollstes Vertrauen gewonnen. Meine Therapie ist nun zu Ende aber ich denke noch oft an die Gespräche zurück, die einfach gut getan und mich auf den richtigen Weg gebracht haben.

21.03.2020 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0
1,0

Freundliche und konsequente Ärztin

Auf Grund meiner persönlichen Probleme und dem Gefühl, dass ich selbst ohne Hilfe zu keiner Lösung kommen kann, habe ich mich bei Frau Dr. Breitkopf gemeldet und ziemlich direkt ein Erstgespräch vereinbaren können. Vom ersten Gespräch an hatte ich das Gefühl, dass ich genau die richtige Therapeutin gefunden hatte. Ziemlich schnell haben sich meine eigentlichen Probleme abgezeichnet, die mich von meiner weiteren persönlichen Entwicklung abgehalten haben. Dies lag vor allem an Frau Dr. Breitkopf, welche gezielt in der Gesprächstherapie nachfragte und auch nachhakte. Frau Dr. Breitkopf konnte sich sehr gut in meine Lage hineinversetzen und mir Möglichkeiten aufzeigen, um meine alten Gewohnheitsmuster zu verändern. Dabei fungierte sie ähnlich einer sehr guten Freundin, mit dem Unterschied, mir auch mal kontra zu geben, um Probleme auch von unterschiedlichen Standpunkten aus zu betrachten. Dadurch konnte ich über die Zeit meine eigentlichen Probleme identifizieren und an mir selbst arbeiten. Ich persönlich kann nur jeden ermutigen, bei Frau Dr. Breitkopf eine Therapie zu beginnen, wenn man selbst in seiner Persönlichkeitsentwicklung nicht weiterkommt bzw. sich in einem Loch befindet und nicht weiß, wie man alleine da herauskommen soll.

17.03.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,2
1,2

Kompetente, freundliche und einfühlsame Ärztin

Die Therapiegespräche mit Frau Dr. Breitkopf fanden stets auf Augenhöhe statt und in der absoluten Mehrzahl der Termine habe ich relevante und hilfreiche Denkanstöße bekommen. Ich habe die Therapie als sehr positiv empfunden und kann Menschen die Angst vor dem Schritt eine Therapie zu beginnen nur Mut machen! Ich würde diesen Schritt immer wieder gehen und kann Frau Dr. Breitkopf uneingeschränkt weiterempfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung88%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe20.497
Letzte Aktualisierung20.12.2016

Danke , Dr. Breitkopf!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler